PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 590766 (Informationszentrum Mobilfunk e.V. (IZMF))
  • Informationszentrum Mobilfunk e.V. (IZMF)
  • Hegelplatz 1
  • 10117 Berlin
  • http://www.izmf.de
  • Ansprechpartner
  • +49 (30) 2091698-20

Handyknigge - Rücksicht beim Telefonieren in der Öffentlichkeit

(PresseBox) (Berlin, ) Die Belastung durch Umgebungslärm ist einer der Themenschwerpunkte des diesjährigen "Tages gegen Lärm", der am 24. April 2013 stattfindet. Das Informationszentrum Mobilfunk (IZMF) hat aus diesem Anlass einige Tipps zusammengestellt, wie Handynutzer aktiv zur Lärmreduzierung in der Öffentlichkeit beitragen können - und dabei Stil beweisen.

Immer überall erreichbar zu sein, ist einer der großen Vorzüge von Mobiltelefonen. Doch laute Handyklingeltöne und Telefongespräche in der Öffentlichkeit stellen inzwischen eine echte Belastung für die Umwelt dar. Vor allem in öffentlichen Verkehrsmitteln, bei Veranstaltungen oder in Restaurants fühlen sich viele Menschen durch Handylärm gestört. Das Informationszentrum Mobilfunk (IZMF) hat ein paar einfache Tipps zusammengestellt, die die Lärmbelästigung durch mobiles Telefonieren minimieren, ohne dass auf wichtige Gespräche verzichtet werden muss.

In öffentlichen Gebäuden, Krankenhäusern, Bibliotheken, Konzertsälen oder Arztpraxen ist die Handynutzung nicht nur unhöflich, sondern oft grundsätzlich untersagt. Wenn Schilder auf ein Verbot hinweisen, muss das Mobiltelefon ausgeschaltet werden.

Bei Sitzungen, Tagungen oder auch Restaurantbesuchen empfiehlt es sich, das Mobiltelefon lautlos zu stellen und den Vibrationsalarm zu aktivieren. Möchte man ein Telefongespräch annehmen, geht man dafür am besten vor die Tür. So vermeidet man die Belästigung anderer. Auch bei Telefonaten in Bus und Bahn sollte darauf geachtet werden, dass sich Mitreisende nicht gestört fühlen. Generell gilt für mobile Telefongespräche an öffentlichen Orten: die Lautstärke des Klingeltons reduzieren und in gemäßigter Tonlage sprechen.

Wer vorübergehend nicht erreichbar sein möchte, beispielsweise während eines Gesprächs, kann das Klingeln ganz vermeiden. Mit einer einfachen Einstellung werden Anrufe auf die Mailbox umgeleitet und können später abgehört werden. Das schont die Nerven der Mitmenschen und hinterlässt einen guten Eindruck beim Gesprächspartner.

Weitere Tipps für eine rücksichtsvolle Handynutzung in der Öffentlichkeit sind unter www.izmf.de/de/content/regeln-f%C3%BCr-den-richtigen-handygebrauch abrufbar.

Informationszentrum Mobilfunk e.V. (IZMF)

Das Informationszentrum Mobilfunk (IZMF) ist Ansprechpartner für Bürgerinnen und Bürger, Medien sowie öffentliche und private Einrichtungen zum Thema mobile Kommunikation. Es ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein, der von den Mobilfunknetzbetreibern gegründet wurde. Weitere Infos zum Thema Mobilfunk bietet das IZMF unter der gebührenfreien Hotline 0800 3303133 oder unter www.izmf.de.