PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 720184 (OpusCapita Software GmbH)
  • OpusCapita Software GmbH
  • Lindemannstraße 79
  • 44137 Dortmund
  • http://www.opuscapita.de
  • Ansprechpartner
  • Steffen Maltzan
  • +49 (511) 336515-11

OpusCapita eröffnet Office in Frankfurt am Main - starkes Marktwachstum beim F&A-Outsourcing und E-Invoicing erwartet

(PresseBox) (Hannover, ) OpusCapita hat eine neue Repräsentanz in Frankfurt am Main eröffnet. Zentral gelegen zwischen Innenstadt, Messe und Hauptbahnhof, bietet sie seit Kurzem in der Mainzer Landstraße 50 die südlichste Anlaufstelle für Kunden in Deutschland. Der deutsche Hauptsitz des Spezialisten für Automatisierung und Auslagerung von Finanzprozessen mit finnischen Wurzeln liegt in Hannover. Die Ausweitung ist auch eine strategische Investition: OpusCapita erwartet insgesamt ein starkes Wachstum des Outsourcing-Markts im Bereich Finance & Accounting in Deutschland.

"Durch Automatisierung und insbesondere Outsourcing im Bereich F&A lassen sich bei den meisten deutschen Unternehmen noch große Kosteneinsparungen und strategische Vorteile erzielen. Im Vergleich zum Ostseeraum ist der Markt hierzulande noch deutlich weniger entwickelt. Mit der Eröffnung eines Büros am Finanzplatz Frankfurt tragen wir dieser Tatsache Rechnung", sagt Christian Scherf, Geschäftsführer der OpusCapita GmbH. Denn nach Ansicht Scherfs wird sich der Rückstand deutscher Unternehmen mittelfristig drastisch reduzieren. Dafür sprechen drei wesentliche Faktoren: Erstens Outsourcing als Reaktion auf Kostendruck und zur Krisenprävention, zweitens das Schwinden von unbegründeten Vorbehalten bei CFOs und drittens E-Invoicing als Impulsgeber für umfassende Projekte im Bereich Business Process as a Service (BPaaS).

Krisenfest durch Outsourcing

"Die Erfahrung hat uns gezeigt, dass steigender Kostendruck in Unternehmen und Furcht vor Krisen zu Aufschwüngen im Bereich Outsourcing führen. Nach den großen Outsourcing-Wellen in den Bereichen IT und Personalabrechnung wird der nächste starke Trend die Auslagerung von Finanz- und Buchhaltungsprozessen sein", erläutert Scherf. "Neben dem vordergründigen Ziel der sofortigen Kostenreduktion können CFOs damit auch für strategische Vorteile sorgen: Jederzeit klar ermittelbare Transaktionskosten und situationsgerecht sich anpassende variable Kosten beispielsweise verschaffen ihnen in Krisensituationen Überblick und Handlungsspielraum."

Vorbehalte abbauen

Eine von OpusCapita unterstütze Studie von Pierre Audoin Consultants (PAC) hat im Herbst 2014 gezeigt, dass in den deutschen Finanzabteilungen oft Vorbehalte gegen F&A Outsourcing bestehen. Es fiel aber auf, dass die Ressentiments dort größer waren, wo noch keine Erfahrungen vorlagen. "Unternehmen, die bereits eigene Erfahrungen mit F&A BPO-Dienstleistern gemacht haben, bewerteten diese zu 94 Prozent positiv. Es ist daher zu erwarten, dass bei steigendem wirtschaftlichen Druck immer mehr Unternehmen umdenken", erläutert Scherf.

E-Invoicing als Impulsgeber

Europaweit wird der Anteil elektronisch abgewickelter Rechnungsvorgänge im öffentlichen Sektor und zwischen Unternehmen jährlich um 22 Prozent steigen, prognostiziert der Schweizer Branchenexperte Billentis. "Wenn sich erst ein einheitlicher Datenstandard wie beispielsweise ZUGFeRD oder Peppol etabliert hat, ist mit einem noch stärkeren Wachstum in Deutschland zu rechnen. Das können wir aus drei Jahrzehnten eigener Erfahrung als Spezialist in der Automatisierung von Finanz-Transaktionsprozessen bestätigen", sagt Scherf. Als finnisches Staatsunternehmen hat OpusCapita im fortschrittlichen nordischen Raum viele dieser Projekte selbst umgesetzt. "Dort hat sich auch gezeigt: Haben Unternehmen erstmals ein Pilotprojekt erfolgreich etabliert - zum Beispiel E-Invoicing mit Software-as-a-Service (SaaS) - sind sie häufig bereit, mit weiter reichendem Business Process as a Service (BPaaS) das volle Optimierungspotenzial zu nutzen", ergänzt Scherf.

OpusCapita Software GmbH

OpusCapita ist Spezialist in der Automatisierung von Finanz-Transaktionsprozessen mit über 30 Jahren Erfahrung in diesem Bereich. Die Dienstleistungen und Lösungen des Unternehmens decken das gesamte Spektrum der Finanzprozesse ab. Ziel ist es, die Kunden bei der Optimierung ihrer internationalen Geschäftsprozesse zu unterstützen. Zu diesem Zweck bietet OpusCapita in Kombination mit fundierter Beratung eigenständig entwickelte Software, Digitalisierungsservices und Automatisierungslösungen für Kreditoren- und Debitorenprozesse sowie Zahlungsverkehr an. Die Leistungen reichen bis zum kompletten Business Process Outsourcing. Insbesondere mittlere und große Unternehmen profitieren von OpusCapitas Best Practice-Services. Häufig werden dabei Kosteneinsparungen von 30 bis 50 Prozent erreicht.

Der deutsche Hauptsitz OpusCapitas und die Accounting Unit befinden sich in Hannover. Die Document Service Unit ist in Halle/Saale angesiedelt. OpusCapita beschäftigt in Deutschland rund 100 Spezialisten. Country Manager für die Länder Deutschland, Österreich und Schweiz ist Christian Scherf.

OpusCapita ist Teil der finnischen OpusCapita Gruppe, einem führenden Anbieter von Lösungen zur Automatisierung von Finanzprozessen per Outsourcing oder als Service - für mehr als 10.000 Klienten mit Endkunden in über 50 Ländern. Die Unternehmensgruppe hat Niederlassungen in neun europäischen Ländern und beschäftigt 2.300 Spezialisten. 2013 erzielte sie einen Nettoumsatz von 263 Millionen EUR. Der Hauptsitz liegt in Espoo, Finnland. Die OpusCapita Gruppe ist Teil der Posti Group Corporation, die zu 100 Prozent im Besitz des finnischen Staates ist.