PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 780909 (JLG Deutschland GmbH)
  • JLG Deutschland GmbH
  • Max-Planck-Straße 21
  • 27721 Ritterhude
  • http://www.jlg.com/de-de

JLG-Teleskoparbeitsbühnen auf der Partymeile

Mehrere JLG-Teleskoparbeitsbühnen unterstützen den Auf- und Abbau zur Silvesterparty am Brandenburger Tor - trotz Hektik präzise Arbeit abgeliefert

(PresseBox) (Ritterhude, ) In Berlin, zwischen Siegessäule und Brandenburger Tor, Kameras montieren, Verkabelungen legen, Bildschirme aufstellen, Lautsprecher anbringen und vieles mehr. Dafür waren einige JLG-Arbeitsbühnen im Einsatz. Unter anderen eine motorbetriebene Gelenkteleskopbühne 510AJ mit 15,81 m Plattformhöhe und eine motorbetriebene Teleskoparbeitsbühne 860SJ mit 26,21 m Plattformhöhe. In beiden Bühnentypen sind Deutz-Dieselmotore verbaut. In der großen 860SJ ein 46 kW (61,6 PS) und in der kleineren 510AJ ein 35 kW (47,5 PS) starker Motor. Die größere JLG-Bühne kann damit 5,6 km/h und die kleinere 7,2 km/h fahren. Diese Geschwindigkeiten sind bei der über einen Kilometer langen Partymeile ein nicht zu unterschätzender Vorteil. Die Feierstrecke haben wir alle noch in Erinnerung. Aus Zeiten des Fußball-Sommermärchens oder der Feier zum Gewinn der Fußball-WM 2014.

Die gute Beweglichkeit ist ein Plus

Während der Aufbauzeit herrschen der übliche Trubel und das sich ordnende Durcheinander. Da steht schon mal eine Palette, oder auch PKW oder ein Glühweinstand im Weg. Aber die JLG-Bühnen lassen sich dadurch nicht aufhalten. Die Gelenkteleskopbühne 510AJ  reicht seitlich 9,48 Meter weit. Die Knickpunkthöhe liegt bei 7,63 m. Das heißt, dass die gewünschte Arbeitsposition in der Höhe auch bei schwierigen Bedingungen am Boden angefahren werden kann. Wobei hier die Wenderadien mit 2 m innen und 5 m außen auch viel Manövrierbarkeit ermöglichen. Geschwenkt werden kann um 360°. Der Korbarm ist um 145° (+75°/-70°) vertikal bewegbar. Bei der größeren Teleskoparbeitsbühne 860SJ, die horizontal 22,86 m weit reicht, ist die Beweglichkeit genauso gut wie beim kleineren JLG-Modell. Die Bühne kann um 360° geschwenkt und der Korb um 130° vertikal bewegt werden. Auch der Wenderadius von 3,66 m innen und 6,86 m außen macht das Manövrieren leichter.

Zügig die Arbeit schaffen

Von großer Bedeutung ist die Funktionsgeschwindigkeit der Bühnen - schnelles Aus- und Einfahren des Gelenkauslegers, zügige Bewegungen der Gelenkarme, schnelle und präzise Korbbewegungen. Auch das sind Parameter, die die JLG-Bühnen im Einsatz so wertvoll sein lassen. „Es gibt beim Aufbau einer solchen Veranstaltung, beim Messebau oder im Baugeschehen allgemein keine Standardisierung. Man muss sich immer schnell auf eine Situation einstellen“, sagt Andreas Schulze von der Trafö GmbH aus Wustermark, der Bühnenvermieter, der auf der Partymeile im Einsatz befindlichen Maschinen. Die JLG-Bühnen unterstützen dabei perfekt.

Über die Oshkosh Corporation

Die Oshkosh Corporation ist führend in der Entwicklung, Herstellung und Vermarktung einer großen Reihe von Spezialzugangsmitteln, Nutzfahrzeugen, Feuerwehr- und Rettungswagen, Militärfahrzeugen und Fahrzeugaufbauten. Die Oshkosh Corporation bietet unter den Markennamen Oshkosh®, JLG®, Pierce®, McNeilus®, Jerr-Dan®, Frontline™, CON-E-CO®, London® und IMT® Herstellung, Vertrieb und Serviceleistungen für ihre Produkte. Oshkosh-Produkte werden weltweit von Unternehmen geschätzt, die besonderen Wert auf hohe Qualität, überragende Leistung, ausgezeichnete Zuverlässigkeit und Langlebigkeit legen. Weitere Informationen finden Sie unter www.oshkoshcorporation.com.

