Intersolar: Innotech Solar stellt Solarmodul mit innovativem Zell-String-Optimizer vor

Deutlich höhere Erträge dank intelligenter Elektronikchips

(PresseBox) ( München, )
Der deutsch-skandinavische Hersteller Innotech Solar (ITS) hat ein neues Photovoltaikmodul entwickelt, das durch integrierte Elektronikchips einen um bis zu 20 Prozent höheren Ertrag liefert als Standardmodule. Das Modul "SmartPlus" schöpft die volle Anlagenleistung aus, auch bei Verschattung oder Verschmutzung einzelner Zellen. So werden selbst für Smartmodule bisher ungeeignete Dächer interessant für die Erzeugung von Solarstrom. Auf der Intersolar Fachmesse in München stellt das Unternehmen sein innovatives Produkt vor.

Bei einem Standardmodul verringert eine Zelle, die zum Beispiel durch Verschattung oder Verschmutzung nicht die volle Leistung bringt, den Ertrag des gesamten Strings. Unser neues Modul SmartPlus sorgt durch einen intelligenten Elektronikchip dafür, dass eine PV-Anlage schon auf Zellebene - nicht wie bei herkömmlichen Poweroptimizern erst auf Modulebene - die maximale Strommenge erzeugt", erklärt Knud Clausen, Global Product Manager bei Innotech Solar. "Das hat auch den Vorteil, dass die Modulreihen bei Flachdach- oder Freiflächenanlagen trotz Teilverschattung dichter gestellt werden können, ohne große Ertragseinbußen befürchten zu müssen. Auf derselben Fläche kann also mehr Ertrag erzielt werden - und das nicht nur im Vergleich mit Standard- sondern auch mit anderen Smartmodulen", ergänzt Clausen. Die SmartPlus-Module eignen sich durch ihre Strom-Spannungskurve auch für weitere Anwendungen wie z.B. solare Inselsysteme.

Im SmartPlus-Modul sind drei Elektronikchips einlaminiert, die die Bypass-Dioden ersetzen. Eine Anschlussdose ist somit nicht nötig. Jeder Chip optimiert die Leistung von jeweils 20 Solarzellen, die in Reihe geschaltet sind. Die Chip-Technologie hat sich seit über 20 Jahren in Servern und der Kommunikationstechnik bewährt. Über die gesamte Lebenszeit einer Solaranlage gerechnet kann eine Ertragssteigerung von bis zu 20 Prozent erreicht werden, je nach Anlagenkonstellation und Verschattungssituation.

Innotech Solar hat das neue SmartPlus in Tests mit verschiedenen Verschattungssituationen auf den Prüfstand gestellt. Zusätzlich führt das Unternehmen Klimakammertests am Photovoltaik-Institut Berlin durch, um die Zuverlässigkeit und Langlebigkeit der Module zu bestätigen.

Auf der Intersolar Messe vom 4.-6. Juni 2014 in München stellt Innotech Solar das neue SmartPlus-Modul vor.

Messestand: Halle A2, Stand 560
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.