ICM e.V. und CWE starten EU-Projekt zur Fachkräftesicherung

(PresseBox) ( Chemnitz, )
Zur Sicherung des künftigen Fachkräftebedarfs unter den veränderten Bedingungen des demografischen Wandels startet das ICM als Lead Partner des Projektes gemeinsam mit der CWE und acht weiteren Partnern aus acht Ländern im Mai 2010 das transnational angelegte EU-Projekt IDEA. Die Oberbürgermeisterin der Stadt Chemnitz sowie weitere namhafte Vertreter aus Politik und Wirtschaft sprechen zur Bedeutung der Nachwuchsförderung bei der Auftaktveranstaltung des Projektes am 5. Mai im Industriemuseum.

IDEA hat sich zum Ziel gesetzt, eine gemeinsame Strategie zur Sicherung und Gewinnung hochqualifizierter Fachkräfte im ingenieurtechnischen und naturwissenschaftlichen Bereich zu entwickeln. Dazu sollen erfolgreiche Maßnahmen der verschiedenen Regionen analysiert und weiterentwickelt werden, um sie auch auf andere Gebiete zu übertragen. Die Ergebnisse werden in Pilotaktionen in einzelnen Projektregionen getestet. Die entwickelten Instrumente und Methoden sollen besonders kleinen und mittelständischen Unternehmen helfen, ihren zukünftigen Bedarf an Fachkräften zu decken.

Der Fortschritt und die Wettbewerbskraft Europas hängen davon ab, wie Innovationen erzeugt und vermarktet werden. Die dazu erforderliche Sicherung gut ausgebildeter Spitzenkräfte ist zunehmend ein zentrales Problem in Europa. Neue Überlegungen sind unerlässlich, um dafür notwendige Ressourcen rechtzeitig zu entwickeln bzw. zu erhalten.

IDEA (Innovative Development of European Areas by Fostering Transnational Knowledge Development) bedeutet "Neue Ansätze in der Regionalentwicklung durch die Förderung einer länderübergreifenden Entwicklung von Wissen". IDEA ist das erste EU-Projekt auf diesem Gebiet und widmet sich der transnationalen Kooperation zwischen Wirtschaft, Bildung und Kultur zur Förderung eines gesunden Wettbewerbs um gut ausgebildete Fachkräfte zwischen den Ländern Zentraleuropas.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.