PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 431305 (JD Europe Components GmbH)
  • JD Europe Components GmbH
  • Frankfurter Landstraße 15
  • 61231 Bad Nauheim
  • http://tranzx.com
  • Ansprechpartner
  • Nils Niederheide
  • +49 (6032) 3459-20

JD eröffnet neues Batterie-Test-Labor

(PresseBox) (Bad Nauheim, ) Batterie-Test-Labor unterstreicht TranzX PST's Bestreben für Batterie-Sicherheit und die führende Position fortschrittliche E-Bike Technologie. Zusätzlich erweitert eine neue, moderne Lackiererei die TranzX PST Produktionsmöglichkeiten

Die JD Gruppe, führender Hersteller von Fahrradkomponenten und elektrischen Antriebssystemen für elektrische Fahrräder, hat kürzlich ein neues Batterie-Test-Labor auf dem E-Bike Fabrikgelände in Dongguan, China eingeweiht. Das Labor bietet JD die Möglichkeit, Energiespeicherzellen, Batteriemodule und komplette Batteriemodelle ausführlich zu testen. Darüber hinaus erweitert und komplettiert eine Lackiererei mit modernster Ausstattung JD's ganzheitliche Ausrichtung und TranzX PST Produktionsprozess.

Beide Erweiterungen wurden auf dem 120.000 Quadratmeter Fabrikgelände integriert und ergänzen sinnvoll die Produktion von kompletten TranzX PST E-Bikes sowie TranzX PST Antriebskomponenten.

Neues Batterie-Test-Labor für fortschrittliche Batterie-Technologien

Das Batterie-Labor wurde in einem separaten Testgebäude auf JD's Produktionsgelände für elektrische Mobilität erbaut und integriert diverse Forschungsmöglichkeiten auf fortschrittlichstem Niveau. Hier werden alle aktuellen TranzX PST Batteriemodelle ausführliche und bis ins Detail getestet und analysiert. Zusätzlich werden neben den Lithium-Ionen Technologien auch weitere Energie-Speicher-Technologien erforscht.

Unterschiedliche Testgeräte stehen für elektro-technische als auch mechanische Tests zur Verfügung, die eine Simulation von extremen Temperaturen, Feuchtigkeit und Nutzerverhalten ermöglichen. Komplette Batterien und Batterieelemente können bis hin zu den Einzelzellen untersucht werden und hinsichtlich Leistung und Fehlfunktionen analysiert werden. Die Batterie-Analyse-Möglichkeiten beinhalten das Testen von Resistenz bezüglich hohen und niedrigen Temperaturen, Kompression und Fallhöhen, grundsätzliche Haltbarkeit unter verschiedenen Anwendungsmethoden und elektrische Über- und Tiefentladungen.

Die wertvollen Ergebnisse dieser Tests und eine detaillierte Analyse werden dazu verhelfen, TranzX PST Batterien noch haltbarer und stabiler zu machen. Beispiele für die hohe Bedeutung des neuen Batterie-Test-Labors zeigen JD's neue Projekte wie die Entwicklung einer leistungsstärkeren Batterie und der eines neuen Batterie-Management-Systems, welche z.B. deutlich mehr Analyse- und Auslesefunktionen zulässt.

Das neue Batterielabor fügt sich somit in JD's bestehendes Geflecht aus Produkttests, Forschung & Entwicklung und Qualitätsmanagement der Fabrik in Dongguan und der R&D Abteilung in der Taiwan Niederlassung. Die Ergänzung von solch entscheidender "in-house" Verantwortung ist die neueste Entwicklung innerhalb JD's Strategie für elektrische Fahrräder, welche für die Entwicklung sicherer und fortschrittlichster Antriebstechnologien sehr wichtig ist.

Obwohl diese Testverfahren sehr ähnlich im Vergleich zu anderen Batterietests sind, wird JD nicht auf eine zusätzliche, externe Prüfung verzichten. Die kürzlich initiierte Zusammenarbeit mit der BATSO Prüfstelle wird bestehen bleiben und als offizielles Prüfsiegel die Sicherheit bestätigen. "Die neue Fähigkeit wird unser Wissen und unsere Testmöglichkeit deutlich verbessern" erklärt CEO der JD Gruppe Johnson Cho. "Unser neues Labor repräsentiert eine Steigerung unseres Qualitätsmanagement-Systems und unser erhöhtes Bestreben nach sicherer Technologie für hochwertige und stabile Batterien."

Neue Lackiererei für eine ganzheitliche E-Bike Produktion

Zusätzlich zu dem neuen Batterie-Labor, hat JD ebenso eine Lackiererei für flüssig Beschichtungsmittel auf Stahl und Aluminium eröffnet. Auf dem Gelände der Dongguan Fabrik, wurde eine 1.200 Quadratmeter große Halle mit einer komplett ausgestatteten Lackiererei für Fahrradrahmen und Antriebskomponenten erbaut.

Die nach neuestem Standard errichtete Lackierhalle bietet eine ca. 1.500 Meter lange Lackierstraße, welches zwei Computer-gesteuerte Lackierstationen, eine manuelle Lackierstation sowie einen Wärme- und Trockenbereich passiert. Bis zu zwei Farben können auf Fahrradrahmen und Antriebskomponenten aufgetragen werden und durch zusätzliche Sticker verziert werden.

Mit der internen Lackiererei erweitert JD seine TranzX PST Produktion und bietet OEM Kunden einen umfassenden E-Bike Service mit individuellen und einheitlichen E-Bike Designs. Kunden profitieren von einem unabhängigen, fließend aneinander gekoppelten, kosteneffektiven und schnelleren Produktionsprozess.

JD Europe Components GmbH

Die JD Gruppe entfachte den letzten großen Modetrend des 20. Jahrhunderts, als sie den Razor und den JD Bug Kick Scooter einführten. Das Forbes Magazin setzte JD's leicht gewichtige Aluminium-Miniscooter auf eine Ebene mit den Crayola Crayons und den Beanie Babies als eines der 10 bekanntesten Spielzeuge des Jahrhunderts.

1992 startete JD TranzX als Warenzeichen und etablierte damit eine globale Marke für Fahrrad-Komponenten auf höchstem Qualitätsniveau. 2007 wurde das sensorgesteuerte Antriebssystem TranzX PST eingeführt.

Die JD Gruppe gehört zu den weltweit führenden Unternehmen bei der Entwicklung von innovativen Fortbewegungsmitteln mit einer Vielzahl von Qualitätsmarken in unterschiedlichen Produktkategorien.

Als OEM-Zulieferer produziert die JD Gruppe Produkte für viele der weltweit führenden Marken, wie Coca Cola, Ferrari, Kawasaki, Pride Mobility, Razor, Red Bull und Swiss Army.

Die JD Gruppe verfügt über Niederlassungen in Taiwan, China, Japan, Deutschland und den USA. Das Konglomerat betreibt drei Werke in Taiwan und China.