CAMWorks 2008 Premiere auf der EMO

IMT: Halle 6, Stand G18

(PresseBox) ( Tamm, )
Die Innovative Manufacturing Technologies GmbH (IMT) zeigt auf der diesjährigen EMO erstmals das neue CAMWorks 2008. Die 3D-CAM-Lösung bietet als einzige wissensbasierende Fertigung, Automatische Feature-Erkennung (AFR) und assoziative NC-Programmierung innerhalb von SolidWorks. IMT präsentiert in Hannover maßgebende Funktionserweiterungen speziell für die Hochgeschwindigkeits- und 3-Achsen-Fräsbearbeitung. Anwender erreichen über neue Bearbeitungsstrategien mit optimierten Werkzeugwegen höhere Vorschubgeschwindigkeiten sowie eine bessere Oberflächengüte bei einem zugleich geringeren Werkzeugverschleiß und längeren Standzeiten. Als weiteres Highlight gewährleistet die neue Adaptive Clearing Funktion sichere und schnelle Schruppverfahren beim 3D-Fräsen.

Die neue CAMWorks Version 2008 ist noch nahtloser mit SolidWorks integriert und erfüllt Marktanforderungen nach einer wirtschaftlichen Fertigung durch eine schnelle NC-Programmierung mit kurzen Bearbeitungszeiten bei hoher Qualität. Die 3D-CAM-Lösung bietet neue und optimierte Strategien für die Hochgeschwindigkeitsbearbeitung bei Freiformflächen, Gewindebohrungen sowie komplexen Mehrseitenbearbeitungen. Die verbesserte Funktion für eine Restmaterialbearbeitung erkennt schnell und zuverlässig verbliebene Materialüberhänge und generiert automatisch geeignete Werkzeugwege für nachfolgende Schritte. Nutzer können mit diesen erweiterten Strategien und Funktionen und schnelleren Bearbeitungszeiten ihre Maschinenproduktivität bei 2-Achsen- bis 5-Achsen-Anwendungen messbar erhöhen.

Ein weiteres Highlight von CAMWorks 2008 ist die neue Adaptive Clearing-Funktion für das 3-Achsen-Fräsen, die zuverlässige und schnelle Schruppverfahren ermöglicht. Sie verhindert Werkzeugbrüche und reduziert die Anzahl erforderlicher Schlichtbearbeitungen. 3D-Features lassen sich mit CAMWorks durch einfaches Selektieren der zu bearbeitenden Flächen oder Oberflächen automatisch oder interaktiv definieren. NC-Programmierer können einfache sowie komplexe Teile schnell und genau mit einem Werkzeugweg bei höchster Qualität bearbeiten.

Der Benutzerkomfort wurde in CAMWorks 2008 durch zusätzliche gängige Befehle, ergänzende Informationen zu einzelnen Optionen im SolidWorks-Bearbeitungsmenü sowie einer Kurzbefehlanzeige über die rechte Maustaste erhöht. Für eine direkte Vergleichsmöglichkeit bei Änderungen von Bearbeitungsparametern können Anwender mit der neuen Version ein zweites paralleles Bearbeitungsfenster öffnen.

Die Version 2008 bietet Anwendern bei der Automatischen Feature-Erkennung erweiterte Optionen für Bohrungen und ermittelt jetzt noch schneller selbst eine große Anzahl an prismatischen Features inklusive Schräge, Bodenradius oder Fase. Anschließend können Nutzer mit Hilfe von neuen Funktionen der integrierten Technologie-Datenbank die NC-Programmerstellung weitgehend automatisieren. In der Technologie-Datenbank hinterlegten Werkzeugen lassen sich in CAMWorks 2008 direkt Vorschübe und Geschwindigkeiten zuweisen. Darüber hinaus können für eine weitere Automatisierung der NC-Programmierung Kühlmittelinformationen sowie kurze Beschreibungen über gängige Einsatzgebiete eines Werkzeugs eingepflegt werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.