itelligence AG präsentiert die Themen 'Digitale Wertschöpfung' und 'Erfolgsmethoden zur Umstellung auf SAP S/4HANA'

CeBIT 2017 - Hannover, Halle 4, itelligence AG ist Premiumpartner der SAP

(PresseBox) (Bielefeld, ) Auf der CeBIT 2017 steht das Thema „Digitale Wirtschaft“ im Mittelpunkt. Menschen gestalten aus Technologie, Geschäftsmodellen und kreativen Ideen unsere zukünftige Welt. Die SAP Business Suite der neuen Generation, SAP S/4HANA, ist ein entscheidender Baustein für die erfolgreiche Digitalisierung von Unternehmen. Deshalb stellt die itelligence AG die Umstellung auf SAP S/4HANA in den Mittelpunkt ihrer CeBIT-Präsentationen.

Besucher erfahren bei itelligence in Halle 4, C04, wie sie ihre ERP-Systeme und IT-Prozesse auf SAP S/4HANA umstellen können, um damit den entscheidenden Schritt in Richtung „Digitale Wertschöpfung“ zu gehen. Neben der klassischen Präsentation von Technologie und Methodik rund um SAP S/4HANA lädt itelligence in diesem Jahr erstmals zu „Expertentagen“ mit Schwerpunkten zu den Themen SCP, Industrie 4.0, intelligente Fertigung oder digitaler Vertrieb an den Stand ein.

Ein starkes Signal für Digitalisierung
Wirtschaftsexperten erwarten, dass dieses Jahr von der CeBIT ein starkes Signal für weltweites wirtschaftliches Wachstum rund um die Digitalisierung ausgeht. Nicht nur, weil die Bundesregierung den G20-Gipfel zum Thema „Digitalisierung“ vorbereitet und die Messe in Hannover ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg ist. Sondern auch, weil Japan als Partnerland auf der diesjährigen CeBIT zu Gast ist. Politik und Wirtschaft der Hightech-Nation Japan investieren Jahr für Jahr viele Milliarden Euro in Forschung, Technologie und Innovation. Einen gut strukturierten Überblick darüber verschafft der NTT-Messestand im Japan-Pavillon.

CeBIT-Partnerland Japan – NTT prägt Digitalisierung Nippons
Einer der entscheidenden Treiber der effizienten Digitalisierung der japanischen Gesellschaft und Industrie ist die NTT-Gruppe. Der Telekommunikationsgigant gehört weltweit zu den größten Betreibern von hocheffizienten Datennetzen und optimierten Rechenzentren, die über alle Kontinente verteilt sind.

NTT diskutiert in Hannover über die Kernthemen dieser CeBIT wie Big Data, Internet of Things, Virtual Reality, Security, Artificial Intelligence oder Cloud und zeigt sie in Anwendung. So erleben Besucher die Digitale Transformation bei Smart Cities, intelligenter Fertigung und Landwirtschaft sowie Sport und Kultur. NTT bietet dazu einen Einblick in den Stand der neuesten Fortschritte bei Forschung und Entwicklung, beispielsweise durch die Keynote des Vorstandsvorsitzenden von NTT DATA, Toshio Iwamoto, am 21. März auf der CeBIT Global Conference in Hannover.

Norbert Rotter, Vorstandsvorsitzender der itelligence AG: „Über die NTT-Gruppe hat die itelligence AG als Tochterunternehmen von NTT DATA sehr enge Beziehungen nach Japan entwickelt. So fungiert itelligence beispielsweise als weltweiter Koordinator von SAP-Lösungen innerhalb der NTT-DATA-Gruppe.“

Digitalisierung als Wertschöpfung
Die itelligence AG als „CeBIT-Premiumpartner der SAP“ spielt als erfolgreiches SAP-Beratungshaus eine wichtige Rolle bei der Begleitung von Unternehmen auf ihrem Weg in die digitale Wirtschaft, mit Unterstützung der passenden SAP-Technologie.
Norbert Rotter: „Wir zeigen unseren Besuchern, wie sie SAP S/4HANA für die Digitalisierung ihres Unternehmens und die Transformation zu Industrie 4.0 nutzen können. Wir erklären, wie sie diese Technologie beherrschen und deren Methodik richtig anwenden können. Denn wenn wir über SAP S/4HANA sprechen, zeigen wir, wie sie beispielsweise Big Data, Internet of Things und Cloud für ihre Businessmodelle nutzen können. Alle diese Technologien stehen am Anfang. Wenn Unternehmen jetzt in die Umstellung ihrer ERP-Systeme auf SAP S/4HANA investieren, investieren sie in eine Zukunft mit einer weltweiten, digitalen Wertschöpfung.“

Die CeBIT-Themen der itelligence AG:
Umstellung der ERP-Systeme auf SAP S/4HANA
SAP S/4HANA ist das Rückgrat und der Wegbereiter für alle zukünftigen Geschäftsmodelle und Prozesse. Aus der großen Datenflut destilliert SAP S/4HANA alle relevanten Informationen, übernimmt auf Basis dieser Informationen die Prozesssteuerung und steigert die Wertschöpfung des Unternehmens. Besucher erfahren, wie sie ihr Unternehmen für die Zukunft in der vernetzten digitalen Wirtschaft rüsten und welche neuen Möglichkeiten ihnen die SAP Business Suite der nächsten Generation dabei bietet.
Expertentage: Montag, 20. März 2017 und Dienstag, 21. März 2017, mit Lorenz Beckmann, Principal SAP HANA/SCP

