Expo Real 2018: „Smart Building & IoT – Evolution oder Revolution?“

ISS und T-Systems haben in München neue Digitallösung für optimale Gebäudenutzung vorgestellt

(PresseBox) ( Düsseldorf, )
Wie lassen sich das Internet der Dinge und künstliche Intelligenz nutzen, um mehr über die eigenen Immobilien zu erfahren? Welchen Wert hat das für die Real-Estate-Branche? Wie lässt sich das einfach und kostengünstig umsetzen? Diese und andere Fragen waren die Grundlage einer Podiumsveranstaltung am 8. Oktober auf der Expo Real in der Messe München. „Unsere Diskussion und unser Messestand waren ein voller Erfolg. Wir haben gezeigt: Smart Building bedeutet für uns, mit smarten Technologien Daten in Immobilien zu sammeln und mithilfe künstlicher Intelligenz so auszuwerten, dass sich daraus klare Handlungsempfehlungen ergeben – für uns als Facility Service-Anbieter und gleichzeitig für Corporate Real Estate Manager“, erklärte Dr. Alexander Granderath, Country Manager von ISS Deutschland. „Dabei arbeiten wir sehr eng mit unseren Kunden zusammen. Wir konfigurieren unsere Systeme so, dass sie die Fragen beantworten, die für die jeweilige Fläche entscheidend sind.“

ISS bietet dieses „Digital Facility Management“ in Partnerschaft mit T-Systems an. „Eine zentrale Frage der Immobilienbranche ist die Optimierung der Gebäudenutzung durch Vermietung, Anmietung oder Umgestaltung. Mit unserer IoT-Lösung lassen sich Entscheidungen zur Auslastung von Gebäudeflächen datenbasiert treffen“, sagte Ingo Hofacker, der für das IoT-Geschäft im Konzern Deutsche Telekom verantwortlich ist. „Dafür sammeln unsere Sensoren Daten über die Flächenauslastung der Gebäude und wir stellen sie ISS zur Analyse in unserer sicheren Cloud zur Verfügung.“
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.