PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 61458 (Interlens e.V.)
  • Interlens e.V.
  • Knochenhauerstr. 18/19
  • 28195 Bremen
  • http://www.interlens.de
  • Ansprechpartner
  • Peter Ade
  • +49 (0) 711 78 11 821

Mit Spezialmessgerät mehr Chancen auf Kostenerstattung

Verordnung von Contactlinsen neu geregelt - Ideale Indikation durch Videokeratometer

(PresseBox) (Stuttgart, ) Gute Nachricht für Contactlinsenträger: Künftig können sich mehr Menschen Linsen ärztlich verordnen lassen und dabei die Kostenerstattung ihrer Krankenkasse beanspruchen. Durch eine Änderung der gesetzlichen Hilfsmittelrichtlinien werden Kosten für Contactlinsen nun wieder anteilig erstattet. Das gilt bei einer Hornhauttransplantation (Keratoplastik) ebenso wie bei einer stärkeren Vorwölbung der Hornhaut (Keratokonus). "Entscheidend für die Verordnung ist die Diagnose mit einem Spezialgerät, dem Videokeratometer", erklärt Contactlinsenspezialist Peter Fanti, Vorsitzender des Verbands INTERLENS e. V. (Stuttgart), einem bundesweiten Zusammenschluss von mehr als 30 Contactlinsen-Instituten.

Sichere Diagnose durch INTERLENS

Mittlerweile zählt bei Keratokonus nicht mehr die 30-prozentige Sehschärfe, ausschlaggebend für eine Linsenverordnung ist jetzt vielmehr eine Krümmung der Hornhaut in ihrem Zentrum von weniger als 7,0 Millimeter. Um sie diagnostizieren zu können, wird ein so genanntes Videokeratometer benötigt. Dieses einzigartige Messgerät kann 20.000 Messpunkte im gekrümmten Bereich der Hornhaut erfassen, wodurch selbst die kleinsten Krümmungsbereiche gefunden werden, die oft entscheidend für die Kostenübernahme durch die Krankenkasse sind. Herkömmliche Geräte (Ophthalmometer) erbringen die genannte Leistung nicht. Sie messen rund zwei bis vier Millimeter außerhalb des Zentrums und grenzen damit die am stärksten gekrümmte Stelle aus. Deshalb liefern sie zumeist flachere Radien, was wiederum die Verordnungsfähigkeit einschränken kann. Peter Fanti empfiehlt deshalb Menschen mit abklärungsbedürftiger Indikation, zu INTERLENS zu kommen: " Wir verfügen in Deutschland über ein flächendeckendes Netz von Videokeratometern und können so unsere Patienten bestens versorgen. Wir arbeiten die Indikation klar heraus, damit der Anspruch auf Kostenerstattung eindeutig gesichert ist. Und die Erstberatung ist in allen angeschlossenen Instituten bundesweit kostenfrei."

Interlens e.V.

INTERLENS ist ein Zusammenschluss führender Institute, die ihr Augenmerk ausschließlich auf die Contactlinse richten. Ausgehend von der Erkenntnis, dass jedes Auge so einzigartig ist wie ein Fingerabdruck, haben sich INTERLENS-Institute voll und ganz auf die Contactlinse und deren individuelle Anpassung spezialisiert. Gegründet 1986, steht der Begriff INTERLENS für einen professionellen Mitgliederkreis, dem sich zwischenzeitlich über 30 Institute angeschlossen haben.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.