Am 7. März 2012 ist der nationale Tag der Computersicherheit

Kostenlose IT-Security-Kurse für Enduser

(PresseBox) ( Luzern, )
Am 7. März 2012 findet der 7. SwissSecurityDay (SSD) statt. Neben verschiedenen Informationskampagnen der rund 40 SSD-Partner und dem traditionellen IT-Security-Informationsstand mit Laptop-Check für die ParlamentarierInnen im Bundeshaus in Bern stehen die kostenlosen IT-Security-Kurse für Privatpersonen und der Online-Wettbewerb im Fokus des diesjährigen Aktionstages. Das Ziel: die Schweizer Bevölkerung für den sicheren Umgang im Internet, beim E-Banking und in Social Networks zu sensibilisieren.

Attacken auf Computer- und Systemschwachstellen, Ausspionieren von Passwörtern, Identitätsdiebstahl, Datenklau und verseuchte E-Mail-Anhänge: Die Welt des World Wide Web ist komplex, oft undurchsichtig und eröffnet Cyberkriminellen ein riesiges Betätigungsfeld. Doch die Gefahr kommt nicht nur von aussen: Durch falsches und leichtsinniges Verhalten öffnen PC-Anwender Cyberkriminellen Tür und Tor zum Computer und gefährden unnötig sich und ihre persönlichen Daten. Schwache Passwörter, keine automatischen Software-Updates, fehlende Datensicherung und sorgloses Surfen im Internet stellen die grössten Schwachstellen dar. Dabei bedarf es nur weniger Massnahmen und eines minimalen Basiswissens, um solchen Bedrohungen entgegenzuwirken.

Gewusst wie: Tipps und Tricks rund um die Computersicherheit

Um auf die wichtigsten Grundregeln im sicheren Umgang mit dem Computer, beim E-Banking und in Social Networks hinzuweisen, engagieren sich am SwissSecurityDay 2012 wieder rund 40 grosse und kleine Unternehmen aus der Privatwirtschaft, Banken, Versicherungen, Business- und Hochschulen, öffentliche Organisationen, das Informatiksteuerungsorgan Bund ISB und die Information Security Society Switzerland mit unterschiedlichsten Informationskampagnen. Diese reichen von Sicherheitshinweisen inkl. Tipps und Tricks auf Intranet- und Firmen-Websites über Flyer-Aktionen für Kunden, Mitarbeiterschulungen, Online-Informationen für E-Banking-Nutzer, E-Mails und Newsletter bis hin zum traditionellen Informationsstand und Notebook-Sicherheits-Check für alle ParlamentarierInnen im Bundeshaus in Bern.

Neben dem Informationsangebot der Partner wird der Aktionstag von einem Online-Wettbewerb begleitet, wo jeder sein Wissen rund um das Thema Computersicherheit testen kann. Zu gewinnen gibt es Preise im Gesamtwert von 10'000 Franken. Mitmachen lohnt sich.

Informationen aus erster Hand: kostenlose Kurse für Computeranwender

Verschiedene Fach- und Hochschulen sowie die Migros Klubschule führen in der Zeit vom 8. März bis 26. April 2012 in Basel, Bern, Burgdorf, Luzern, Horw, Sursee, Winterthur, Freiburg und Manno (TI) kostenlose Kurse zum Thema «5 Schritte für Ihre Computersicherheit» durch. In einem zweistündigen Ausbildungsblock (Theorie und Praxis) erfahren die Teilnehmer alles zum sicheren Umgang mit dem Computer und dem Internet. Detaillierte Informationen und Anmeldemöglichkeit unter www.swisssecurityday.ch.

Sicher ja, gewusst wie

Für den sicheren Umgang mit dem Computer und dem Internet hat der Verein InfoSurance verschiedene Merkblätter publiziert, die zum Download unter www.infosurance.ch u.a. zu folgenden Themen bereitstehen:

- 5 Schritte für Ihre Computersicherheit
- Broschüre «10 Schritte für mehr Sicherheit in KMU»
- Merkblatt «Sicherer Umgang mit Notebooks und Social Networks»
- Verhaltensregeln im Umgang mit E‐Mails
- Sicherheit beim Online‐Banking

Comic-Broschüre «Geschichten aus dem Internet» www.geschichtenausdeminternet.ch

Weiter stehen die Comic-Broschüren «Geschichten aus dem Internet - die man selber nicht erleben möchte» online unter www.geschichtenausdeminternet.ch zum Download bereit oder können kostenlos bei der Bundesverwaltung in Bern unter http://tinyurl.com/72g7bd4 bestellt werden. Die Comic-Geschichten sind von der Koordinationsstelle Informationsgesellschaft des BAKOM in Zusammenarbeit mit verschiedenen Fachorganisationen entstanden. Sie zeigen gefährliche Situationen im Web auf und wie sie erkannt und vermieden werden können.

Ergänzende Informationen

Alle Informationen zum SwissSecurityDay 2012 finden Sie unter www.swisssecurityday.ch. Für ein Interview oder ergänzende Hintergrundinformationen steht Ihnen Wolfgang Sidler, Präsident des Vereins InfoSurance und Initiant des nationalen Tages der Computersicherheit, unter Telefon +41 (0)79 788 57 70 gerne zur Verfügung.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.