Die kommenden Weltmeister 2009: ISRA weit vorne bei Innovation und Wachstum

ISRA VISION AG: Platz 41 im neuen Ranking "Die kommenden Weltmeister 2009"

(PresseBox) ( Darmstadt, )
Die ISRA VISION AG (ISIN DE 0005488100), einer der globalen Top-Five-Anbieter für die industrielle Bildverarbeitung (Machine Vision) und Weltmarktführer für Oberflächeninspektionssysteme, hat im Ranking "Die kommenden Weltmeister 2009" Platz 41 (Vj.: 68) erreicht. Damit ist ISRA auch das wachstumsstärkste Unternehmen aus dem Bereich der industriellen Bildverarbeitung in Deutschland. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich ISRA um 27 Plätze in der exklusiv für das Handelsblatt von Prof. Bernd Venohr erstellten Analyse verbessert.

Der Berliner Wirtschaftsprofessor Venohr wählt die innovativsten Unternehmen nach ihrer Wachstumsstärke aus einer Datenbank von 550 Firmen aus. Das jeweilige Unternehmen muss in seiner Branche weltweit zu den Top 3 zählen oder führend in Europa sein. Der Umsatz muss im Jahr 2007 unter 50 Millionen Euro gelegen haben und bis 2009 um durchschnittlich jährlich mindestens 7,5 Prozent zugelegt haben.

"Die kommenden Weltmeister sind die Champions der Nische. Wenn man als Mittelständler an die Weltspitze kommen und dort auch bleiben möchte, muss man sich auf ein kleines Marktsegment konzentrieren und es weltweit bearbeiten. Neben dem Nischenfokus sind Innovationen als Erfolgsfaktor besonders wichtig", beschreibt Venohr das Erfolgsrezept der wachstumsstärksten Unternehmen aus dem Mittelstand in Deutschland.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.