PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 821360 (inomed Medizintechnik GmbH)
  • inomed Medizintechnik GmbH
  • Im Hausgrün 29
  • 79312 Emmendingen
  • http://www.inomed.com
  • Ansprechpartner
  • Lisa Scheermann
  • +49 (7641) 9414-785

International, interdisziplinär, interprofessionell

2. Workshop zum pelvinen Neuromonitoring in Mainz mit Live-OP

(PresseBox) (Emmendingen, ) Als Initiator veranstaltete die inomed Medizintechnik GmbH am vergangenen Montag und Dienstag, 17. und 18. Oktober 2016, in Zusammenarbeit mit der Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz bereits zum zweiten Mal einen internationalen Anwenderworkshop zum pelvinen Neuromonitoring (pIOM®) in der chirurgischen Praxis. Neben der Anwendung bei der Rektumchirurgie wurde dabei zum ersten Mal auch der Einsatz in der Urologie und der Gynäkologie vorgestellt.

Über 30 Teilnehmer aus aller Herren Länder konnten sich über aktuelle Neuerungen im Bereich des pelvinen Neuromonitorings informieren und praktische Aspekte besprechen. Kompetenzen und Expertise zu Grundlagen sowie neue technische Entwicklungen und minimal-invasive Operationstechniken wurden interdisziplinär im Rahmen von Vorträgen und Diskussionen thematisiert. Im praktischen Schulungsteil hatten die Teilnehmer die Möglichkeit während Live-OP‘s den Einsatz und die Anwendung des Neuromonitorings im kleinen Becken aus unmittelbarer Nähe mit zu verfolgen.

Die wissenschaftliche Leitung des Kurses unterlag, wie schon im letzten Jahr, Professor Werner Kneist, dem geschäftsführenden Oberarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie der Universitätsmedizin Mainz.

pIOM® wird bei Operationen im Bereich des kleinen Beckens eingesetzt, um die dort liegenden Nerven zuverlässig zu identifizieren und deren Funktion zu überwachen. Dies geschieht mit dem Ziel Nervenverletzungen zu vermeiden. Das Risiko für Spätfolgen, wie urogenitale und anorektale Funktionsstörungen (Sexualfunktion, Harnblasenentleerung und Stuhlentleerung) kann hierdurch reduziert werden. Dies trägt in großem Maße zur Erhaltung der Lebensqualität der Patienten nach einer Operation bei.

Professor Kneist fasste das Symposium schließlich treffend zusammen: „Unsere bisherigen Ergebnisse mit der neuen Methode sind äußerst vielversprechend. Dass jetzt sogar Ärzte aus Brasilien und China an unserem Symposium teilnehmen, bestätigt einmal mehr, dass wir mit unserem interdisziplinären Projekt auf dem richtigen Weg sind."

Der 2. Internationale Anwenderworkshop zu dem in Deutschland entwickelten pelvinen Neuromonitoring zeigte erneut, dass die Thematik und Methode weltweit zunehmend Nachfrage findet und zukünftig großes Potenzial bietet. Die Reihe des inomed pIOM® Workshops besteht aus insgesamt 6 Kursen.

inomed Medizintechnik GmbH

inomed entwickelt, produziert und vertreibt medizintechnische Systeme für die Bereiche Chirurgie und Neurochirurgie (Intraoperatives Neuromonitoring, Funktionelle Neurochirurgie und Schmerztherapie) sowie Neurologie und Psychiatrie (Diagnostik und Therapie). Seit mehr als 20 Jahren helfen inomed-Systeme Behandlungen zu verbessern und die Patientensicherheit zu steigern. Am Standort in Emmendingen sowie in den drei internationalen Niederlassungen Polen/UK und USA beschäftigt inomed momentan mehr als 160 Mitarbeiter.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.