Ligna 2019: Umweltschonende Innovationen im Mittelpunkt

IVM Group präsentiert zahlreiche biobasierende Neuentwicklungen

(PresseBox) ( Herrenberg, )
Mit dem Ziel, die äußerst erfolgreiche Präsentation auf der Ligna 2017 noch zu steigern, stellt die IVM Group in diesem Jahr in Halle 17, Stand A 48 ein besonders breites Spektrum von herausragenden Innovationen der Marke CROMA LACKE vor. Im Mittelpunkt stehen dabei neue Applikationslösungen für die Veredelung von Holzoberflächen, die vor allem auch mit einem umweltschonenden Materialkonzept punkten.

Der in Europa zu den Marktführern gehörende Hersteller von Holzlacken investiert kontinuierlich in die Entwicklung von schadstoffreduzierten Materialkomponenten. Durch die Suche nach Rohstoffen aus erneuerbaren Quellen ist es den Spezialisten in  den werkseigenen Forschungslaboren gelungen eine neue Generation von Beschichtungssystemen zu entwickeln, die auf natürlich nachwachsenden Rohstoffen basieren.

Natürlich und nachhaltig – Cromasol Öko-UV-Serie

Auf der Ligna 2019 präsentiert IVM Chemicals erstmals eine Bio-Serie mit natürlich vorkommenden Rohstoffen. Dazu gehört das Cromasol UV BIO Öl 2311AA90 zum Walzen. Diese VOC-freie Innovation zeichnet sich durch einen Festkörper von 100% und einem natürlichem Anteil von 94% nachwachsenden Rohstoffen aus. Das neue Materialkonzept findet seinen Einsatzbereich in der industriellen Applikation. Es wird auf klassischen Öl-Maschinen, die mit UV Härtung ausgestattet sind verarbeitet.

Darüber hinaus bietet eine weitere Produktreihe einen kompletten UV-Lackaufbau mit einem Festkörper von nahezu 100% aus bis zu 70% nachwachsenden Rohstoffen – zum Lackieren von Möbeln, Türen und Parkett im Innenbereich.

PRESSEINFORMATION

Hoch beständig  – wasserverdünnbare Cromaqua UV Spritzlacke

Neben nachhaltig basierenden Entwicklungen bringt IVM Chemicals zwei neue, wasserverdünnbare Anwendungsvarianten zur Serie Cromaqua UV-Spritzlacke auf den Markt. Der Cromaqua UV Spritzlack 6425A029 ist ein wasserverdünnbarer, hochglänzender UV-härtender Endlack, mit dem sich eine höchste Brillanz für Oberflächen von Möbeln und Türen erzielen lässt, die mit einer konventionellen PU-Lackierung vergleichbar ist. Zudem zeichnet sich diese Neuheit durch hervorragende mechanische und chemische Beständigkeit aus. Das Material ist polierfähig und findet daher seinen Einsatzbereich auch in der Produktion anspruchsvoller Hochglanz-Oberflächen.

Als mehrschichtiges Lacksystem kann der Cromaqua UV Spritzlack 6515A033 als Grundierung und auch als Decklack eingesetzt werden. Er kommt in seiner Anfeuerung einem klassischen 10:1 Lösemittelsystem gleich und bietet eine hohe Langlebigkeit. Das Material ist blockfest eingestellt und neigt nicht zum „knarren“ bei eingestemmten Treppen.

Universelle Imprägnierlasur für Holz-Terrassenböden

Die bewährte Produktserie Cromaprotect wurde mit einem neuartigen Materialsystem ergänzt. Auf der Weltleitmesse in Hannover ist eine Innovation zu sehen, die neben dem üblichen Schutz einer Imprägnierung auch eine hohe Oberflächenbeständigkeit bietet, die bei handelsüblichen Ölen in dieser Form generell nicht vorhanden ist. Damit wird ein Abrieb auch bei hoher Nutzungsintensität erheblich reduziert. Die wasserbasierende Imprägnierlasur 9015AA1-Farbton vereint drei Anwendungen in einem Materialsystem. Ob zur Imprägnierung, Grundierung, Endbeschichtung oder Renovierung, das universelle Materialkonzept kann für alle Anstriche eingesetzt werden.

PRESSEINFORMATION

Trendiges Oberflächen-Design mit speziellen Effekten

Immer wieder nimmt IVM Chemicals trendorientierte Designs in das umfangreiche Programm von individuellen Anwendungslösungen für extravante Holzoberflächen auf. Ob Veredelungen mit Rosteffekt, Zement-Optik, oxidiertem Messing, gebürsteten Metall oder im supermatten oder digital bedruckten Look, das Angebot von Applikationsvarianten für den Innen- und Außenbereich wird permanent erweitert.

Zu den aktuellen Neuheiten gehört Cromasol UV Soft touch supermatt 2311AA1H. Mit diesem Materialsystem können supermatte Oberflächen mit höchstens 4 Gloss und einer unvergleichbaren samtigen Haptik produziert werden. Zudem zeichnet sich die Endbeschichtung neben dem sehr niedrigen Glanzgrad mit einem angenehmen Slip aus. Somit findet dieser supermatte Lack auch dort seine Anwendung, wo Excimer ähnliche Oberflächen produziert werden sollen.

Darüber hinaus wurde speziell Cromasol Digitaldruck Parkett für die Kombination mit Single Pass Digitaldruck entwickelt. Mit dem korundfreien UV Lackaufbau zum Walzen lassen sich abhängig von den Möglichkeiten der Lackieranlagen höchste Abriebwerte in Falling Sand erzielen. Zudem kann damit jedes gewünschte Druckdesign realisiert werden – vom bedruckten Echtholz, über Fliesenoptik bis hin zu Bildern mit höchsten mechanischen und chemischen Beständigkeiten.

PRESSEINFORMATION

Visionäre Innovation – isocyanatfreies Polyacryl-System

In zweijähriger, experimenteller Forschungsarbeit hat die IVM Group einen Polyacryllack konzipiert, der auf einer vollkommen neuartigen Kombination von Bindemitteln und Aktivatoren basiert. Auf dieser Grundlage vereint „Polyacryl“ als revolutionäre Neuheit die hervorragenden Eigenschaften von Polyurethan-, Acryl- sowie vor- und nachkatalysierten Lacken in einem isocyanat-, formaldehyd- und aromatenfreien Materialsystem. Nach Angabe des Herstellers, verzeichnet das umweltfreundliche Lacksystem schon jetzt eine hohe Nachfrage.

Weitere Informationen unter www.ivmchemicals.de und www.cromalacke.com

Abdruck honorarfrei, bitte senden Sie uns zwei Belegexemplare.

Die digitalen Daten der Abbildungen finden Sie zum Download unter

http://www.elkehirsch.de/index.php?article_id=8&clang=0
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.