Klimaschutz kann cool sein und Spaß machen

MWJ-Studierende überzeugen mit PR-Strategien für den Landkreis Oldenburg

(PresseBox) ( Wilhelmshaven/Wildeshausen, )
Tolle Ideen und eine – so wörtlich – „umwerfende Präsentation“: Die Studierenden des siebten Semesters im Studiengang Medienwirtschaft und Journalismus an der Jade Hochschule in Wilhelmshaven haben ihren „Kunden“ überzeugt. In der Lehrveranstaltung „PR und Öffentlichkeitsarbeit“ bei Prof. Dr. Andreas Schelske haben sie PR-Strategien für den Landkreis Oldenburg entwickelt. Ihr spezieller Auftrag war es, das Thema Klimaschutz Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Landkreis näher zu bringen.

Ende November präsentierten sie in der Rolle von sieben Agenturen, die um den „Auftrag“ des Kunden konkurrierten, ihre Konzepte vor Mitgliedern des Klimaschutzbeirats des Landkreises im Kreishaus in Wildeshausen. Mit dabei waren der stellvertretende Kreistagsvorsitzende Bernhard Schwarting, Wildeshausens Bürgermeister Jens Kuraschinski, Klimaschutzmanagerin und „Auftraggeberin“ Manuela Schöne, Matthias Kluck vom Kreisschülerrat sowie Berater Stefan Löchtefeld von der e-fect dialog evaluation consulting eG, der den Kontakt zur Jade Hochschule hergestellt hatte. Selbst Landrat Carsten Harings ließ es sich nicht nehmen, die Studierenden einzeln per Handschlag zu begrüßen und ihnen schon im Voraus für ihr Engagement zu danken.

Am meisten überzeugte in der zweistündigen Präsentation die Agentur „PRäsent – Kommunikation, die bleibt“ mit den Studentinnen Norina Hagen, Franziska Jostwerth, Melanie Jürgens, Sarah Kuhlmann, Helena Schlender und Jasmin Spitzer. Die Gruppe hatte unter der Überschrift „Wir schicken euch in gutes Klima“ als Haupt-Kommunikationsmaßnahme einen Wettbewerb für Schüler ab Klasse fünf entwickelt, bei dem die Schüler an unterschiedlichen Aktionen teilnehmen und dabei auf einer Stempelkarte Punkte für ihre Klasse sammeln können. Zu den Aktionen gehören beispielsweise ein Fahrradflohmarkt in Verbindung mit einem autofreien Sonntag, eine Kleidertauschbörse, eine „grüne“ Ferienfreizeit und ein Fotowettbewerb.

Nach den vielen guten Präsentationen der „Agenturen“ sei es sehr schwer gefallen, sich innerhalb weniger Minuten auf einen Sieger zu einigen, betonte Manuela Schöne: „Eigentlich haben alle gewonnen, denn bei jeder Präsentation war etwas Tolles dabei, das sich auch gut umsetzen lässt.“ Beim Konzept der „Sieger“-Agentur seien besonders die Praxisnähe der vorgeschlagenen Aktionen, der rote Faden und die lebendige Präsentation aufgefallen. Aber auch viele Maßnahmen aus anderen Gruppen seien so toll dargestellt worden, „dass man  am liebsten sofort mit der Umsetzung anfangen möchte“.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.