Uneinheitliche Auflagenentwicklung der Zeitungen und Zeitschriften

Fachpresse legt an Titeln und Gesamtauflage zu

(PresseBox) ( Berlin, )
Mit unterschiedlichen Auflagenergebnissen blicken die deutschen Zeitungs- und Zeitschriftenverlage auf das 1. Quartal 2008 zurück. Während die Tageszeitungen und Publikumszeitschriften einen leichten Auflagenverlust hinnehmen mussten, konnten die Wochenzeitungen stabile Auflagenzahlen verzeichnen; für die Fachzeitschriften ergab sich eine Steigerung der abgesetzten Exemplare.

Dies geht aus der jetzt abgeschlossenen Auflagenerhebung der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V. (IVW) für das 1. Quartal 2008 hervor. Die Zahlen im Einzelnen:

Tageszeitungen

Erneut mussten im zurückliegenden Vierteljahr die Tageszeitungen einschließlich der Sonntagsausgaben und aktuellen Sonntagszeitungen einen leichten Rückgang ihrer Gesamtverkäufe hinnehmen; insgesamt wurden 23,94 Mio. Exemplare gegenüber 24,47 Mio. im 1. Quartal 2007 und 24,04 Mio. im 4. Quartal 2007 verkauft. Die aktuelle verkaufte Auflage von 23,94 Mio. Exemplaren setzte sich zusammen aus 15,52 Mio. Abonnements (1/07: 15,83 Mio.), 7,19 Mio. Einzelverkäufen (1/07: 7,56 Mio.), 0,47 Mio. Bordexemplaren (1/07: 0,35 Mio.) und 0,76 Mio. über den Sonstigen Verkauf abgesetzte Stücke (1/07: 0,73 Mio.).

Zum weiteren Vergleich: Im 4. Quartal 2007 erzielten die Tageszeitungen mit 15,55 Mio. abonnierten Stücken, 7,30 Mio. Einzelverkäufen, 0,44 Mio. Bordexemplaren und 0,75 Mio. Sonstigen Verkäufen eine insgesamt verkaufte Auflage von 24,04 Mio. Exemplaren.

Wochenzeitungen

Mit nahezu unveränderten Auflagenzahlen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum und Vorquartal schlossen die Wochenzeitungen das 1. Quartal 2008 ab. Insgesamt erzielte diese Mediengattung eine verkaufte Auflage von 1,99 Mio. Exemplaren, die sich verteilten auf 1,63 Mio. Abonnements, 0,15 Mio. Einzelkäufe, 0,16 Mio. Sonstige Verkäufe und 0,05 Mio. Bordexemplare.

Publikumszeitschriften

Bei den Publikumszeitschriften war im aktuellen Quartal ein leichter Auflagenverlust zu verzeichnen. So wurden im 1. Quartal 2008 insgesamt 115,60 Mio. Stück gegenüber 120,19 Mio. im 1. Quartal 2007 verkauft. Hierbei ist jedoch zu berücksichtigen, dass zum Ende des Jahres 2007 ein auflagenstarker Titel von der Auflagenkontrolle abgemeldet wurde, der im 1. Vierteljahr 2007 noch mit rund 2,00 Mio. Exemplaren zur Gesamtauflage beitrug. Die verkaufte Auflage der Publikumspresse setzte sich im aktuellen Zeitraum zusammen aus 50,37 Mio. Abonnements (1/07: 52,52 Mio.), 46,33 Mio. Einzelverkäufen (1/07: 48,77 Mio.), 5,45 Mio. Lesezirkelstücken (1/07: 5,48 Mio.), 3,55 Mio. Bordexemplaren (1/07: 3,06 Mio.) und 9,90 Mio. Sonstigen Verkäufen (1/07: 10,35 Mio.). Im 4. Quartal 2007 wurde mit 52,43 Mio. abonnierten Exemplaren, 44,78 Mio. Einzelverkäufen, 5,48 Mio. Lesezirkelstücken, 3,52 Mio. Bordexemplaren und 10,54 Mio. Sonstigen Verkäufen eine insgesamt verkaufte Auflage von 116,75 Mio. Exemplaren erreicht.

Fachzeitschriften

Eine positive Tendenz ist weiterhin bei der Auflagenentwicklung der Fachzeitschriften festzustellen. So stieg im Jahresvergleich die verkaufe Auflage um rund 1,04 Mio. Exemplare von 12,69 Mio. auf 13,73 Mio. Stück an. Hier ist allerdings zu beachten, dass in den vergangenen vier Quartalen ein Titelzuwachs von rund 90 Objekten zu verzeichnen war. Gegenwärtig prüft die IVW 1.198 Fachzeitschriften gegenüber 1.104 Titeln im 1. Quartal 2007 und 1.172 Objekten im 4. Quartal 2007. Die aktuelle Verkaufsauflage von 13,73 Mio. Exemplaren (1/07: 12,69 Mio.) verteilte sich auf 11,78 Mio. abonnierte Stücke (1/07: 10,81 Mio.), 0,17 Mio. Einzelverkäufe (1/07: 0,17 Mio.) und 1,77 Mio. Sonstige Verkäufe (1/07: 1,70 Mio.). Im 4. Quartal 2007 ermittelte die IVW für die Fachzeitschriften eine verkaufte Auflage von 14,00 Mio. Stück, die sich aus 12,03 Mio. Abonnements, 0,15 Mio. Einzelverkäufen und 1,81 Mio. Sonstigen Verkäufen zusammensetzte.

Kundenzeitschriften

Auch die Kundenzeitschriften können eine positive Auflagenentwicklung im aktuellen Jahres- und Quartalsvergleich verzeichnen. Ihre verbreitete Auflage im 1. Quartal 2008 lag bei 57,52 Mio. (1/07: 52,65 Mio.) und im 4. Quartal 2007 bei 56,36 Mio.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.