PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 728837 (Intel Deutschland GmbH)
  • Intel Deutschland GmbH
  • Am Campeon 10-12
  • 85579 Neubiberg
  • http://www.intel.com
  • Ansprechpartner
  • Florian Ranner
  • +49 (89) 99143-136

MWC: Intel stellt neue SoCs für mobile Geräte und LTE-Lösung vor

Intel gibt Zusammenarbeit mit Ericsson*, Samsung* und anderen Unternehmen in den Bereichen Chipentwicklung, Endgeräte, Sicherheit und Netzwerklösungen bekannt

(PresseBox) (Feldkirchen, ) .
- Intel bringt die Intel® AtomTM x3 Prozessor-Serie (Codename "SoFIA") für kostengünstige Smartphones, Phablets und Tablets auf den Markt. 20 Hersteller werden entsprechende Modelle mit diesem System-on-a-Chip (SoC) auf den Markt bringen.

- Das Unternehmen stellt die Intel® AtomTM x5 und x7 Prozessor-Serie (früherer Codename "Cherry Trail") für High End- und Mainstream-Tablets und 2in1-Geräte mit kleinem Display vor.

- Intel® XMMTM 7360 LTE Advanced-Lösung mit fünf Modi unterstützt LTE Kategorie 10 mit Download-Geschwindigkeiten von bis zu 450 MBit/s.

- Brightstar*, Deutsche Telekom *, LG Electronics*, Prestigio* und Samsung* setzen beim Schutz ihrer Geräte auf Technologien von Intel Security.

- Intel verkündet die Zusammenarbeit mit Alcatel-Lucent*, Ericsson* und Huawei*, um neue Services zu entwickeln, die Effizienz von Netzwerken zu verbessern und die Entwicklung hin zu einer Software Defined Infrastruktur auf Basis von Intel® Architektur zu beschleunigen.

Mobile World Congress (MWC) Barcelona/Feldkirchen, 02.03.2015 - Intel CEO Brian Krzanich präsentierte heute auf dem Mobile World Congress in Barcelona eine Reihe von Neuheiten für mobile Plattformen. Dazu gehören der neueste System-on-a-Chip (SoC) für kostengünstige Smartphones, Phablets und Tablets, eine weltweit einsetzbare LTE-Lösung, innovative Nutzererlebnisse im Bereich Personal Computing sowie Technologien von einigen Herstellern, welche Intel Prozessoren in ihren mobilen Geräten und Netzwerk-Infrastruktur-Lösungen einsetzen. Mit seinen Technologien in den Bereichen Hardware, Software und Sicherheit sei Intel als eines der wenigen Unternehmen in der Lage, End-to-End-Lösungen für Geräte, Netzwerke und die Cloud zu liefern, sagte Brian Krzanich.

Intel veröffentlichte unter anderem die Intel® AtomTM x3 Prozessor-Serie , Intels erste integrierte Kommunikations SoC-Lösung für den wachsenden Markt von kostengünstigen Einsteigergeräten, sowie die leistungsstarke Intel® XMMTM 7360 LTE Advanced-Lösung mit fünf Modi, die weltweit eingesetzt werden kann. Darüber hinaus stellte Krzanich die Zusammenarbeit mit Alcatel-Lucent, Ericsson und Huawei vor. Ziel der Kooperation ist es, neue Services für die Segmente Telekommunikation, Cloud und Rechenzentren zu entwickeln, die Effizienz im Netzwerk zu verbessern und die Entwicklung hin zu einer Software Defined Infrastruktur zu beschleunigen. Krzanich betonte zudem, dass auf den neuen Smartphones Samsung Galaxy S6* and S6 Edge* die neueste Anti-Malware Lösung mit McAfee VirusScan MobileTM Technologie vorinstalliert und aktiviert sei.

Produkte für die mobile Kommunikation

Intel präsentierte mit der Intel Atom x3 Prozessor-Serie (Codename "SoFIA") seine erste integrierte Kommunikations-Plattform für Tablets, Phablets und Smartphones aus dem unteren Preissegment. Durch die Kombination von 64-Bit Multicore Intel Atom Prozessoren und 3G- oder 4G-LTE-Konnektivität vereint der integrierte Kommunikations-SoC Applikations-Prozessor, Bildsensor-Prozessor, Grafik, Audio, Konnektivität und Power Management-Komponenten auf einem einzigen Chipsatz. Hersteller können dadurch voll funktionsfähige Tablets, Phablets und Smartphones zu erschwinglichen Preisen für das schnell wachsende untere Marktsegment liefern. 20 Unternehmen aus dem China Tech Ecosystem, darunter Asus* und Jolla*, werden Geräte auf Basis des Intel Atom x3 in Kürze auf den Markt bringen.

