IVAM Research stellt internationalen Fachkreisen neue Deutschland-Studie zur Mikround Nanotechnik vor

(PresseBox) ( Dortmund, )
Mikrosystemtechnik und Nanotechnologien sind Schlüsseltechnologien, deren Produkte weltweit in zahlreichen Branchen wie der Medizintechnik, dem Maschinenbau, den Produktionstechnologien, der Automobilindustrie und der Konsumelektronik eingesetzt werden. Trotz der aktuellen Wirtschaftskrise verzeichnen Produkte mit Mikro- und Nanotechnik zweistellige Wachstumsraten, etwa im Bereich Mikrosensorik für grüne Technologien und Konsumelektronik.

Deutsche Unternehmen der Mikro- und Nanotechnologie sind global erfolgreiche Akteure. Die Aktivitäten in Deutschland auf diesen Gebieten hat IVAM Research jetzt in einer umfassenden Studie zusammengefasst. Der "Micro/Nano Atlas of Germany" wurde Ende April auf dem Gipfeltreffen der Mikrosystemtechnik-Community, dem Micromachine Summit 2010, in Dortmund den internationalen Fachkreisen vorgestellt.

Der "Micro/Nano Atlas of Germany" gibt einen Überblick über die Mikro- und Nanotechnik-Industrie in Deutschland, über Forschungsaktivitäten und Schwerpunkte in sechs Bundesländern und 38 regionalen Clustern. Darüber hinaus informiert die Studie über die Förderpolitik des Bundes, Markttrends und Einsatzfelder sowie die aktuelle wirtschaftliche Lage der deutschen Mikro- und Nanotechnik- Industrie. IVAM Geschäftsführer Uwe Kleinkes wird die Studie in Kürze in den USA und Japan präsentieren, in dieser Woche auf der Konferenz Metric in San José, Kalifornien, und Ende Juli auf der Kongress-Messe Micromachine/MEMS 2010 in Tokio.

Der "Micro/Nano Atlas of Germany" ist ab jetzt bei IVAM Research erhältlich. Als Ergänzung zur Studie wird eine Datenbank mit Unternehmen und Forschungseinrichtungen der Mikro- und Nanotechnologie angeboten. Informationen stehen unter www.ivam-research.de zur Verfügung.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.