RENIXX: Schwaches Börsenjahr 2008 für regenerative Aktien

(PresseBox) ( Münster, )
Münster (iwr-pressedienst) - Der weltweite Aktienindex der Regenerativen Energiewirtschaft RENIXX World hat das Jahr 2008 mit einem Kursverlust von rund 64 % beendet (Schlussstand: 699,07 Punkte). Nach den hohen RENIXX-Gewinnen der Jahre 2006 (+42 %) und 2007 (+107 %) haben die weltweite Finanzkrise sowie der seit dem Allzeithoch zur Jahresmitte stark gefallene Ölpreis die Aktienkurse einbrechen lassen, teilte das Internationale Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR) in Münster mit.

Alle 30 im RENIXX gelisteten internationalen Aktien schließen 2008 im Minus. Am besten halten konnte sich noch die Aktie des Windkraftanlagen-Herstellers REpower mit einem Verlust von 11 Prozent.

Schwächster Titel war der US-Bioethanolhersteller VeraSun mit einem Minus von 99 Prozent. "Das war für die internationale Regenerative Energiewirtschaft ein sehr schwieriges Börsenjahr 2008", sagte IWR-Direktor Dr. Norbert Allnoch. "Die aktuellen Turbulenzen an den Finanz- und Energiemärkten mit den kurzfristigen Auswirkungen auf die Unternehmen können jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass der langfristige Wachstumspfad für erneuerbare Energien weiterhin ungebrochen ist", so Allnoch.

Der RENIXX im Internet:
http://www.iwr.de und http://www.renewable-energy-industry.com
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.