Zukunftsorientierte Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält Aussagen, die vom Unternehmen als „zukunftsorientierte Aussagen“ in Anlehnung an die im Private Securities Litigation Reform Act der USA von 1995 dargelegte Definition eingestuft werden. Alle Aussagen, die keine historischen Fakten sind, einschließlich und ohne Einschränkung Aussagen bezüglich der zukünftigen finanziellen Situation des Unternehmens, der Geschäftsstrategie und Ziele, veranschlagter Verkaufszahlen, Kosten, Einnahmen, Investitionsaufwand, Verschuldungen, Cashflows, Plänen und Zielsetzungen der Geschäftsleitung für zukünftige Tätigkeiten, sind zukunftsorientierte Aussagen. In dieser Pressemitteilung dienen Wörter wie „könnte“, „wird“, „erwartet“, „beabsichtigt“, „schätzt“, „rechnet mit“, „glaubt“, „sollte“ oder „plant“ oder negative Formen oder Abwandlungen davon und ähnliche Ausdrücke im Allgemeinen zur Kennzeichnung zukunftsorientierter Aussagen. Diese zukunftsorientierten Aussagen stellen keine Garantie zukünftiger Leistungen dar und unterliegen Risiken, Unsicherheiten, Annahmen und anderen Faktoren, auf die das Unternehmen zum Teil keinen Einfluss hat und die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse grundlegend von den in den zukunftsorientierten Aussagen genannten oder implizierten Ergebnissen abweichen. Zu diesen Faktoren gehören die Konjunkturabhängigkeit der Zugangsmittel des Unternehmens, kommerzieller Märkte und von Märkten für Feuerwehr- und Notfallrettungsbedarf, insbesondere in Bezug auf die wirtschaftliche Entwicklung in Amerika und Europa; die Stärke des Wachstums aufstrebender Märkte und die projizierte Annahmerate für Arbeit mit Hubgeräten; die erwartete Höhe und der Zeitpunkt der Beschaffung von Produkten und Dienstleistungen durch das US-Verteidigungsministerium und die entsprechende Finanzierung; Risiken in Bezug auf Einschränkungen von staatlichen Ausgaben vor dem Hintergrund des Drucks auf den US-amerikanischen Verteidigungsetat und einer unsicheren Strategie des US-Verteidigungsministeriums in Bezug auf taktische Radfahrzeuge, einschließlich der Fähigkeit des Unternehmens, die infolge des Auftragssrückgangs im Verteidigungsektor erforderlichen Kostensenkungen erfolgreich zu managen; die Fähigkeit des Unternehmens, einen Fertigungsauftrag im Rahmen des US-amerikanischen Programms Joint Light Tactical Vehicle zu gewinnen; die Fähigkeit des Unternehmens, die Preise zur Erhöhung der Gewinnspanne anzupassen oder höhere Einkaufspreise zu kompensieren; steigende Waren- und Rohstoffkosten, insbesondere im Zuge einer anhaltenden Konjunkturerholung; Risiken in Zusammenhang mit der Konsolidierung und Ausrichtung von Standorten, einschließlich der damit zusammenhängenden Kosten und Abgaben einschließlich nicht erzielter, obwohl geplanter Kosteneinsparungen; die Dauer der globalen Rezession, die zu zusätzlichen Wertminderungsaufwänden für viele immaterielle Anlagen des Unternehmens und/oder zu einer langsameren Erholung der konjunkturabhängigen Geschäftszweige des Unternehmens führen könnte, als auf dem Aktienmarkt erwartet wird; Risiken in Bezug auf die Einbringlichkeit von Forderungen, insbesondere für die Gesellschaften, die mit Unternehmen aus dem Bausektor zusammenarbeiten; die Kosten von Garantiekampagnen mit Bezug auf die Produkte des Unternehmens; Risiken in Bezug auf Produktions- oder Lieferverzögerungen als Folge von Qualitäts- oder Herstellungsproblemen; Risiken in Verbindung mit internationalen Tätigkeiten und Vertrieb, einschließlich Wechselkursschwankungen und die Einhaltung des US-amerikanischen Antikorruptionsgesetzes (United States Foreign Corrupt Practices Act); die Fähigkeit des Unternehmens, die komplexen Gesetze und Bestimmungen einzuhalten, die für für Auftragsnehmer US-amerikanischer Behörden gelten; und Risiken in Bezug auf die Fähigkeit des Unternehmens, erfolgreich gemäß seiner strategischen Roadmap zu handeln und seine langfristigen finanziellen Ziele zu erreichen. Zusätzliche Informationen über diese und andere Faktoren sind den bei der US Securities and Exchange Commission hinterlegten Akten des Unternehmens zu entnehmen. Alle zukunftsorientierten Aussagen gelten nur für den Zeitpunkt dieser Pressemitteilung. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung und erkennt keinerlei Verpflichtung an, die Informationen in dieser Pressemitteilung zu aktualisieren. Investoren sollten bedenken, dass das Unternehmen diese Informationen bis zur nächsten Telefonkonferenz zur Veröffentlichung der Quartalszahlen u. U. nicht aktualisiert, wenn überhaupt.

JLG Deutschland GmbH

JLG Industries, Inc. ist weltweit führend in der Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von Zugangsmitteln. Das umfangreiche Produktportfolio des Unternehmens umfasst führende Marken, wie z. B. JLG®-Hubarbeitsbühnen, JLG- und SkyTrak®-Teleskoplader sowie eine Reihe von ergänzendem Zubehör, das die Vielseitigkeit und Effizienz dieser Produkte weiter erhöht. JLG ist eine Tochtergesellschaft der Oshkosh Corporation [NYSE: OSK]. Weitere Informationen über JLG Industries, Inc., finden Sie unter www.jlg.com.