Der Aufwärtstrend hält weiter an

Analyse der Pkw-Zulassungen in EU und EFTA für Juli 2014

(PresseBox) ( Limburg, )
.
- 5,4% mehr Zulassungen im Juli gegenüber Vorjahresmonat; elfter Monat Wachstum in Folge
- Absatzplus auf Europas fünf größten Mäkten liegt im Durchschnitt bei über 5%
- Volkswagen weiterhin erfolgreichste europäische Marke mit einem Plus von 8,1% im Juli

Keine Anzeichen von Schwäche auf Europas Neufahrzeugmärkten. Nach Angaben des internationalen Marktbeobachters JATO Dynamics in Limburg stieg die Zahl der Zulassungen im Juli um 5,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Die Mehrzahl der großen europäischen Fahrzeugmärkte, darunter auch die fünf größten, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und Spanien, verzeichneten ein Zulassungsplus seit Jahresbeginn.

"In Anbetracht der momentanen Situation ist ein Abwärtstrend auf Europas Neufahrzeugmärkten wohl nicht zu erwarten", sagt Gareth Hession, Vizepräsident von JATO Research. "Der Absatz wird in den meisten europäischen Ländern, vor allem in einigen Schlüsselmärkten, stabil bleiben. Ich erwarte eine Fortsetzung dieser Entwicklung im August, und dass ein komplettes Jahr mit Wachstum zu verzeichnen sein wird", so Hession weiter.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.