Alleskönner für Kabine und Motor

Eberspächer stellt neue Nutzfahrzeugheizungen vor

(PresseBox) ( Esslingen, )
Mit zwei neuen Modellen hat Eberspächer sein Vollsortiment an Luft- und Wasserheizungen im Nutzfahrzeugbereich entscheidend erweitert: Die Hydronic II Commercial, die auf der IAA 2008 erstmalig vorgestellt wird, kann den Motor oder die Fahrerkabine beheizen und zeichnet sich durch sehr kleine Regelstufen und eine große Leistungsbandbreite aus. Aber auch die neue Airtronic D3 plus wartet mit zahlreichen technischen Neuerungen auf.

Die Hydronic II Commercial ist klein aber leistungsstark: Mit den drei Heizstufen zwischen 1,2 bis 4,8 Kilowatt können entweder Motor oder Kabine - oder bei kleineren Fahrzeugen beides gleichzeitig - beheizt werden. Dank der kompakten Baugröße - 214 x 86 x 139 Millimeter - findet sich überall ein geeigneter Einbauplatz. Als Wasserheizung wird die Hydronic II Commercial in den Kühlwasserkreislauf integriert und gibt ihre Wärme über das bordeigene Klimamodul mit seinen verschiedenen Ausströmern in den Innenraum ab. Ab Mai 2009 wird eine 12-Voltversion, zum Beispiel für den Einsatz in den USA, angeboten; exakt ein Jahr später folgt die 24 Volt-Variante. Während in Europa Standheizungen zur selbstverständlichen Grundausstattung eines Lkw gehören, lassen in den USA noch heute viele Truckerfahrer die ganze Nacht über ihren Motor laufen, um ihre Kabine zu beheizen (das so genannte: Idling). Mit der Hydronic II Commercial kann der Fahrer die Raumtemperatur jetzt ganz nach Wunsch einstellen und dabei gleichzeitig Kraftstoff sparen und die Umwelt schonen.

Effektive Neuerungen

Die Hydronic II Commercial ist eine konsequente Weiterentwicklung der bewährten PKW-Heizung Hydronic II - speziell auf die höheren Anforderungen im Nutzfahrzeugbereich ausgelegt. Entscheidend verbessert wurden Lebensdauer, Kaltstartfähigkeit, Geräuschentwicklung und Wirkungsgrad. Großer Vorteil der Hydronic II Commercial ist die sehr kleine Regelstufe: Eingestellt auf 1,2 Kilowatt kann die ganze Nacht über eine konstante Kabinentemperatur aufrechterhalten werden, ohne den Schlaf des Fahrers durch viele Stopp- und Startvorgänge zu stören. Außerdem besitzt die neue Nutzfahrzeugheizung einen langlebigen elektrisch kommutierten Motor und arbeitet dank eines speziellen Geräuschpaketes (elektrisch geregelte Dosierpumpe und neu entwickelter Schalldämpfer) angenehm leise. Ein weiterer Pluspunkt besonders für den Einsatz in Kaltländern: Selbst bei minus 46 Grad Celsius ist die Hydronic II Commercial startfähig.

Umweltfreundlich und leistungsstark

Dank eines neuen Wärmetauschers konnten die Eberspächer-Ingenieure den Wirkungsgrad von 79 auf 84 Prozent erhöhen und damit den Kraftstoffverbrauch reduzieren. Mit der neuen Brennkammer wurde die Lebensdauer der Fahrzeugheizung auf bis zu 5000 Betriebsstunden verlängert - und das auch bei einem Kraftstoffanteil von bis zu 20 Prozent Biodiesel. Aber auch ein Betrieb mit 100 Prozent Biodiesel ist möglich. Strom spart die Hydronic II Commercial, weil sie mit der großen Regelungsbreite konstant läuft - und so nebenbei auch noch die Umwelt schont.

Airtronic D3 plus: Innovationen für alle Nfz

Auch die Airtronic D3 plus, die mit drei Kilowatt Leistung in allen Nutzfahrzeugen zum Einsatz kommt, präsentiert sich auf der IAA mit zahlreichen Neuerungen. Entscheidender Vorteil der weiterentwickelten Luftheizung: Bei der Ausströmung der Heizluft wurden Druck und Temperatur deutlich reduziert. Durch das vergrößerte Gebläse mit Bypass-Schaltung strömt die Heizluft nun nur noch mit 80 Grad aus, statt wie bisher mit 100 oder 120 Grad. Davon profitiert jeder, der nahe am Gebläse sitzen oder arbeiten muss. Aber auch für die Automobilhersteller ergeben sich Vorteile: Da die luftführenden Leitungen der Airtronic D3 plus nun nicht mehr so hitzebeständig sein müssen, lassen sich Einsparungen bei den Materialkosten erzielen.

Alle Eberspächer Airtronic-Geräte zeichnen sich durch robusten Betrieb, eine hohe Lebensdauer, eine große Leistungsbandbreite und einen hohen Wirkungsgrad aus. Zudem können künftig alle Airtronic-Modelle von Eberspächer in Abstimmung mit dem OEM auf 2000 Meter Höhenmeter ausgelegt werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.