iWay stellt Komplettlösung für Enterprise Information Management vor

(PresseBox) ( Eschborn, )
Die Komplettlösung für Enterprise Information Management von iWay enthält jetzt zwei neue, vollständig integrierte Bausteine: die iWay-Produkte "Data Quality Center" und "Master Data Center". Sie schaffen die Voraussetzungen für eine bessere Datenqualität und -konsistenz von Stammdaten.

iWay Software, eine Tochtergesellschaft von Information Builders, liefert ab sofort eine funktional deutlich ausgebaute Lösung für Enterprise Information Management (EIM) aus. Neu hinzugekommen sind die Module "Data Quality Center" (DQC) und "Master Data Center" (MDC). Die damit erzielte höhere Datenqualität und -konsistenz der Stammdaten führt zu einer besseren Transparenz der Unternehmensabläufe. Alle wichtigen Informationen zur Unternehmenssteuerung stehen damit in kurzer Zeit, mit einer hohen Präzision und in einer leicht verständlichen Form zur Verfügung, was zu einer spürbaren Senkung der Kosten des gesamten Informations-Managements führt.

Neu in der EIM-Lösung von iWay sind die Module iWay DQC und iWay MDC, bereitgestellt auf einer einheitlichen Integrationsplattform für die Batch- und Real-Time-Verarbeitung von Daten. Die Aufgabe von iWay DQC ist die Überprüfung, Überwachung und Steuerung der Datenqualität in unterschiedlichen Informationssystemen. Im idealen Fall verhindert iWay MDC, dass fehlerhafte Daten überhaupt importiert werden. Ergänzend dazu sorgt iWay MDC anhand zuvor definierter Regeln für eine Konsolidierung umfangreicher Datenbestände und ermöglicht so unternehmenskritischen Applikationen wie ERP- und CRM-Systemen, aber auch Data Warehouses und anderen Individualapplikationen, einheitliche und konsistente Stammdaten zu nutzen.

Das interne Informations-Management hat sich in den letzten Jahren von einem batch-orientierten Extract-, Transform- und Load (ETL)-Prozess zu einer umfassenden EIM-Lösung weiterentwickelt, die ein breites Spektrum von Reportingfunktionen einschließt. Herkömmliche, individuell erstellte Konzepte und Ansätze verwenden dazu Technologien wie Datenintegration, ETL, Metadaten, EAI- und B2B-Applikationsintegration sowie SOA. Die große Schwäche solcher individueller Verfahren: Sie sind komplex, teuer und zeitaufwändig. Die EIM-Lösung von iWay dagegen enthält standardmäßig alle Module und Funktionen, um auch anspruchsvollste Herausforderungen meistern zu können. Die Integration der benötigten Daten erfolgt über den iWay Service Manager als Herzstück und die Adaptertechnologie von iWay (Universal Adapter Suite). Die iWay Universal Adapter Suite umfasst mehrere Dutzende von Adaptern, die einfachen Zugang zu jedem Informationssystem bieten. Dazu zählen unter anderem Adapter für die Integration von Anwendungssystemen, Datenadapter, Adapter für die Transaktionsverarbeitung, Adapter für die Terminalemulation, Adapter für Search Engines, Real-Time Dashboards, Scoring, Analyse und viele andere mehr.

"Mit der neuen EIM-Lösung von iWay Software werden die schwierigen Dinge einfacher", sagt Gerald Cohen, CEO bei Information Builders. "Die EIM-Lösung basiert auf innovativen Technologien, bietet umfangreiche Funktionen, ist einfach zu implementieren und zahlt sich daher schon nach kurzer Zeit aus."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.