PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 196590 (Eberspächer Climate Control Systems GmbH & Co. KG)
  • Eberspächer Climate Control Systems GmbH & Co. KG
  • Eberspächerstraße 24
  • 73730 Esslingen
  • http://www.eberspaecher.com
  • Ansprechpartner
  • Esther Gerber
  • +49 (711) 939-0250

Schnell und leistungsstark: Für den neuen Kommunikationsstandard FlexRay in Fahrzeugen ist Eberspächer Electronics gefragter Spezialist

(PresseBox) (Göppingen / Esslingen, ) Um die ständig zunehmende Komplexität der Elektroniksysteme im Automobil bewältigen zu können, hat sich die internationale Automobilindustrie auf FlexRay, einen neuen elektronischen Kommunikationsstandard, geeinigt. Für dieses zukunftsorientierte Bussystem präsentiert das Expertenteam von Eberspächer Electronics auf der IAA maßgeschneiderte Tools, Schnittstellen, Testumgebungen sowie spezielle Steuergeräte. Zudem unterstützt das Göppinger Tochterunternehmen des Esslinger Automobilzulieferers Eberspächer seine Kunden bei der Entwicklung und Produktion von Fahrzeugvernetzungskomponenten.

Einstieg in FlexRay leicht gemacht FlexRay ist ein serielles, deterministisches und fehlertolerantes Bussystem. Im Gegensatz zum heute üblichen CAN-Netzwerk, ist es 20 Mal schneller, überträgt größere Datenmengen in Echtzeit und legt zudem eine zeitliche Reihenfolge für die Datenpakete fest. Damit eröffnen sich für die Zukunft völlig neue Einsatzgebiete - zum Beispiel bei aktiven Sicherheitssystemen. Das erste Serienfahrzeug mit FlexRay-Kommunikation läuft bereits seit 2006 vom Band.

Aufgrund der hohen Komplexität des Bussystems FlexRay ist ein einfacher Einstieg in die Thematik wichtig. Eberspächer Electronics hat dafür das Paket "FlexDevel Starter" entwickelt, das speziell auf Neueinsteiger zugeschnitten ist. Es umfasst zwei einfach nutzbare Kommunikationsknoten zum Aufbau eines FlexRay-Netzwerkes, eine Analyselösung auf Basis der FlexCard, sowie das FlexRay-Training. Mit Hilfe dieses Starterkits finden sich Neulinge im FlexRay-System schnell zurecht und können die Kenntnisse zügig bei ihren eigenen industriellen Anwendungen umsetzen.

Tools für Testapplikationen Bei der Entwicklung werden FlexRay-Steuergeräte den unterschiedlichsten Tests unterzogen. Zur optimalen Testdurchführung bietet Eberspächer Electronics spezielle Tools an, welche die Anforderungen von FlexRay gezielt berücksichtigen.

So ist FlexXcon midget eine robuste, kostengünstige und leistungsfähige Elektronikplattform, die über eine Reihe von unterschiedlichen automobilen Busschnittstellen (FlexRay, CAN, LIN, MOST) verfügt. Dank der robusten Bauart lässt sich das Modul sowohl im Labor als auch im Fahrzeug einsetzen. Mit FlexXcon midget können Entwickler zum Beispiel das Fahrzeugnetzwerk simulieren und damit ein Steuergerät auch einzeln, das heißt ohne seine Kommunikationspartner, testen. Gewollte Kommunikationsstörungen zwischen Steuergeräten können herbeigeführt und der Datenaustausch verändert werden. Ein weiterer Vorteil: Mit Hilfe dieser Elektronikplattform als Gateway lassen sich FlexRay-Steuergeräte auch in bestehenden CAN-Prüfständen testen.

Für komplexere Testanwendungen, beispielsweise Hardware-in-the-Loop Simulationen (HiL) oder automatisierte Prüfplätze, wird die PC-gestützte FlexCard-Familie angeboten. Dank der verschiedenen Bauformen und in enger Zusammenarbeit mit dem FlexRay-Spezialisten als Entwicklungspartner lassen sich kundenspezifische Anforderungen effizient realisieren.

Steuergeräteentwicklung für Sonderanwendungen Genauso vielfältig wie beim zukunftsorientierten FlexRay-System, gestaltet sich die Kompetenz von Eberspächer Electronics bei der Entwicklung und Produktion von universellen oder kundenspezifischen Steuergeräten. Diese werden typischerweise für Sonderapplikationen im Pkw und Lkw in Kleinserien eingesetzt.

Das auf der IAA gezeigte Trackingmodul macht es möglich, Fahrzeugdaten vom CAN-Bussystem auszulesen und über GSM (Global System for Mobile Communications) an eine zentrale Schaltstelle zu übermitteln. Das ist besonders für Speditionen und Firmen interessant, die den Zustand ihrer Fahrzeuge stets genau kontrollieren möchten: So lassen sich Defekte in der Elektronik und Ausfallzeiten exakt ermitteln.

Unter der Bezeichnung SMSSR wird ein Steuergerät angeboten, das die Drosselklappenöffnung regelt und so für einen optimierten Lufteinlass in den Motor sorgt. Das spart Kraftstoff und verbessert die Abgaswerte.

Auch die von Eberspächer Electronics entwickelte Kat-Regelung eignet sich für die Optimierung von Abgaswerten. Dieses Steuergerät kommt bei nachträglich ins Fahrzeug eingebauten G-Kats zum Einsatz beispielsweise in Oldtimern. Mit dieser Kat-Regelung wird die Motorelektronik exakt so gesteuert, dass die Abgaswerte den geforderten Normen entsprechen.

Steuergeräte wie das CCS4000 können vielfältig eingesetzt werden, zum Beispiel zur energiesparenden Regelung von Kühlaggregaten.

Eberspächer Climate Control Systems GmbH & Co. KG

Eberspächer zählt weltweit zu den führenden Systementwicklern und -lieferanten für Abgastechnik und Fahrzeugheizungen. Kunden sind nahezu alle europäischen, nordamerikanischen und immer mehr asiatische Pkw- und Nfz-Hersteller. 2007 hat die international tätige Unternehmensgruppe mit 5 500 Mitarbeitern in 19 Ländern einen Umsatz von über 2,2 Milliarden Euro erwirtschaftet.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.