IVU erhält Großauftrag in Kolumbien

Cali erster Kunde in Lateinamerika / Aufbau eines neuen Nahverkehrssystems mit Informationstechnik der IVU Traffic Technologies AG

(PresseBox) ( Berlin, )
Die IVU Traffic Technologies AG hat den ersten großen Kunden in Lateinamerika: Santiago de Cali, mit rund 2,5 Millionen Einwohnern die drittgrößte Stadt in Kolumbien, baut ihren öffentlichen Personenverkehr völlig neu auf. Die für das neue Nahverkehrssystem MIO notwendigen IT-Systeme kommen zu einem erheblichen Teil von der IVU: die Software für die Planung, Disposition und Betriebslenkung einer Flotte von 1000 Bussen, deren Ausstattung mit Bordcomputern sowie die Systeme für die Fahrgastinformation an den Haltestellen und in den Bussen. Die Implementierung der Systeme soll Ende 2009 abgeschlossen sein. Das Auftragsvolumen beträgt rund 17 Millionen Euro. Damit ist dieser Auftrag der bisher größte in der Firmengeschichte der IVU. Zudem bedeutet er Wachstum auf neuen Märkten für die IVU.

Die Ziele von MIO sind weniger Staus, kürzere Fahrzeiten, eine bessere Verkehrsführung und attraktive Preise im öffentlichen Personennahverkehr. Besonders wichtig: Die Luftverschmutzung durch die alten Kleinbusse soll verringert und die Zahl der Verkehrstoten gesenkt werden. Den Auftrag für die technologische Plattform des neuen Verkehrssystems hat die zuständige Behörde, METRO CALI S.A., an ein Konsortium vergeben; ein Partner ist das Berliner Softwarehaus IVU Traffic Technologies AG.

Die IVU wird die wesentlichen Systeme zur Planung, Durchführung und Abrechnung der Verkehrsleistungen installieren: IVU.fleet zur Betriebslenkung in der Zentrale und in den Bussen, den Bordrechner IVU.box mit seiner Software (IVU.cockpit) zur Fahrer- und Fahrzeugkommunikation; IVU.realtime und IVU.journey werden die Fahrgäste an den Haltestellen und per Internet über Reisemöglichkeiten und aktuelle Abfahrtszeiten informieren; IVU.plan für Fahr-, Umlauf- und Dienstplanung sowie IVU.vehicle und IVU.crew für die Disposition von Fahrzeugen und Fahrern der fünf Busbetriebe; mit IVU.control erfolgt nach erbrachter Leistung die Abrechnung zwischen Busbetreibern und Stadt. Damit sind in Zukunft in Cali fast alle Systeme der IVU.suite für den öffentlichen Personenverkehr im Einsatz.

"Besonders freut uns, dass bei MIO unser System zur Betriebslenkung zum Einsatz kommt" sagt Prof. Dr. Ernst Denert, Vorsitzender des Vorstands der IVU Traffic Technologies AG. "Wir gehen davon aus, dass Cali als Referenzobjekt auch andere von IVU.fleet und der ganzen IVU.suite überzeugen wird. Vor allem aber bedeutet der Auftrag in Cali für uns echtes Wachstum. Er ist ein wichtiger Schritt in den lateinamerikanischen Markt."

Das Projekt wurde im August gestartet, nun wird das Team in Cali ausgebaut. Es hat bereits einen Pilotbetrieb durchgeführt und testet das Zusammenspiel der IVU-Software mit den Systemen anderer Hersteller. Bereits Mitte November wird MIO den Betrieb auf einer Linie aufnehmen, früher als geplant will der Bürgermeister mit den ersten 20 Bussen "der Bevölkerung von Cali ein Geschenk" machen. Dann geht es zügig weiter, bis Ende 2009 alle 1000 neuen Busse in Cali fahren, geplant und gesteuert mit den Systemen der IVU.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.