Intel rundet sein mobiles Portfolio mit der Intel Atom x5 und x7 Prozessor-Serie ab, den ersten 14nm Intel® AtomTM SoCs (Codename "Cherry Trail") für Tablets und 2in1-Geräte mit kleinem Bildschirm im High End- und Mainstream-Segment. Der 64-Bit SoC unterstützt Windows* und Android*, bietet die 8. Generation der Intel Grafik und die Option für die Verbindung mit dem fortschrittlichen LTE Advanced Standard. Hersteller wie Acer*, Asus*, Dell*, HP*, Lenovo* und Toshiba* werden noch in der ersten Hälfte des Jahres 2015 Geräte auf Basis dieser Plattform anbieten. Die Prozessoren sind auch "konfliktfrei"1, das heißt sie enthalten keine Mineralien (Zinn, Tantal, Wolfram und/oder Gold), die ungewollt Menschenrechtsverletzungen in der Demokratischen Republik Kongo finanzieren.

Intel kündigte auch die dritte Generation des LTE Advanced Kategorie 10 Modems mit 5 Modi an. Das Intel XMM 7360 unterstützt dreifache Carrier Aggregation und Download-Geschwindigkeiten von bis zu 450 Mbit/s. Dank seiner kompakten Größe und Energieeffizienz lässt sich das Intel XMM 7360 in einer Vielzahl von Formfaktoren einsetzen, von Smartphones und Phablets überTablets bis hin zu PCs. Da Intel damit auch sein Portfolio an LTE-Lösungen erweitert, können Geräte-Hersteller neue LTE-Geräte in verschiedenen Marktsegmenten und Regionen schnell auf den Markt bringen und so einen Wettbewerbsvorteil erzielen. Auf dem Mobile World Congress demonstriert Intel auch den Prototypen eines 5G-Vorläufer-Systems, das - komplett auf Basis von IntelTechnologien - LTE mit 802.11ad vereint und eine Geschwindigkeit von mehr als 1 GBit/s liefert.

Intelligentere und sicherere Geräte bieten neue Nutzererlebnisse

Intel bietet mit Hardware- und Software-Produkten wie etwa der Intel® RealSenseTM Technologie, dem drahtlosen Aufladen von Akkus und der True KeyTM Technologie von Intel Security neue Erfahrungen für die natürlichere, intuitivere und unmittelbarere Interaktion von Mensch und Technologie. Krzanich zeigte dazu das Dell Venue* 10 Tablet, das auf dem Dell Venue* 8 als weltweit dünnstem Tablet aufbaut und eine abnehmbare Tastatur sowie Intel RealSense Snapshot Technologie bietet. Das Gerät richtet sich an Privatanwender und Business-Nutzer und soll in Kürze verfügbar sein.

Krzanich erklärte, dass Intel Security neben der Zusammenarbeit mit Samsung bei der Absicherung des Samsung Galaxy S6 und S6 Edge auch LG Electronics beim Schutz von personenbezogenen Daten unterstütze. LG Electronics setzt McAfee Mobile Security von Intel Security mit Funktionen zum Diebstahl-Schutz auf der LG Watch Urbane LTE* ein. Der Inhaber kann damit das Gerät bei Bedarf lokalisieren, sperren oder zurücksetzen (Remote Wipe). Auch LG-Geräte mit Android sind bereits heute mit McAfee Mobile Security geschützt.

Krzanich präsentierte zudem mit Brightstar, Deutsche Telekom und Prestigio neue Kunden für die True Key Technologie von Intel. Diese plattformübergreifende Anwendung vereinfacht den sicheren Login, indem sie persönliche Daten wie Gesichtserkennung oder Fingerabdrücke nutzt. Die Deutsche Telekom wird True Key für ihre Kunden in Europa vorinstallieren. Prestigio wird True Key als einer der ersten Hersteller von mobilen Geräten in Russland und in ganz Europa einsetzen, so dass die Anwendung bis Ende dieses Jahres auf allen Android-Tablets und -Smartphones von Prestigio verfügbar sein wird.