Showcase Automatisiertes Hochregallager
In dem Best Practice Case sind digitale Lagerprozesse abgebildet. Sie basieren vollständig auf den Logistikfunktionen von SAP S/4HANA. Die Lösung beinhaltet Bestandsführung, die platzgenaue Bestandsführung, die Steuerung der Materialflüsse sowie die Hardware. Die gesamte Lösung arbeitet ohne Subsysteme.

itelligence Industrie-4.0 Methodik
Um Industrie-4.0-Innovationen zu realisieren, ist nicht nur die Digitalisierung des Unternehmens notwendig. Das Management ist gezwungen, das Unternehmen neu zu denken – und zwar bis hinunter in die grundlegenden Strukturen der Organisation. Als zentrale Komponente in der Transformations-Roadmap ist Industrie 4.0 nicht isoliert zu sehen, sondern in Abstimmung und Verbindung mit einer ganzheitlichen Digitalisierungsstrategie. Entscheidend ist die passende Methodik, da verschiedenste Technologien in Einklang gebracht werden müssen.
Expertentag: Donnerstag, 23. März 2017, mit Hans Rauwolf, Leitung Geschäftsfeld Industrie 4.0/IoT
Geschäftspartnerintegration
Die Deutsche Telekom hat angekündigt, dass spätestens 2018 die ISDN-Infrastruktur abgeschaltet wird. Mehrere hunderttausend Unternehmen werden davon betroffen sein und auf IP-Lösungen wechseln. Deshalb zeigt itelligence hoch optimierte, alternative Lösungen. Beispielsweise OFTP2-fähige EDI-Lösungen für die Automobilindustrie. itelligence stellt die einfache Handhabung einer OFTP2-Konfiguration in der Lösung it.x-EDIconnect vor. Weiterhin werden die Services hervorgehoben, die itelligence im Zuge der Umstellung bietet.
Expertentag: Montag 20. März 2017, mit Mirko Milla, Teamleitung Consulting EDI Solutions

Digitaler Vertrieb und Service
Für mehr Umsatz ist es nie zu spät – insbesondere in Zeiten der digitalen Transformation. Es stellt sich nur die Frage, wie mehr Umsatz generiert werden kann. Zum einen sollte auf das neue digitale Kaufverhalten reagiert werden, bei dem jeder Kontaktpunkt als Chance genutzt werden kann. Zum anderen sind die dahinterliegenden bestehenden und vor allem die neuen Prozesse abzubilden und IT-seitig zu unterstützen. itelligence zeigt optimale Lösungen für die effiziente Steuerung des Kundenbeziehungsmanagements und wie Kunden und Vertrieb auf allen Absatzkanälen davon profitieren.
Expertentag: Dienstag, 21. März 2017, mit Michael Stump, Director Customer Engagement and Commerce

Intelligente Fertigung
Die Digitalisierung und der Wandel der Märkte gehen Hand in Hand und befeuern sich gegenseitig. Die Kunden erwarten immer neue Produkte, Anlagen, Maschinen – verbunden mit immer neuen Konzepten für deren Wertschöpfung. Ingenieure, Produktdesigner, Werker und Management müssen liefern. itelligence zeigt Lösungen, wie Anwender ihre Produktion bis hin zur Fertigung der „Losgröße 1“ optimieren können.
Expertentag: Mittwoch, 22. März 2017, mit Günter Grobbel, Head of Presales

ERP-Challenge und exklusive Expertengespräche
Wie lässt sich eine kundenindividuelle Produktbestellung durch ein ERP-System steuern und problemlos abwickeln? Dieser Herausforderung stellt sich die itelligence AG auf dem „Digital ERP-Stage“ – dem Herzstück der ERP-Sonderschau in Halle 5. Pro Termin präsentieren jeweils zwei ERP-Anbieter ein vorgegebenes Szenario: Die Prozesse für einen Kundenauftrag für ein „e.Go KART“ werden durchgespielt. Die konkurrierenden Lösungen durchlaufen die Schritte, die sich aus einem individuellen Kundenauftrag ergeben – vom Barcode bis hin zur termingerechten Auslieferung.
Interessierte können vorab ein exklusives Expertengespräch für einen bestimmten Themenbereich vereinbaren. Die Expertengespräche finden in Halle 4, Stand C04, im Premiumpartner-Bereich des SAP-Stands statt.
Weitere Details stellt die itelligence AG auf ihrer Internetseite zu Verfügung.

Die NTT Gruppe in Deutschland
Zur NTT Gruppe in Deutschland gehören die Unternehmen Dimension Data, Arkadin, e-shelter, itelligence AG, NTT Communications, NTT DATA sowie NTT Security. In Deutschland beschäftigt die NTT Gruppe rund 5.300 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Umsatz von mehr als 1,2 Milliarden Euro. Weitere Informationen zur globalen NTT Group finden Sie auf www.ntt-global.com

itelligence AG

itelligence ist als eines der international führenden SAP-Beratungshäusern mit rund 6.000 hochqualifizierten Mitarbeitern in 25 Ländern vertreten. Als SAP Business-Alliance-, SAP Global Hosting Partner, SAP zertifizierter Anbieter von Cloud Services und Application Management Services, SAP-Certified Provider of Hosting Services for SAP HANA® Enterprise Cloud sowie Platin Partner realisiert itelligence weltweit komplexe Projekte im SAP-Umfeld. Mit seinem umfassenden Leistungsspektrum - von der SAP-Strategie-Beratung, SAP-Lizenzvertrieb über selbstentwickelte SAP-Branchenlösungen sowie Application Management Services bis hin zu Hosting Services - erzielte das Unternehmen in 2016 einen Gesamtumsatz rund 778 Mio. Euro. Für das renommierte Wirtschaftsmagazin "brand eins" gehört itelligence zu den besten Unternehmensberatern in Deutschland.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.