Junger Tüftler aus dem Westerwald ausgezeichnet

"Jugend forscht": IZMF-Sonderpreis Mobilfunk geht an Schüler aus Rheinland-Pfalz

(PresseBox) ( Berlin, )
Der 19-jährige Daniel Hassel aus Altenkirchen hat den Sonderpreis Mobilfunk im Rahmen des rheinland-pfälzischen Landeswettbewerbs von "Jugend forscht" gewonnen. Der vom Informationszentrum Mobilfunk (IZMF) gestiftete Preis wurde am Freitag vergeben.

Der Schüler des Westerwald-Gymnasiums Altenkirchen entwickelte ein System zur Umwandlung von analogen in digitale Signale. "Die digitalen Signale lassen sich dann direkt am Computer auswerten", erklärt der Abiturient. Damit lasse sich zum Beispiel das Geräusch einer Stimmgabel aufnehmen und die genaue Frequenz bestimmen. "Man kann das System aber auch für die Fehlersuche an elektronischen Geräten verwenden", so Daniel Hassel. Wenn beispielsweise der Fernseher kaputt gehe, lässt sich der Defekt mithilfe des selbst entwickelten Systems aufspüren.

Das Projekt des Abiturienten ist aus einer Facharbeit für die Schule entstanden. Aber auch im Berufsleben will sich Daniel Hassel weiter mit Technik beschäftigen. Nach seinem Zivildienst will er Elektrotechnik studieren. Dagmar Wiebusch, Geschäftsführerin des IZMF, gratuliert dem Preisträger: "Informations- und Kommunikationstechniken haben in den vergangenen Jahren an Bedeutung gewonnen." Trotzdem streben laut Wiebusch nur wenige Jugendliche einen IT-Beruf an. "Mit dem Sonderpreis Mobilfunk wollen wir dazu beitragen, das Interesse der Jugendlichen an technischen Themen zu erhöhen."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.