ISRA baut Angebot für Produktionsautomatisierung und Qualitätskontrolle in der Photovoltaikindustrie aus

Erweiterung des Technologieportfolios durch strategische Akquisition von GP Solar und GP Inspect

(PresseBox) ( Darmstadt, )
ISRA VISION erweitert ihr Technologie-Portfolio für Produktionsautomatisierung und Qualitätskontrolle in der Photovoltaikindustrie durch die Übernahme von GP Solar und GP Inspect. Die Kunden profitieren von der langjährigen Erfahrung in der Produktion und Prozessunterstützung sowie dem Know-how über die gesamte Wertschöpfungskette in der Solarbranche. Durch die verbreiterte technologischen Basis und die hohe Innovationskraft können die Hersteller von Photovoltaik Systemen zukünftig noch besser bei der Effizienzsteigerung und Kostenreduktion in der Produktion unterstützen werden.

ISRA ist nach wie vor vom Potential des nachhaltigen Wachstumsmarktes Energie überzeugt, in dem die Photovoltaik auch zukünftig eine entscheidende Rolle spielen wird. Das breite Produktangebot deckt ab sofort alle kritischen Prozessschritte vom Wafer bis zum Modul ab, wobei die Verbesserung der Leistungsfähigkeit und Effizienz der Produktion durch die hochpräzise Inspektionssysteme immer im Vordergrund stehen. Zum Portfolio zählen neben Inline-Inspektionsanlagen auch Stand-alone Lösungen sowie Labormesstechnik.

Die Inspektionsanlagen kommen bei der Prüfung und Vermessung von Serienprodukten in der Photovoltaik zum Einsatz. Die Systeme sind hochpräzise und kontrollieren Objekte an verschiedenen Stellen der Wafer- und Solarzellenfertigung. Die Mess- und Inspektionsgeräte sind bei führenden Solarzellenherstellern in Europa, Asien und in den USA im Einsatz und haben ihre Leistungsfähigkeit und Präzision bereits vielfach unter Beweis gestellt und kommen auf bei komplexen Aufgabenstellungen zum Einsatz.

So werden beim Metallisierungsprozess, bei dem stromleitenden Finger und Busbars auf die Solarzelle aufgebracht werden, durch die Kontrolle der Qualität des Metallgitters auf einer Solarzelle fehlerhafte Solarzellen identifiziert. Die Beschaffenheit des Gitters gibt darüber hinaus auch Aufschluss über die Fehlerursache. GP PRINT-Q .Cam überprüft gewissenhaft die Druckqualität bei Solarzellen. Eine solide Prozessüberwachung wird gewährleistet durch ein System zur Kontrolle der Solarzellenfronseite, dem GP PRINT-Q FS .Cam, und je einem GP PRINT-Q RS .Cam für jeden Druckschritt der Rückseite. Mittels der neuen "Advanced Rearside Inspection" nicht nur rote sondern auch uv Bilder werden separat ausgewertet.

GP PRINT-Q FS .Cam. erlaubt die Inspektion von Details, die bisher nur unter dem Mikroskop sichtbar gemacht werden konnten. Die hochauflösende Kamera macht diese Detailtiefe erstmals in der Qualitätsinspektion nutzbar. Damit ist ab sofort auch die Fehlererkennung bei der Metallgittern und deren Kontakte auf der Vorderseite bis in einen Bereich von <40μm möglich. Eine wichtige Technologie für zukünftige hocheffiziente Solarzellen mit noch schmaleren Frontkontakten.

Für die Detektion von Mikro-Cracks in fertig bearbeiteten Solarzellen bei der eingehenden oder ausgehenden Qualitätskontrolle genügt beispielsweise keine Standardinspektionstechnologie. Für diese spezielle Anwendung hält ISRA ab sofort das berührungslose Inline-Inspektionssystem GP MICRO-D .Cell bereit. Das Metallgitter oder die Korngrenzen in multikristallinen Solarzellen werden bei der Inspektion nicht beeinflusst. Durch die Inspektion werden Probleme im Fertigungsprozess aufgedeckt und die Betriebszeit und den Ertrag der Prozessanlagen verbessert.

Darüber hinaus bietet ISRA auch ein Stand-Alone System zur Qualitätseinstufung an. Die frei stehende GP TEST-UNIT kann einzelne Wafer und Zellen abstapeln, testen und auf Basis der Messergebnisse nach Güte sortieren. Damit bietet das System einen hohen Mehrwert für Hersteller von bereits bestehenden Produktionslinien sowie oder begrenzte Fertigungsräumlichkeiten.

ISRA konzentriert im Photovoltaikmarkt auf Systeme zur Produktionsautomatisierung, Qualitätssicherung und Kostensenkung, die besonders in herausfordernden Marktphasen benötigt werden. Die bereits über 1000 installierten Anlagen bei führenden Herstellern weltweit unterstreichen die hohe Nutzen für die Hersteller. Das globale Vertriebs- und Servicenetz mit 25 Standorten weltweit wird durch die Akquisition von GP durch ein asiatisches Vertriebsteam weiter verstärkt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.