Schulwettbewerb zur Nanotechnologie

(PresseBox) ( Gerbrunn bei Würzburg, )
Zum fünften Mal haben der Cluster Nanotechnologie und die Initiative Junge Forscherinnen und Forscher e.V. den Schulwettbewerb zur Nanotechnologie ausgeschrieben. Noch bis zum 31. Mai können sich interessierte Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte, die mit einer Klasse teilnehmen wollen, anmelden. Einsendeschluss der Arbeiten ist der 22. Juli 2011. Der Preis ist mit 4250 Euro dotiert.

Warum kann ein Gecko kopfüber an der Decke laufen? Warum perlen Wassertröpfchen vom Kohlrabiblatt ab, vom Salatblatt aber nicht? Wie funktionieren Anti-Stink-Socken? Wieso sollte man die Frontscheibe vom Auto mit einem aufgeschnittenen Apfel einreiben, wenn der Scheibenwischer versagt - und tut's vielleicht auch eine Zwiebel?

Die Antworten auf diese Fragen finden sich in der Nano-Welt, der Welt der winzigen Teilchen. Die Initiative Junge Forscherinnen und Forscher e.V. und der Cluster Nanotechnologie laden Schülerinnen und Schüler von Realschulen, Gymnasien und Berufsoberschulen/Fachoberschulen in Bayern und den angrenzenden Regionen ein, sich auf Entdeckungsreise dorthin zu begeben und die Ergebnisse beim 5. Schulwettbewerb zur Nanotechnologie einzureichen. Auf die Gewinner warten attraktive Geldpreise im Gesamtwert von 4250 Euro, die bei einer großen Nano-Gala am 8. November im Deutschen Museum München überreicht werden.

Thematisch werden den Nano-Nachwuchsforschern in diesem Jahr keine Grenzen gesetzt. Sie können sich dem Thema Nanotechnologie forschend oder gestalterisch nähern, informativ oder witzig, im Einzel- oder Gruppenbeitrag. Wer Anregungen sucht: Im aktuellen Info-Flyer finden sich neben allen Informationen zum 5. Schulwettbewerb auch Themen-Beispiele aus den vergangenen Nano-Wettbewerben. Den Flyer können Sie einzeln oder im Klassensatz anfordern über schulwettbewerb@initiative-junge-forscher.de Der Anmeldeschluss für die aktuelle Ausschreibung wurde auf 31. Mai verlängert. Die Arbeiten müssen bis zum 22. Juli 2011 eingereicht werden.

Weitere Informationen zum 5. Schulwettbewerb zur Nanotechnologie:
www.initiative-junge-forscher.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.