Intellus-Projekt „Soni Pedal“ unter den besten 10 Eurostars-Projekten

Eureka Stakeholder Conference 2019: Creating ecosystems for innovation

(PresseBox) ( Hamburg, )
In dem internationalen Kooperationsprojekt „Soni Pedal“ setzen sich die Intellus-Partner BeSB GmbH Berliner Schalltechnisches Büro und Magnes AG gemeinsam mit dem Institut für Bewegungswissenschaft der Universität Hamburg zum Ziel, ein intelligentes Pedal zur 3D-Kraftmessung mit Echtzeit-Audiofeedback für Fitness- und Therapieanwendungen zu entwickeln. Mit Hilfe der Innovationsberater der IWS GmbH hat das Projektteam erfolgreich einen Antrag über das EU-Förderprogramm „Eurostars“ eingereicht und konnte in der aktuellen Ausschreibungsrunde einen Platz unter den zehn besten Projektanträgen belegen.

Ziel von „Soni Pedal“ ist die Entwicklung eines innovativen Pedals zur Analyse von 3D-Kräften auf einem Therapiefahrrad sowie eine App mit Echtzeit-Audiofeedback. Das Pedal soll dabei so konstruiert werden, dass es einfach an jede Standardkurbel montiert werden kann und damit die Funktionalität von Therapiefahrrädern erheblich erweitert und neue Diagnoseverfahren und Therapieansätze, insbesondere bei orthopädischen Erkrankungen oder Verletzungen der unteren Extremitäten, ermöglicht. Daraus ergeben sich verbesserte Therapiemöglichkeiten für eine große Anzahl von Patienten ohne großen Aufwand. Das Echtzeit-Audiofeedback macht die Therapie motivierender und effektiver für den Patienten. Mit ihren innovativen Technologien und Produkten erschließen die Projektpartner neue Märkte in den Bereichen Gesundheit und Sport.

Anlässlich der EUREKA Stakeholder Conference in Amsterdam wurde das Projekt „Soni Pedal“ als eines der besten zehn Projekte von insgesamt 325 Anträgen ausgezeichnet und die Projektpartner eingeladen, den EUREKA-Award auf der Bühne des renommierten DeLaMar Theaters entgegenzunehmen. Darüber hinaus bot die internationale Konferenz die Möglichkeit, sich mit anderen innovativen Unternehmen und Institutionen auszutauschen und internationale Kooperationspartner für neue F&E-Projekte zu finden. EUREKA ist ein europäisch-internationales Netzwerk für anwendungsnahe Forschung und Entwicklung (F&E) und bietet Unternehmen und Forschungseinrichtungen einen Rahmen für grenzüberschreitende Kooperationsprojekte. Derzeit sind 40 Staaten und die Europäische Union EUREKA-Mitglieder.

Gerade bei internationalen Kooperationsprojekten stoßen nationale Förderprogramme, wie das ZIM-Programm oder KMU-innovativ, an ihre Grenzen. Für Innovationsprojekte, die auf internationaler Ebene durchgeführt werden sollen, ist deshalb das Förderprogramm „Eurostars“ interessant. Eurostars-Projekte sind technologieoffen und die Projektinhalte können von den teilnehmenden Partnern frei bestimmt werden. Der inhaltliche Anspruch an die Förderanträge ist bei Eurostars, im Vergleich zu anderen Förderprogrammen, höher. Die Förderanträge werden durch ein internationales Expertengremium geprüft und bewertet. Auch die formellen Herausforderungen lassen viele Antragsstellende an ihre Grenzen stoßen. Aus diesem Grund unterstützt die IWS Innovations- und Wissensstrategien GmbH Unternehmen und Forschungseinrichtungen bei der Beantragung von Fördergeldern für innovative Produktentwicklungen auf nationaler und internationaler Ebene.

„Durch unsere jahrelange Erfahrung in der Antragstellung von technologiebasierten F&E-Projekten und unser großes Netzwerk können wir schnell tragfähige Konzepte entwickeln, fehlende Kompetenzen identifizieren, gezielt Kooperationspartner einbinden und letztendlich passgenaue Förderungen beantragen.“, sagt Kai Wellmann, Netzwerkmanager von Intellus und Innovationsberater bei der IWS GmbH.

Die Idee zum Projekt „Soni Pedal“ ist im Rahmen des internationalen Netzwerks Intellus - Intelligente Unterstützungssysteme entstanden, das über das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) gefördert wird. Im Zuge der Mitgliedschaft werden die Partner aktiv bei der Realisierung von F&E-Projekten sowie der Sicherstellung der Finanzierung unterstützt. Betreut wird Intellus von der IWS GmbH, die auch das Antragsmanagement der Kooperationsprojekte übernimmt und die Mitglieder intensiv bei der Entwicklung neuer Technologien begleitet. Die Vernetzung von Industrie und Spitzenforschung sichert besonders KMU einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil.

Projektpartner:

BeSB GmbH Berliner Schalltechnisches Büro | Berlin | www.besb.de

Magnes AG | Zürich | www.magnes.ch

Universität Hamburg, Institut für Bewegungswissenschaft | www.bw.uni-hamburg.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.