ISS eröffnet unter dem Motto „Arbeitsplatz der Zukunft“ seine neue Hauptverwaltung in Düsseldorf

ISS lebt und entwickelt „New Ways of Working“

(PresseBox) (Düsseldorf, ) Am 24. April 2017 eröffnet die ISS Facility Services Holding GmbH, Dienstleister für Integrierte Property- und Facility Services, seine neue Hauptverwaltung mit dem Namen „The LAB“ in Düsseldorf, Theodorstraße 178. Die neuen Büroräume gegenüber vom ISS DOME, dessen Namenssponsor das Unternehmen ist, dienen den 200 Mitarbeitern der Hauptverwaltung als Labor zur Nutzung und Entwicklung von zukunftsweisenden Arbeitsplatzkonzepten. Des Weiteren wurde im Erdgeschoss das Trainingszentrum „ISS College“ eingerichtet. Die Eröffnung des Mitarbeiterrestaurants, welches auch Besucher nutzen können, ist für Ende Juni geplant.

In der neuen deutschen Hauptverwaltung in Düsseldorf, Theodorstraße 178, schafft ISS mit einem modernen Office Design eine neue Arbeitskultur, welche den Mitarbeitern größeren kreativen Freiraum ermöglicht. Jeder Mitarbeiter kann selbst entscheiden, wo, wie und mit wem er projektbezogen arbeiten möchte. Dadurch entstehen neue Möglichkeiten des Austausches in verschiedenen Arbeitszonen und -räumen.

Die wegweisenden Arbeitsplatzlösungen sind verbunden mit umfangreichen Serviceleistungen, die für Büroarbeitsplätze seither außergewöhnlich sind, u. a. auch aus der Hotellerie. Diese werden unterstützt durch Sensortechnik und künstliche Intelligenz, um das Serviceerlebnis nachhaltig zu verbessern. Dabei orientiert sich das Gesamtkonzept an dem ISS „Touchpoint“-Konzept, welches alle Situationen berücksichtigt, in denen Mitarbeiter und Besucher mit Serviceleistungen in Berührung kommen. Das beinhaltet zum Beispiel ein digitales Fuhrparkmanagement, Gesichtserkennung am Eingang, digital-gestützte Catering-Applikationen und Empfangsdienste in Kombination mit komplett sensor-gesteuerten Serviceleistungen in allen Bereichen des Gebäudes. Alle Dienstleistungen werden von speziell geschulten ISS Mitarbeitern mit dem notwendigen „Human Touch“ erbracht. Die Arbeitsumgebung ist komplett digitalisiert und im höchsten Maße papierlos.

ISS wird die neue Hauptverwaltung auch als Trainingszentrum nutzen, um diese smarten Arbeitsplatzlösungen am „ISS College for Advanced & Property Management“ zu schulen. Die Eröffnung des Mitarbeiterrestaurants, welches auch Besucher nutzen können, ist für Ende Juni geplant.

Joachim Schneider, Leiter des ISS IQ Teams, das die Einführung von schlanken Prozessen, Technologien der neuen Generation und künstlicher Intelligenz vorantreibt, betont: „Wir freuen uns in „The LAB“ die Chance zu haben, zu beurteilen, zu nutzen und zu zeigen, was heute schon getan werden kann, um außergewöhnliche Arbeitsplatzerfahrungen zu schaffen, die zu kostengünstigen Preisen technologisch unterstützt werden. Mein Team von Datenwissenschaftlern, Programmierern und Technikern ist von der Investition begeistert, die ISS macht, um Property- und Arbeitsplatzmanagement auf die nächste Stufe zu heben.“

Dr. Alexander Granderath, Country Manager von ISS, fügt hinzu: „Mit diesem Schritt verfolgen wir das Ziel, unter dem Slogan „New Ways of Working“ den „Arbeitsplatz der Zukunft“ aktiv mitzugestalten. Wir sind sehr stolz und freuen uns darauf, möglichst viele Menschen einzuladen, damit sie mit uns erfahren und erkunden, was die Zukunft des Property- und Arbeitsplatzmanagements tatsächlich bedeutet und wie sich diese Branche in den nächsten Jahren verändern wird. Jeder, der an diesem Thema Interesse hat, sollte „The LAB“ von ISS erleben.“

 

ISS Facility Services Holding GmbH

ISS wurde 1901 in Kopenhagen gegründet und hat sich zu einem der weltweit führenden Unternehmen für Facility Services entwickelt. ISS bietet eine breite Servicepalette: Reinigung, Gebäudetechnik, Catering, Sicherheit sowie Integrated Facility Services. Der weltweite Umsatz belief sich 2016 auf 10,64 Milliarden Euro. ISS beschäftigt heute nahezu 500.000 Mitarbeiter und hat lokale Niederlassungen in mehr als 75 Ländern in Europa, Asien, Nordamerika, Lateinamerika und im Pazifischen Raum. ISS betreut Kunden sowohl im privaten als auch öffentlichen Bereich. ISS ist seit 1960 in Deutschland tätig. 2016 erzielte ISS in Deutschland einen Jahresumsatz von 332 Millionen Euro und beschäftigte 8.522 Mitarbeiter.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.