iQ Power Licensing AG: Über 20 weitere Länder erteilen iQ Power ein Patent für seine Technik der Elektrolyt-Durchmischung

Patentschutzrechte für die neue Generation IQP-2.0 in wichtigen EU-Staaten / Ergänzender zusätzlicher Schutz auch in USA und Kanada

(PresseBox) ( Zug, Schweiz, )
Der iQ Power Licensing AG (ISIN: CH0268536338; WKN/Security Nummer: A14M1C; Symbol: IQL), Entwickler und Vermarkter von Technologien und deren Lizenzen für umweltfreundliche und technologisch innovative Starterbatterien für Kraftfahrzeuge, wurden jetzt Patente für ihre Technik der passiven Elektrolytdurchmischung in über 20 weiteren Ländern erteilt. Die Patente betreffen in erster Linie die neue Generation IQP-2.0, die als Weiterentwicklung auf der Vorgängerversion IQP-1 aufsetzt.

Die erteilten Patente für die neue Generation IQP-2.0 betreffen 18 europäische Länder, darunter so wichtige Märkte wie Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Spanien oder auch die Türkei.

Darüber hinaus wurden der iQ Power Licensing AG zusätzliche neue Patentschutzrechte seiner Vorgängerversion iQP-1.X in den Staaten Kanada, USA und Deutschland als Ergänzung zu den bereits bestehenden Schutzrechten erteilt. Die erteilten Zusatzpatente zu den in diesen Ländern bereits erteilten Patenten der Vorgängerversion IQP-1 verstärken den Patentschutz und das Patent-Arsenal des Unternehmens.

Die jetzt erteilten neuen Patente unterstreichen eindrucksvoll die Erfolgsbilanz der Patentanmeldungen der iQ Power Licensing AG. Keine einzige Patentanmeldung des Unternehmens wurde seitens der jeweiligen Länder-Behörden bisher abgelehnt und bedeutet eine 100-Prozent Erteilungsquote. Für sämtliche Einreichungen wurde nach Abschluss der Prüfung auch Patentschutz erteilt. Es ist somit davon auszugehen, dass auch all jene Länder, in denen Patentschutz beantrag jedoch noch kein Patent erteilt wurde, der Schutz letztendlich gewährt wird. Dies betrifft in erster Linie die neue Generation IQP-2. In einer Patentoffensive hatte das Unternehmen vor zwei Jahren seine neue Generation IQP-2 in über 50 wichtigen Ländern weltweit angemeldet.

Die iQ Power Licensing AG hat für ihre Technologie der passiven Elektrolytdurchmischung für Starterbatterien bereits in allen wichtigen Weltmärkten Patentschutz für ihre frühere Generation IQP-1 erhalten, darunter alle europäischen Länder mit Starterbatterie-Produktion einschließlich der Türkei, und Russland, aber auch Länder wie die USA, China, Korea oder Brasilien.

Patentanmeldungen auf nationaler Ebene können bis zur Erteilung des Patents sehr lange Zeit in Anspruch nehmen. Der Schutz beginnt jedoch mit dem Datum der Patenteinreichung und läuft nach Erteilung des Patents für eine Dauer von 20 Jahren.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.