iQ Power Licensing AG: Neue Batterie-Technologie gewinnt den 'Umwelt-Oscar'

(PresseBox) (Zug, ) .

.

- Verband der Automobilindustrie VDA überreicht iQ Power Licensing AG die Gewinner-Urkunde für den GreenTec Award 2017 in der Kategorie ´Mobilität by Schaeffler`.
- Die GreenTec Awards sind der bedeutendste Preis für Innovationen auf dem Gebiet Umweltschutz und Nachhaltigkeit.
- Innovation der Elektrolyt-Durchmischung in Autobatterien mit großen Vorteilen für Verbraucher und Umwelt.
- Doppelte Lebensdauer und niedriger CO2-Footprint.

Die iQ Power Licensing AG (ISIN: CH0268536338; WKN/Security Number: A14M1C; Symbol: IQL), Entwickler und Vermarkter von Technologien und deren Lizenzen für umweltfreundliche und technologisch innovative Starterbatterien für Kraftfahrzeuge, ist der Gewinner der GreenTec Awards 2017. Damit entschied sich die Jury für die Innovation der passiven Elektrolyt-Durchmischung in Autobatterien als den diesjährigen Gewinner in der Kategorie 'Mobilität by Schaeffler`. Die Patenschaft für die Kategorie 'Mobilität by Schaeffler` liegt beim Verband der Automobilindustrie VDA.

"Wir freuen uns über diese herausragende Bewertung", kommentiert Bob Sullivan, CEO der iQ Power Licensing AG. "Die begehrte Auszeichnung der GreenTec Awards ist wie ein Grammy oder Oscar für die Themen Umweltschutz und Nachhaltigkeit", vergleicht Sullivan die besondere Bedeutung des Award, der in Berlin gestern dem Unternehmen überreicht wurde. Es ist dies die dritte Auszeichnung für die Technologie des Unternehmens einschließlich dem ersten Platz beim `Automechanika Innovation Award´ durch eine Fachjury und dem ersten Platz in der Publikumswertung der beliebten TV-Sendung `Einfach Genial´.

Überreicht wurde die Auszeichnung gestern in Berlin an den CEO der iQ Power Licensing AG, Charles Robert Sullivan, durch Matthias Krähling, Senior Manager beim Verband der Automobilindustrie VDA zusammen mit Prof. Dr. Tim Hosenfeld, Leiter Zentrale Innovation beim Automobilzuliefer-Konzern Schaeffler AG und seinem Kollegen Hans-Christian Maaß, sowie Sven Krüger, Mitbegründer der GreenTec Awards.

In seiner Laudatio hob Matthias Krähling vom VDA die hohe Wirksamkeit der Technologie auf Lebensdauer und Zyklenzahl von Starterbatterien hervor bei einer zugleich genialen Einfachheit des angewendeten technischen Prinzips.

Die Auszeichnung mit dem GreenTech Award ist von besonderem Wert, als sich die interdisziplinäre Jury aus Industrie- und Umweltexperten zusammensetzt. Die Entscheidung der Jury bestätigt die markanten Vorteile der Innovation für den Automobilmarkt und die Automobilindustrie, deren Bestreben es ist, Technologien mit Verbrauchernutzen, Kostenvorteilen sowie hoher CO2-Einsparung und Nachhaltigkeit einzusetzen.

"Die Auszeichnung mit dem GreenTec Award wird einen Schub für die Vermarktung unserer Technologie bei derzeitigen und künftigen Lizenznehmern mit sich bringen", betont Sullivan. Die Innovation findet unter anderem Anwendung in MIXTECH Autobatterien von Discover Battery.

Die Innovation von iQ Power Licensing der Elektrolyt-Durchmischung in Autobatterien zeichnet sich aus durch eine doppelte Produkt-Lebensdauer von Starterbatterien im Vergleich zu herkömmlichen Produkten. Daraus resultiert ein um die Hälfte reduzierter CO2-Fußabdruck. (www.iqpower.de/de/content/ecology).

Die Innovation des Preisträgers beruht auf nicht bewegenden Bauteilen aus Kunststoff in der Batterie, sogenannten passiven Mischelementen. In Verbindung mit den Kräften aus der Fahrdynamik des Automobils bewirken diese Bauteile beim Fahren eine automatische und effiziente 360-Grad-Umlaufzirkulation und vollständige Durchmischung des Elektrolyten in der Batterie in nur kurzer Zeit. Die Vorteile: Kein Kapazitätsverlust (Ah) der Batterie aufgrund schädlicher Säureschichtung wie sonst bei Starterbatterien üblich und damit volle Funktion der Elektrochemie durch einen homogenen Elektrolyten, minimale Kosten bei maximalen Vorteilen für Verbraucher und Umwelt wie beispielsweise doppelte Lebensdauer, hohe Zuverlässigkeit bei weniger CO2-Emission (www.iqpower.com/de/content/technik).

Die GreenTec Awards gelten als weltweit bedeutendster Umweltpreis. Der renommierte Preis wird jährlich an herausragende Innovationen auf dem Gebiet Umweltschutz und Nachhaltigkeit in über zehn unterschiedlichen Kategorien vergeben. Die finale Preisverleihung mit großer Gala findet am 12. Mai 2017 in Berlin vor rund 600 Gästen aus Wirtschaft, Politik, Show und Presse statt, als dann bereits zehnte Veranstaltung dieser Art.

iQ Power Licensing AG

Batterien mit iQ-Power-Technologie sind darauf ausgerichtet, eine bessere Performance von Starterbatterien zu erreichen und so dem wachsenden Bedarf elektronischer Verbraucher in heutigen Automobilen sowie den Anforderungen von Start-Stopp-Anwendungen zu begegnen. Die zugrundeliegende Elektrolyt-Durchmischung bedeutet die erste signifikante Innovation seit Jahrzehnten auf dem Gebiet nasser Starterbatterien. Die automatische Durchmischung in der Batterie sichert eine gleichmäßige Säuredichte und gewährleistet so eine höhere anhaltende Performance während des gesamten Lebenszyklus der Batterie. Entsprechend erhöht sich die Haltbarkeit der Platten, indem Säureschichtung und starke Temperaturgradienten in der Batterie vermieden werden. Das Resultat ist eine bessere Materialausnutzung bei geringeren Kosten je Produktlebensdauer im Vergleich zu herkömmlichen Batterien. Die patentierte Technologie wurde 2010 mit dem begehrten "Automechanika Innovation Award" ausgezeichnet und errang 2017 als Gewinner einen ersten Platz bei den GreenTec Awards.

Mehr unter: www.iqpower.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.