PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 335769 (INNOOPRACT Informationssysteme GmbH)
  • INNOOPRACT Informationssysteme GmbH
  • Lammstr. 21
  • 76133 Karlsruhe
  • https://innoopract.com
  • Ansprechpartner
  • Johanna Reichenbach
  • +49 (721) 664-7330

Eclipse Application Developer Day in Karlsruhe

(PresseBox) (Karlsruhe, ) Am 7. Juli findet in Karlsruhe der Eclipse Application Developer Day (EADD) statt. Die Veranstaltung richtet sich sowohl an neue als auch an erfahrene Eclipse-Entwickler, die sich eingehend über Eclipse als Plattform für Desktop-, Smart-, Web- und Server-Applikationen informieren und mehr über das Entwickeln von diesen auf der Eclipse Runtime basierenden Anwendungen erfahren möchten.

Das Programm der ganztägigen Konferenz beleuchtet in zahlreichen Vorträgen die Eclipse Runtime aus unterschiedlichen Blickwinkeln. So stellen Jochen Krause von EclipseSource und Harald Müller von SAP in ihrer gemeinsamen Keynote Equinox, RCP und andere Runtime-Technologien vor. Daneben geben Referenten Einblick in unterschiedliche Eclipse-Runtime-Projekte. Christian Campo von compeople erläutert die Features und das neue UI-Konzept, welches das Eclipse-Projekt Riena für RCP-Applikationen bereitstellt. Benjamin Muskalla von EclipseSource berichtet über die Rich Ajax Platform (RAP) und Heiko Seeberger von Weigle Wilczek über das OSGi-Projekt. Dr. Steffen Becker vom FZI Forschungszentrum Informatik in Karlsruhe rundet das Programm mit seinem Erfahrungsbericht über den Einsatz von MDSD-Techniken in Eclipse ab.

"Der Eclipse Application Developer Day zählt zu den sogenannten Eclipse Days - ganztägigen Veranstaltungen, welche die Eclipse Foundation zusammen mit regionalen europäischen Partnern zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten durchführt", erläutert Ralph Müller, Repräsentant der Eclipse Foundation für Europa. "Eclipse Days sind äußerst beliebt, da Teilnehmer sie dazu nutzen können, sich über Eclipse-Technologien, -Projekte und -Applikationen auf den neuesten Stand zu bringen, sich auszutauschen und bestehende Netzwerke um neue Kontakte zu erweitern."

Die Veranstalter erwarten zum Eclipse Application Developer Day weit über hundert Teilnehmer aus den Regionen Frankfurt, Stuttgart und Karlsruhe. Die Sponsoren andrena objects, EclipseSource, SAP, Silverstroke und das Forschungszentrum Informatik Karlsruhe sowie die Eclipse Foundation unterstützen den Event und ermöglichen den Konferenzbesuchern die kostenlose Teilnahme.

Für die Registrierung und detaillierte Informationen zum Event steht folgende Website zur Verfügung: http://wiki.eclipse.org/EADD2009.

Über die Eclipse Days:

Die Eclipse Days ergänzen das Angebot an großen, internationalen Events wie der EclipseCon in Kalifornien und dem Eclipse Summit Europe im badenwürttembergischen Ludwigsburg sowie die lokalen Eclipse Demo Camps sinnvoll. Die Eclipse Days initiieren und leiten Mitglieder der Eclipse Foundation. Sie stellen Themen in den Mittelpunkt der Events wie Eclipse-Technologien und oder -Projekte und -Applikationen, die für die jeweilige Region interessant sind, und sind auf unterschiedliche Branchen ausgerichtet , wie die Eclipse Banking Days.

Weitere Informationen zu den Eclipse-Events erhalten Sie unter:

http://www.eclipse.org/community/events/

Über die Eclipse Foundation:

Die Eclipse Foundation ist eine auf Mitgliedschaften basierende "notforprofit"- Organisation, die das Hosting und Management der Eclipse-Projekte betreibt. In ihren Projekten geht es schwerpunktmäßig um das Entwickeln einer offenen und erweiterbaren Tools- und Runtime-Plattform. Diese Plattform erlaubt es, sowohl Tools als auch Unternehmensanwendungen zu entwickeln, zu verteilen und über den Lifecycle hinweg zu betreuen. Die Eclipse-Technologie wird von einem großen Ökosystem unterstützt.

Ausführliche Informationen zu Eclipse und der Eclipse Foundation erhalten Sie unter: http:// www.eclipse.org

Über die Eclipse-Projekte:

Informationen über die Projekte, die im Rahmen des Eclipse Application Developer Day vorgestellt werden, stehen auf folgenden Websites zur Verfügung:

-Eclipse Runtime project www.eclipse.org/rt
-Eclipse RAP eclipse.org/rap/ und eclipsesource.com/en/eclipse/
-Eclipse Riena http:/www.eclipse.org/riena und http://www.compeople.de/18-0-EclipseRCP.html

Über andrena objects ag

Als Entwicklungs- und Beratungshaus hat sich die andrena objects ag auf die Entwicklung anspruchsvoller Individualsoftware spezialisiert. Schwerpunkt ist die Systementwicklung auf der Basis von Java und C#. andrena ist in Deutschland federführend bei der Herausbildung und Verbreitung von agiler Entwicklungsmethodik. Bei der kontinuierlichen Optimierung des Software-Entwicklungsprozesses ist eine abgestimmte Methoden-Kombination aus Design- und Codierungsrichtlinien, Testgetriebener Entwicklung und der agilen Projektmanagement-Methode Scrum entstanden. Mehr unter www.andrena.de.

Über EclipseSource

EclipseSource ist der Zusammenschluss des deutscher Eclipse-Spezialisten Innoopract GmbH und der kanadischen Code 9 Corporation. Innoopract ist der in Deutschland führende Anbieter von Eclipse-Distributionen und Dienstleistungen rund um Eclipse. Mit den Standorten Karlsruhe und Portland (USA) betreut Innoopract führende deutsche und internationale Unternehmen bei der Umsetzung ihrer Eclipse-Strategien. Innoopract wurde 2003 als drittes deutsches Mitglied nach Suse und SAP in das Eclipse-Konsortium gewählt und ist Gründungsmitglied der Eclipse Foundation.

Über das FZI Forschungszentrum Informatik

Das FZI ist eine Forschungseinrichtung des Landes Baden-Württemberg und der Universität Karlsruhe (TH). Es hat die Aufgabe, die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse aus Informatik, Ingenieurwissenschaften und Wirtschaftswissenschaften für Unternehmen und öffentliche Einrichtungen verfügbar zu machen. In Kooperationsprojekten und in Auftragsforschung entwickelt das FZI für seine Geschäftspartner Konzepte für betriebliche Organisationsaufgaben, Software- und Systemlösungen und setzt diese in innovative Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsprozesse um. Wissenschaftliche Exzellenz und Interdisziplinarität sind in der Organisation verankert: Für den Technologietransfer engagieren sich am FZI Professorinnen und Professoren, die an verschiedenen Fakultäten der Universität Karlsruhe (TH) und weiteren Universitäten Informatik und ihre Anwendungen erforschen. Die Forschungseinrichtung ist gemeinnützig.