Automobilhersteller profitieren vom Lösungs-Know-how von SCA Schucker und ISRA VISION

(PresseBox) ( Darmstadt, )
Der hohe Automatisierungsgrad von Anlagen für die Aufbringung von Kleb,- Dämm- und Dichtstoffen in der Automobilindustrie wird zum Teil durch Machine-Vision-Systeme bestimmt, die Applikation dadurch auch kontrolliert sowie dokumentiert. SCA Schucker, Spezialist für Klebesysteme und Dosiertechnologie aus Bretten, und ISRA VISION, Weltmarktführer für Machine Vision mit Hauptsitz in Darmstadt, haben sich darauf verständigt, sich zukünftig auf ihre jeweiligen Kernkompetenzen zu konzentrieren und sich dem Markt zu öffnen.

Bereits seit 2003 gibt es eine Kooperationsvereinbarung, nach der SCA Schucker das Bildverarbeitungssystem EASI für die automatische Kleberaupeninspektion von ISRA VISION vermarktet. Im Rahmen einer Nachfolgeregelung ist SCA Schucker an den schwedischen Maschinenbaukonzern Atlas Copco übergegangen. SCA Schucker wird sich nun noch stärker auf seine Stärken fokussieren, der Entwicklung, Fertigung und Installation von Systeme und Anlagen zur manuellen und automatisierten Applikation von Kleb,- Dämm- und Dichtstoffen. SCA Schucker und ISRA VISION sind daher übereingekommen, die Vertriebsvereinbarung zu lösen. Beide Unternehmen stellen als Partner in enger Zusammenarbeit weiterhin die besten Systemlösungen für die internationale Automobilindustrie zur Verfügung. Die Automobilhersteller profitieren von dieser Partnerschaft, die SCA bzw. ISRA Systeme sind am Markt weiterhin verfügbar, der Kunde kann auf das jeweilige Lösungs-Know-how der beiden Lieferanten einzeln oder in Kooperation zugreifen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.