Itelligence AG: Hauptversammlung bestätigt Strategie des Vorstandes/ Positiver Ausblick auf das Geschäftsjahr 2004

(PresseBox) ( Bielefeld, )
Auf der heutigen ordentlichen Hauptversammlung der itelligence AG in Bielefeld wurde der Kurs des Vorstands von den anwesenden Aktionären bestätigt. Gleichzeitig stimmte die Hauptversammlung allen Punkten der Tagesordnung mit deutlicher Mehrheit zu.

Die Hauptversammlung ermächtigte den Vorstand und den Aufsichtsrat, künftig eine Erhöhung des Kapitals der Gesellschaft vorzunehmen. Damit kann der Vorstand mit Zustimmung des Aufsichtsrats das Grundkapital der Gesellschaft in der Zeit bis zum 20. April 2009 einmalig oder in Teilbeträgen mehrmals um bis zu 11.143.767 Euro durch Ausgabe neuer auf den Inhaber lautender Stückaktien gegen Bareinlagen und oder Sacheinlagen erhöhen. Darüber hinaus stimmten die Aktionäre dem Vorschlag zu, dass die Gesellschaft bedingtes Kapital zur Begebung von Wandel- und/oder Optionsschuldverschreibungen ausgibt und das Grundkapital um ein bedingtes Kapital in Höhe von 6.986.316 Millionen Euro erhöht.

Große Zustimmung der Aktionäre fand darüber hinaus die Verlegung des Unternehmenssitzes von Frankfurt am Main nach Bielefeld. Des Weiteren wählte die Hauptversammlung Erwin Gunst, selbstständiger Berater und Mitglied des Aufsichtsrats der SAP Systems Integration, sowie Fritz Fleischmann, Geschäftsführer Zentraleuropa Adobe Systems GmbH, in den Aufsichtsrat. Hans Holger Lamb und Wolfgang Schmidt hatten ihre Aufsichtsratsmandate niedergelegt.

Der Vorstand wies in seinen Ausführungen auf die hervorragende Aufstellung der itelligence AG hin: "Mit der konsequenten Konzentration auf das SAP-Kerngeschäft haben wir unsere Positionierung als international führender SAP-Komplett-dienstleister im klassischen und gehobenen Mittelstand weiter gestärkt."

Nach einem bereits erfolgreichen ersten Quartal 2004 und einer deutlichen Ertragsverbesserung gegenüber dem Vorjahr, gab Vorstandsvorsitzender Herbert Vogel auch eine positive Indikation für das laufende Geschäftsjahr: "Auf Grundlage unserer eigenen, substanziell wie auch strukturell gestärkten Organisation gehen wir von einer weiteren Steigerung unserer Profitabilität aus. Schon in 2004 rechnen wir bei einem Gesamtumsatz zwischen 125 und 135 Mio. Euro mit einer EBIT-Marge zwischen +4 und +7 Prozent." Bereits in ersten Quartal erzielte das Unternehmen ein operatives Ergebnis (EBIT) von 1,2 Millionen Euro und eine EBIT-Marge von 3,7 Prozent.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.