Stipendien für außergewöhnliche Talente: 90.000 € für Weltretter, Tüftler und Revolutionäre

Ob Nerd, Gründungspleitier oder Weltretter: Neues Stipendienprogramm für kuriose Talente gegründet / Noten spielen keine Rolle. Was zählt, ist die Persönlichkeit

(PresseBox) ( Berlin, )
Stipendien gibt es nur für Streber? Von wegen! Das Social Startup myStipendium.de vergibt zusammen mit seinem Partner idealo 10 Stipendien im Wert von 90.000 € für besondere Fähigkeiten.

Gefördert werden Ausnahmetalente, die für ihren unermüdlichen Einsatz oder ihre außergewöhnliche Begabung von anderen Bewunderung ernten. Gesucht werden gleichermaßen ungewöhnlich begabte Studenten als auch Menschen, die ihre gesamte Energie in die Verbesserung der Welt stecken. Gemeinsam mit der Shopping- und Vergleichsplattform idealo möchte das Team von myStipendium die größten Talente fördern, die Deutschland zu einem besseren Ort machen.

Dr. Mira Maier, Mitbegründerin und Geschäftsführerin von myStipendium.de, erklärt: „Für unsere Zukunft müssen wir die größten Talente fördern. Mit ihren Ideen, ihrer Energie und ihrer Hingabe machen sie unsere Welt lebenswerter. Aber diese Talente erkennt man an der Persönlichkeit. Nicht an den Noten.“ Mit dem Stipendium sollen finanzielle Freiräume geschaffen werden – damit die Stipendiaten ihre Talente und ihre Ideen weiter entfalten können. "Wir glauben, dass unterschiedlich ausgeprägte Talente die Gesellschaft voranbringen und Innovationen durch einen freien, selbstbestimmten Geist entstehen können. Talentförderung ist in Deutschland allerdings noch viel zu stark an Noten orientiert. Deswegen setzen wir uns dafür ein, dass die Persönlichkeit bei der Förderung einen größeren Stellenwert bekommt", sagt Elina Vorobjeva, Unternehmenssprecherin von idealo.

Das Bahnbrecher-Stipendium

Vergeben durch: Die Shopping- und Vergleichsplattform idealo.de und das Social Startup myStipendium.de, das die größte Stipendiensuchmaschine Deutschlands betreibt.

Gesucht werden: Studenten mit außergewöhnlichen Begabungen oder unermüdlichem Einsatz für eine bessere Welt.

Das gibt’s geschenkt: 10 Vollstipendien im Wert von 90.000 €

Bewerbung: Bis zum 15.04.2018

https://www.idealo.de/unternehmen/jobs/stipendium/

Bewerbungen bisher: Das sind Deutschlands größten Talente

Der engagierte Flüchtling: Er ist kürzlich mit dem Boot nach Deutschland gekommen, spricht nach weniger als 2 Jahren schon fließend Deutsch und macht aktuell seinen Master in BWL. Er widmet seine gesamte Freizeit der ehrenamtlichen Hilfe für Kinder in Deutschland, u. a. als Gruppenleiter eines Ferienlagers des Deutschen Roten Kreuzes.

Die Naturliebende: Sie ist eine BWL-Studentin, die von Mexiko bis Kanada zu Fuß gelaufen ist – 4.300 km, nur mit Zelt und Schlafsack, um zu zeigen, wie wichtig es ist, die Natur zu schätzen.

Der NGO-Gründer: Er studiert Marketing und hat ganz nebenbei eine Hilfsorganisation gegründet, die Waisenheime in Kamerun baut.

Der Beicht-App-Erfinder: Er ist ein BWL-Student, der laufend neue Dinge erfindet, zum Beispiel eine Beicht-App.

Alles außer Überflieger – mehr Stipendien für Otto-Normalstudenten

Mit dem Stipendium möchte das Social Startup myStipendium.de einen weiteren Beitrag dazu leisten, den Irrtum aus der Welt zu schaffen, dass Stipendien lediglich etwas für Hochbegabte sind. Insgesamt hat das Social Startup bisher 49 Stipendien für Normalos und Exoten im Gesamtwert von 479.000 € gegründet und vergeben. Noten spielen dabei grundsätzlich keine Rolle. „Stipendien sollte es nicht nur für Menschen mit super Noten oder Engagierte geben. Jeder Student hat ein Stipendium verdient“, sagt Dr. Mira Maier. „Wir wollen Stipendien für die Masse schaffen. Stipendien sollen nicht mehr mit Elite assoziiert werden, sondern eine Förderung sein, die für jeden zugänglich ist – wie BAföG.“ Zu den Stipendienprogrammen von myStipendium.de zählen u. a. Stipendien für den Durchschnittsstudenten, Stipendien für Exoten, das Prüfungsangst-Stipendium und das Anti-Stress-Stipendium.

Stipendienprogramme im Überblick: http://www.mystipendium.de/uploads/presserubrik/skurrile_stipendien_von_mystipendium.pdf

Stipendien wie Sand am Meer

In Deutschland gibt es 2.500 Stipendienprogramme, doch die meisten sind nahezu unbekannt. „Viele Programme haben das Problem, dass die wenigsten sie kennen.“ Daher bewerben sich oftmals viel zu wenige Kandidaten. Obwohl jedes Jahr 610 Millionen Euro zur Verfügung stehen würden, werden Stipendien in Millionenhöhe nicht abgerufen. „Die meisten Leute glauben einfach, Stipendien seien nur etwas für Hochbegabte, die zugleich sehr bedürftig sind“, sagt Maier. Dabei stehen die Chancen auf ein Stipendium sehr gut: Wer sich auf Stipendienprogramme abseits der Begabtenförderungswerke bewirbt, bekommt in 40 % der Fälle auch eine Zusage. Dies zeigt die kürzlich von myStipendium veröffentlichte Stipendienstudie 2016.

Die Stipendiensuchmaschine http://www.myStipendium.de filtert mittels eines Fragebogens Stipendien heraus, deren Bewerbungsvoraussetzungen mit den Eigenschaften des Bewerbers übereinstimmen.

Weitere Informationen

https://www.idealo.de/unternehmen/jobs/stipendium/

http://www.myStipendium.de

https://www.idealo.de

http://www.mystipendium.de/uploads/Zusammenfassung_Stipendienstudie_2016.pdf

http://www.mystipendium.de/uploads/Stipendienstudie_2016.pdf
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.