Bildung (in) der Zukunft - Auftakt zu neuem Veranstaltungsformat "IKT-Chancendialog"

Unter dem Titel "IKT-Chancendialog" greift die Initiative D21 zwei bis drei Mal im Jahr für Zukunftsfähigkeit der Digitalen Gesellschaft wichtige Themen auf

(PresseBox) ( Berlin, )
Die digitalen Medien verändern die Gesellschaft. Was bedeutet das für die Bildungslandschaft in Deutschland? Reicht die Förderung der Medienkompetenz als Antwort oder brauchen wir neue innovative Ansätze und Methoden? Wie können die kooperativen Elemente der digitalen Medien zum Wohl der Lernenden eingesetzt werden und wie können wir - vor allem - die notwendigen Rahmenbedingungen in politischer wie auch in didaktisch-konzeptioneller Hinsicht hierfür schaffen?

Diese und andere Fragen diskutierte die Initiative D21am 16. Oktober 2012 mit Expertinnen und Experten aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft.

Barbara Zimmers, Geschäftsführerin der Initiative D21, begrüßte die rund 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer im BASE_camp Berlin und lud sie ein, einen Dialog zum Thema Zukunft der Bildung führen. "Dabei geht es uns darum, die Chancen stärker hervorzuheben als die Probleme. Wir wollen mit diesem neuen Format das Ganze nach vorne bringen."

Auf dem Panel erörterten im Anschluss Sylvia Canel MdB (FDP-Bundestagsfraktion), Arthur Gottwald (Behörde für Schule und Berufsbildung Hamburg) und Bernd Bielmeier (Intel GmbH), welche Voraussetzungen erfolgreiche Bildung (in) der Zukunft braucht.

So haben digitale Lernwerkzeuge bereits Einzug in die Schulen gehalten und sollen in Zukunft gleichberechtigt neben anderen Lernwerkzeugen stehen. Einen großen Vorteil sahen die Teilnehmer darin, dass digitale Medien die Individualisierung im Unterricht ermöglichen und die Kinder da abgeholt werden können wo sie grade stehen. Als problematisch sahen es die Teilnehmer an, dass die Lehrer sich um die Administration der Computer selbst kümmern müssen. Es wurde ein deutschlandweiter Standard gefordert. Das Kooperationsverbot sei hier hinderlich und in seiner aktuellen Form obsolet.

Unter dem Titel "IKT-Chancendialog" greift die Initiative D21 von nun an zwei bis drei Mal im Jahr Themen auf, die für die Zukunftsfähigkeit der Digitalen Gesellschaft von großer Bedeutung sind. Den Auftakt bildete am 16. Oktober der Dialog "Bildung (in) der Zukunft".
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.