Netzwerk-Transformation: Neue Dienste und schnellere Verbindungen

Krzanich erläuterte in seiner Keynote, wie Intel mit führenden Unternehmen zusammenarbeitet, um die Netzwerkinfrastruktur mit standardisierter Hard- und Software zu verändern und den Aufbau einer flexiblen, agilen Software Defined Infrastruktur zu beschleunigen. Dadurch können Telekommunikations- und Cloud Service-Anbieter ihre Netzwerkeffizienz verbessern und neue Services für Verbraucher und Unternehmen schneller auf den Markt bringen.

Alcatel-Lucent präsentierte seine virtual Radio Access Network (vRAN) Lösung, die aus einer virtualisierten Basisband-Einheit und Servern mit Intel® Xeon® Prozessoren besteht, dadurch Kosten spart und die Leistung des Netzwerks steigert. Das vRAN wird noch in diesem Jahr für Kundentests und im Jahr 2016 im Handel erhältlich sein.

Ericsson stellte eine neue Generation von Plattformen für das Ericsson Cloud System vor, mit dessen Hilfe Telekommunikations- und Cloud Service-Provider ihre Gesamtkosten (Total Cost of Ownership: TCO) senken und ihre Rechenzentren flexibler und effizienter betreiben können. Das Unternehmen setzt hier die Intel® Rack Scale Architektur zusammen mit Management- und Orchestrierungs-Software ein, um die Ressourcen in Cloud-Umgebungen aller Art zu optimieren und zu skalieren. Ergebnis sind agilere Services. Ericsson kündigte zudem eine Zusammenarbeit mit Intel Security bei mobiler Sicherheit für 4G-Netze an.

Huawei und Intel werden gemeinsam stabile Cloud-Lösungen liefern, mit denen Telekommunikations-Anbieter ihre Rechenzentren transformieren können. Die Unternehmen werden die nächste Generation von Huawei FusionSphere* auf Basis der Intel-Architektur entwickeln und das Data Plane Development Kit sowie Open vSwitch nutzen, um die Leistung von FusionSphere bei der Netzwerk-Virtualisierung zu erhöhen. Ziel ist es, die Leistung zu optimieren, um die Gesamtkosten (TCO) für Cloud-Workloads zu minimieren.

Weitere Informationen über den Auftritt von Intel auf dem Mobile World Congress 2015 und eine Aufzeichnung der Pressekonferenz finden Sie im Intel Newsroom

1"Konfliktfrei" bezieht sich auf die Demokratische Republik Kongo und meint Produkte, die gemäß den Richtlinien der U.S. Securities and Exchange Commission keine Mineralien (Zinn, Tantal, Wolfram und/oder Gold) beinhalten, mit denen weder direkt noch indirekt bewaffnete Gruppen in der Demokratischen Republik Kongo oder in angrenzenden Ländern finanziert oder unterstützt werden. Intel nutzt den Begriff "konfliktfrei" auch in einem breiteren Kontext in Bezug auf Lieferanten, Lieferketten sowie Hüttenwerke und Raffinerien, deren Mineralien keine Konflikte in der Demokratischen Republik Kongo oder in angrenzenden Ländern finanzieren. Bei Intel Prozessoren, die vor dem 1. Januar 2013 gefertigt wurden, kann nicht bestätigt werden, dass sie konfliktfrei sind. Die Bezeichnung "konfliktfrei" gilt ausschließlich für Produkte, die nach diesem Datum gefertigt wurden. Bei Intel Boxed Prozessoren bezieht sich die Bezeichnung "konfliktfrei" ausschließlich auf den Prozessor, jedoch nicht auf zusätzliche Bestandteile wie etwa Kühlsysteme.

Intel Deutschland GmbH

Intel (NASDAQ: INTC) das weltweit führende Unternehmen in der Halbleiterinnovation, entwickelt und produziert die grundlegende Technik für die Computerprodukte unserer Welt. Als einer der Vorreiter in den Bereichen unternehmerischer Verantwortung und Nachhaltigkeit produziert Intel die weltweit ersten auf dem Markt verfügbaren "konfliktfreien" Mikroprozessoren. Weitere Informationen über Intel finden Sie unter http://www.intel.de/newsroom und http://blogs.intel.com. Details zu Intels Engagement rund um das Thema "konfliktfreie Materialien" sind unter unter conflictfree.intel.com verfügbar.

Intel, das Intel Logo, Intel Atom, Intel XMM, McAfee VirusScan Mobile, True Key, Intel RealSense, Intel Rackscale Architecture und Intel Xeon sind Marken der Intel Corporation in den USA oder anderen Ländern.

* Andere Marken oder Produktnamen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.