Landwirte und Verbraucher informieren sich über Erprobungsanbau

(PresseBox) ( Gatersleben, )
Ab sofort können sich Landwirte und Verbraucher noch besser über den Erprobungsanbau mit gentechnisch verändertem Mais informieren, der in sieben Bundesländern stattfindet und Fragen zur Koexistenz in der Landwirtschaft klären soll. Landwirte, die in diesem Jahr Mais anbauen und sich über Anbauflächen mit Bt-Mais in ihrer Nachbarschaft informieren wollen, können ihre Anfragen nun auch telefonisch über die kos-tenlose Servicenummer 0800 / 101 66 49 an den InnoPlanta e.V. richten (Mo-Fr 10-12 Uhr). ´

Darüber hinaus macht Dr. Uwe Schrader, Vorsitzender des Innoplanta e.V., auf ein neues Informationsangebot zum Erprobungsanbau im Internet aufmerksam: „Auf www.erprobungsanbau.de kann man sich ab sofort umfassend über Grundlagen und Ziele des Anbauprogrammes informieren. Unter anderem wird dort mit einer genauen Darstellung des Rechtsrahmens auch noch einmal aufgezeigt, dass der Erprobungsanbau alle erforderlichen Auflagen erfüllt und Bedenken hinsichtlich Legalität, Sicherheit und Trans-parenz keinerlei Grundlage besitzen“.

Die Webseite www.erprobungsanbau.de ist eng an die unabhängige und seit Jahren eta-blierte Informationsplattform www.transgen.de angebunden und gewährleistet so eine aus-gewogene Information.

„Mit diesem Serviceangebot hoffen wir, dem großen Interesse an dem Erprobungsanbau gerecht zu werden und auch auf Sorgen oder Bedenken von Landwirten und Verbrauchern besser eingehen zu können“, so Schrader weiter. Auf www.erprobungsanbau.de finden Sie neben den Informationen zum Erprobungsanbau und wichtigen Links zum Thema auch die aktuellen Pressemitteilungen des InnoPlanta e.V. sowie der beteiligten Unternehmen und Projektträger.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.