Studierende der Fachrichtung Verkehrsdesign präsentieren Ideen für die "Urban Move Ability" von morgen

(PresseBox) ( Ulm, )
Die Design-Teams von CNH Industrial und IVECO BUS haben zusammen mit den Studierenden der Fachrichtung Verkehrsdesign der RUBIKA Designschule an einem Zukunftsprojekt gearbeitet: „Urban Move Ability“ ist auf den innovativen städtischen Personennahverkehr der Zukunft ausgerichtet. Mitte 2021 präsentierten die Studierende einer Jury ihre Konzeptideen auf einer Projektbesprechung im französischen Valenciennes.

Die Industriedesignabteilungen von CNH Industrial und IVECO BUS boten fünf französischen und indischen Verkehrsdesign-Studierende der RUBIKA Schule die Möglichkeit, ihre Ideen für die urbane Mobilität des nächsten Jahrzehnts zu präsentieren.

Ziel des „Urban-Move-Ability“-Projekts war es, sich die Erwartungen und Anforderungen der Fahrgäste vorzustellen, um die Fahrten und die Lebensqualität in einer intelligenten Stadt zu verbessern, aber auch dazu beizutragen, ein ökologisch nachhaltiges, bahnbrechendes und einzigartiges Reiseerlebnis zu schaffen.

Das Projekt war in drei Phasen gegliedert: eine ausführliche Analyse des Themas, um den genauen Sachverhalt zu definieren, dann eine kreative Phase, um die Herausforderungen neu zu deuten und mehrere Lösungskonzepte vorzuschlagen, und schließlich die Ausarbeitung des ausgewählten Konzepts.

Betreut wurde das Projekt von Marco Armigliato, Strategic Design bei CNH Industrial, und Alexandre Verwilghen, IVECO BUS Lead Designer, die gerne ihre Expertise zum öffentlichen Personennahverkehr mit den Studierenden teilten.

„Design ist die DNA aller Projekte von CNH Industrial und IVECO BUS, denn nur so können wir Fahrzeuge anbieten, die Ästhetik und Funktionalität vereinen. Das Design kann dazu beitragen, den Platzbedarf zu realisieren, die Architektur zu verändern, Nutzungsszenarien aufzuzeigen und somit eine nachhaltige Personenbeförderung anzubieten, die Städte aufwertet und belebt“, erklärt David Wilkie, Director of Design bei CNH Industrial.

Ende Juli wurde das Konzeptfahrzeug anhand von digitalen Skizzen, 3D-Modellen und einer 3D-Animationen in Valenciennes präsentiert.  
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.