PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 431279 (Ingenics AG Headquarters)
  • Ingenics AG Headquarters
  • Schillerstr. 1/15
  • 89077 Ulm
  • http://www.ingenics.de
  • Ansprechpartner
  • Heike Werndl
  • +49 (731) 93680-230

Den unternehmerischen Gesamtnutzen im Blick

Lean Management: Ingenics und ITML entwickeln "ITML > Smart Business Client" für effiziente Personaleinsatzplanung

(PresseBox) (Ulm, ) Der optimale Ressourceneinsatz, insbesondere die effiziente Personaleinsatzplanung, ist für den Unternehmenserfolg von Dienstleistern von entscheidender Bedeutung. Nachdem die Ingenics AG vergeblich nach einer geeigneten Software für die zielgerichtete Personaldisposition gesucht hatte, beschloss der Vorstand, als Entwicklungspartner eines Softwarehauses aktiv an einer Lösung mitzuarbeiten. Die Software auf SAP-Basis mit komfortabler Benutzeroberfläche bietet die Pforzheimer ITML GmbH inzwischen als "ITML > Smart Business Client" an.

Für ein optimales Geschäftsprozessmanagement müssen alle verfügbaren Informationen konsequent genutzt werden. Um die Prozesse planen, modellieren, implementieren und überwachen zu können, müssen sie identifiziert und analysiert bzw. definiert, dokumentiert, kalkuliert, visualisiert und laufend verbessert werden. Dies wird in der Regel durch Software-, z.B. CRM-Systeme unterstützt. Ein stringentes Prozessmanagement setzt sowohl eine prozessorientierte Unternehmensführung als auch die Übertragung strategischer Leitlinien und operativer Handlungsziele auf die Mitarbeiter voraus und ist eine Vorbedingung für Lean Management.

Fälschlicherweise wird oft unterstellt, Prozessmanagement sei teuer und deshalb nur ein Thema für "ganz Große". Tatsächlich lassen sich Verbesserungen mit hohem Effizienzsteigerungspotenzial und konkretem Nutzen kurzfristig und mit überschaubarem Aufwand realisieren, sodass die Projektkostenamortisation schnell erreicht ist. Oft ist es die Angst, sich für eine falsche Software zu entscheiden, die das Management zögern lässt, und tatsächlich gibt es in kaum einem Unternehmen die Kompetenz für die sichere Auswahl. Ingenics verfügt über umfassendes Know-how zur Einführung von ERP- und CRM-Systemen.

Denn eine serviceorientierte Unternehmensstruktur bietet ideale Voraussetzungen für das durchgängige Management der Prozesse mit direkter Auswirkung auf die Wettbewerbsfähigkeit. Die neue Software für die Personaldisposition sollte, so der Wille des Ingenics Managements, alle Aktivitäten und Schnittstellen im Unternehmen zu diesem Thema bündeln, um die nach ihren Qualifikationen am besten geeigneten Mitarbeiter für das jeweilige Projekt zu ermitteln und jeden Mitarbeiter optimal auszulasten.

Zunächst wurden der Hauptwertschöpfungsprozess untersucht, eine Wertstromanalyse durchgeführt und die Potenziale ermittelt. Für die Verwaltung der Geschäftsprozesse wurde zwar SAP ERP als integrierte Geschäftslösung eingesetzt, dennoch wurden zusätzlich Excel-Listen geführt und zahlreiche Daten parallel gepflegt. Infolge des enormen Wachstums der vergangenen Jahre gab es keinen etablierten KV-Prozess. Da gleichzeitig anspruchsvolle Lean-Office-Projekte bei Kunden durchgeführt wurden, lag der Veränderungsbedarf auf der Hand: Für das eigene Haus kam nur eine wegweisende Lösung im Sinne der Best-Practice-Philosphie infrage, die Ingenics zum Benchmark machen sollte.

Um die perfekte Lösung zu finden und die Daten aus dem SAP-System, die Excel-Tabellen der Geschäftsbereichs- und Projektleiter und alle anderen relevanten Informationen auf einer komfortablen Benutzeroberfläche, die sich in Funktionalität und Design an Microsoft Office orientiert, zusammenzuführen, wurde die Entwicklungspartnerschaft mit ITML vereinbart, deren CRM-Lösung Ingenics zuvor erfolgreich eingeführt hatte.

Durch Bündelung der ERP-Prozesse und -Daten ist die Personaldisposition hoch effizient geworden. "Die Projektleiter können nun mit wenigen Mausklicks sämtliche relevanten Informationen überblicken und jedes Projekt optimal besetzen, wovon auch unsere Kunden profitieren", sagt Kerstin Heinisch, die als kaufmännische Leiterin und Prokuristin bei Ingenics die Verantwortung für das Entwicklungsprojekt übernommen hatte.

"Das Projekt hat unsere Auffassung bestätigt, dass sich das Management koordiniert und bewusst mit den Prozessen und den Schnittstellen im Unternehmen befassen muss, damit Optimierungsanstrengungen einzelner Abteilungen nicht zu Lasten anderer Unternehmensbereiche gehen, sondern ein unternehmerischer Gesamtnutzen entsteht", sagt Ingenics Vorstand Jörg Herkommer.

Ingenics beansprucht keine Urheber- oder Eigentumsrechte an der Software und wird bei Kundenprojekten zur Prozess- und Systemauswahl weiter herstellerunabhängig agieren.

Ingenics AG Headquarters

Die Ingenics AG ist ein innovatives, expandierendes Beratungsunternehmen mit den Geschäftsfeldern Fabrik- und Produktionsplanung, Logistikplanung, Effizienzsteigerung Produktion sowie Effizienzsteigerung Office. Zu den Kunden gehört die Elite der deutschen und europäischen Wirtschaft. Über nationale Projekte hinaus ist die Ingenics AG ein gefragter Partner für die Planung und Realisierung weltweiter Produktionsstandorte, beispielsweise in Indien, China, den USA und Osteuropa. Derzeit beschäftigt Ingenics rund 180 Mitarbeiter unterschiedlichster Ausbildungsdisziplinen. Mit hoher Methodenkompetenz und systematischem Wissensmanagement wurden in über 30 Jahren mehr als 3.000 Projekte erfolgreich durchgeführt. Ingenics begleitet seine Kunden durch das komplette Projekt, von der Konzeption bis zur praktischen Umsetzung der Pläne.