PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 335383 (Informationszentrum Mobilfunk e.V. (IZMF))
  • Informationszentrum Mobilfunk e.V. (IZMF)
  • Hegelplatz 1
  • 10117 Berlin
  • http://www.izmf.de
  • Ansprechpartner
  • Una Großmann
  • +49 (30) 2091698-23

Tacho 2.0 - Schüler entwickeln neuartigen Fahrrad-Computer

"Jugend forscht": Zwei Chemnitzer Schüler erhalten den Sonderpreis Mobilfunk

(PresseBox) (Berlin / Chemnitz, ) Ostern ist vorbei und nach all den leckeren Schokoladenhasen und Ostereiern melden sich bei vielen die guten Vorsätze des neuen Jahres zurück. Im Frühjahr bietet sich zur sportlichen Betätigung vor allem Fahrradfahren an.
Um das Radtraining noch effektiver zu gestalten, entwickelten zwei 18-Jährige Schüler aus Chemnitz einen neuartigen Fahrradcomputer. Für ihr Projekt erhielten Tim Nitzsche und Johannes Falke vom Johannes-Kepler-Gymnasium Chemnitz den Sonderpreis Mobilfunk.
Der vom Informationszentrum Mobilfunk e.V. (IZMF) gestiftete Preis wurde bei der Preisverleihung des Landeswettbewerbs Sachsen von "Jugend forscht" vergeben.

Die beiden begeisterten Radfahrer Tim und Johannes waren mit den gängigen Fahrradcomputern unzufrieden: Kein Modell bot alle für sie wichtigen Funktionen an, wie die Messung der Trittfrequenz, der Neigung bzw. Steigung der Strecke, der Herzfrequenz oder die GPS-Koordinaten zur Bestimmung der eigenen Position. Die beiden Tüftler besorgten sich die notwendigen Komponenten und bauten ihren eigenen Computer mit allen Wunschfunktionen: "Das Wissen kam beim Basteln. Es war Learning by Doing", erläutert Tim Nitzsche ihre Vorgehensweise. Noch ist ihr am Lenker befestigter Prototyp mit 10 x 5 cm größer als ein handelsüblicher Fahrrad-Tacho, doch dafür enthält er auch ein vollständiges Handy-Farbdisplay als Anzeige. Eine Speicherkarte ermöglicht den Datenaustausch zwischen Fahrradcomputer und heimischem PC. Für diesen haben die Zwölftklässler auch gleich eine Software zur Auswertung programmiert. Damit lassen sich die aufgezeichneten GPS-Daten auf integrierten Karten darstellen - und zeichnen so die eigene Radel-Route auf.

Derzeit arbeiten die beiden Nachwuchsforscher an einer Weiterentwicklung. Künftig sollen die erhobenen Daten miteinander verknüpft werden - so lässt sich nachvollziehen, wie schnell man mit welcher Herzfrequenz an einer beliebigen Stelle der Strecke war.
Auch die Nutzung des Handy-Displays als Monitor für vorab festgelegte und ständig per GPS aktualisierte Rad-Touren ist in Arbeit - damit wird der Fahrradcomputer zum Navigationsgerät.

"Das Projekt der jungen Nachwuchswissenschaftler zeigt, dass vorhandene Technologien mit Köpfchen stets verbessert werden können", sagt Dagmar Wiebusch, Geschäftsführerin des IZMF und gratuliert den beiden Jugendlichen. "Forschen, Tüfteln, Weiterentwickeln bilden die Basis jeder Innovation. Unser Sonderpreis Mobilfunk soll junge Wissenschaftler ermutigen, eigene Wege einzuschlagen und die Mobilfunktechnologie für innovative Ideen einzusetzen."

Informationszentrum Mobilfunk e.V. (IZMF)

Das Informationszentrum Mobilfunk (IZMF) ist Ansprechpartner für Bürgerinnen und Bürger, Medien sowie öffentliche und private Einrichtungen zum Thema mobile Kommunikation.
Es ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein, der von den Mobilfunknetzbetreibern gegründet wurde. Weitere Infos zum Thema Mobilfunk bietet das IZMF unter der kostenlosen Hotline 0800/330 31 33 oder unter www.izmf.de.