CARB-Freigabe für Eberspächer Standheizungen

(PresseBox) ( Esslingen, )
Eberspächer sichert sich Zugang zum gesamten US-Markt: Dank der CARB-Freigabe kann der Esslinger Automobilzulieferer seine Produkte weiterhin flächendeckend in den USA vertreiben. Das California Air Resources Board (CARB) hat vier Eberspächer Standheizungstypen für leichte und schwere Nutzfahrzeuge für den Einsatz in Kalifornien und den Neuengland-Staaten freigegeben: Erfolgreich zertifiziert wurden die Airtronic-Geräte D2, D4, D5 und die Dieselversion der Hydronic 5.

"Die CARB-Freigabe bedeutet für uns einen wichtigen Meilenstein, um unsere gute Position auf dem US-Markt weiter auszubauen", erklärt Dr. Leonhard Vilser, Geschäftsführer Eberspächer Fahrzeugheizungen. Kalifornien hat die strengsten Abgasvorschriften in den Vereinigten Staaten und nimmt eine Art Vorreiterrolle für die restlichen Bundesstaaten ein. Seit Januar 2008 ist es in Kalifornien und den Neuenglandstaaten Pflicht, die in Nutzfahrzeugen eingebauten Luft- und Wasserheizungen zertifizieren zu lassen. Die Hersteller müssen nachweisen, dass ihre Geräte die Emissionsanforderungen von PKW einhalten, die im Standard LEV II ULEV (Ultra Low Emission Vehicle's) festgelegt sind. Die Höchstwerte in Gramm pro Meile liegen momentan für Kohlenmonoxid bei 1,7, für Stickoxide bei 0,05 und für Rußpartikel bei 0,01.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.