Nach der Fußballwelt-WM ist vor der Leichtathletikweltmeisterschaft - neue Umschulungen und Fortbildungen für die private Sicherheitswirtsch

(PresseBox) ( Berlin, )
Nach der Fußballweltmeisterschaft ist vor der Leichtathletikweltmeisterschaft - neue Umschulungen und Fortbildungen für die private Sicherheitswirtschaft!

Das private Sicherheitsgewerbe entwickelt sich immer mehr zu einem festen Bestandteil der Sicherheitskultur in Deutschland, zuletzt nachdrücklich während der Fußball-WM demonstriert. Damit steigen auch die bildungsseitigen Anforderungen, die gewerberechtlich geforderte 40stündige Unterrichtung als Mindestqualifikation ist für viele Aufgabenstellungen im Objekt- und Veranstaltungsschutz, dem Geld- und Werttransport, den Kontrolldiensten und Personenschutz nicht mehr ausreichend.

Das ISG-Bildungszentrum Berlin, ein Bereich der ISG International tätige SICHERHEITSGESELLSCHAFT mbH, beginnt am 28.08.2006 in Berlin eine neue Umschulung zur „Fachkraft für Schutz und Sicherheit (IHK)“ über 21 Monate, in die auch später noch individuell eingestiegen werden kann. Mit dem gleichen Bildungsziel starten im November 2008 eine verkürzte Umschulung über 12 Monate für ehemalige längerdienende Bundeswehrangehörige und ein intensiver Prüfungsvorbereitungskurs über 7 Monate für Sicherheitsfachkräfte, die sich mit entsprechender Berufserfahrung weiter qualifizieren möchten. Die Umschulungen sind durch die AZWV-Zulassung und BFD-Anerkennung sowohl förderfähig für Arbeitssuchende als auch ehemalige längerdienende Bundeswehrangehörige. Dieser IHK-Berufsabschluss ist im Sicherheitsgewebe der Türöffner für qualifizierte und Führungsaufgaben. Allerdings gibt es zwischen diesem Berufsabschluss und der Mindestqualifikation Unterrichtung eine zu große Lücke. Immer noch sind über 90% des Sicherheitspersonal so genannte „Seiteneinsteiger“ aus anderen Berufen, der Arbeitslosigkeit oder nach der Bundeswehrdienstzeit.

Völlig neu konzipiert wurde für diese Zielgruppe eine 7monatige Fortbildung zum „Geprüfter Sicherheitsspezialist - Certified Security Specialist (ISG)®“. Der modular aufgebaute Kurs beginnt am 04.09.2006 in Berlin und ist förderfähig durch den Berufsförderungsdienst der Bundeswehr und die Arbeitsagenturen/Jobcenter. Er beinhaltet 10 Module, darunter die staatliche Waffensachkundeprüfung, die „Geprüfte Schutz- und Sicherheitskraft (IHK)“ mit erweiterten Umfang, die VdS-Interventionskraft, Module zum Geld- und Werttransport, zum Personen- und Veranstaltungsschutz, zur ÖPNV-Kontrolltätigkeit und ein längeres Betriebspraktikum mit Vermittlungsunterstützung. Die Absolventen erhalten eine damit sehr breite Grundqualifizierung, die verschiedene Einsatzrichtungen im vorrangig mittelständig geprägten privaten Sicherheitsgewerbe zulässt.

Weitere Informationen: www.sicherheitsfortbildung.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.