inomed auf Tour mit dem InnoTruck

Mobile Erlebnisausstellung macht Lust auf Technik und Wissenschaft

Emmendingen, (PresseBox) - Auf ihrer bundesweiten Tour zeigt die neue Informations- und Dialoginitiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) wie Innovationen unser Leben positiv verändern können. Zum Auftakt der diesjährigen Hannover Messe am 24.04.2017 wurde die Initiative von Bundesministerin Prof. Dr. Johanna Wanka vorgestellt. Der InnoTruck, ein doppelstöckiges Ausstellungsfahrzeug, reist ab sofort als „Innovations-Botschafter" des BMBF durch Deutschland und zeigt anschaulich, welche Rolle Innovationen in unserem Alltag spielen. Auch inomed ist mit dabei.

Innovation anschauen, anfassen und ausprobieren

Wie wird aus einer guten Idee eine erfolgreiche Innovation? Was versteht man überhaupt unter Innovationen? Wozu sind sie gut – und sind auch Risiken mit ihnen verbunden? Antworten auf diese und noch viel mehr Fragen gibt der InnoTruck in den kommenden Jahren auf seiner Tour durch ganz Deutschland.

Die Ausstellung im InnoTruck hält mehr als 80 interessante Exponate aus Forschung und Technologie sowie spannende Multimedia-Erlebnisse bereit. Auf zwei Stockwerken und rund 100 m² Ausstellungsfläche bietet sich interessierten Besuchern eine aufregende Entdeckungsreise. Nicht nur Anschauen, auch Anfassen und Ausprobieren lautet dabei die Devise. Für Erläuterungen der einzelnen Exponate sowie das intensive Gespräch stehen fachkundige Begleiter im InnoTruck zur Verfügung.

Mit Licht besser hören - optogenetische Hörprothese von inomed

Auch inomed hat die einmalige Chance bekommen die InnoTruck-Initiativ als Plattform zu nutzen und ihr aktuelles vom BMBF gefördertes Projekt „Optical CI" sowie ein Exponat zu präsentieren.

Ziel des Projekts ist die Erforschung und Evaluierung der Optogenetik als neuartige medizinische Methode. Durch eine genetische Änderung werden Nerven über Licht stimulierbar. Auf dem Weg hin zu einem Lichtquellen-Array für die optische Stimulation bringt inomed seine Expertise und Erfahrung auf dem Gebiet der medizinischen Gerätetechnik und Elektrodenherstellung in das Projekt ein. Das langfristige Ziel ist es ein Cochlea-Implantat mit Lichtstimulation (LEDs) verfügbar zu machen, denn eine optogenetische Hörprothese soll Gehörlosen einen natürlichen Höreindruck geben, was mit herkömmlichen Hörprothesen nicht möglich ist.

Neben den Experten von inomed sind außerdem mikrosystemtechnische Spezialisten für die hochtechnologische Herstellung der Elektroden am Projekt beteiligt. Die Technologie ist vergleichbar mit der Chip-Herstellung. Maßgeblich für die Umsetzung verantwortlich ist hierbei Dr. Patrick Ruther vom IMTEK an der Uni Freiburg. Als medizinischer Partner ist Prof. Dr. Tobias Moser von der Uniklinik Göttingen involviert und lieferte die grundlegende Idee und Anforderung. Er und sein Team begleiten das Projekt und die Umsetzung mit ihrer Expertise in Anwendung, Anatomie und Anforderung für die Systeme.

Bundesweite Tour bis 2020 – InnoTruck kostenfrei anfragen

Interessenten, die den InnoTruck selbst einmal zu sich in die Stadt oder an die eigene Schule holen wollen, können sich auf der Website unter www.innotruck.de für einen Tour-Stopp anmelden. Der Besuch des InnoTrucks ist kostenfrei.

inomed Medizintechnik GmbH

inomed entwickelt, produziert und vertreibt medizintechnische Systeme in den Bereichen Intraoperatives Neuromonitoring, Funktionelle Neurochirurgie und Schmerztherapie. Seit 25 Jahren helfen inomed-Systeme Behandlungen zu verbessern und die Patientensicherheit zu steigern. Am Standort in Emmendingen beschäftigt inomed momentan 165 Mitarbeiter.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.