Eine Wolke kommt selten allein...

365 Tage nach dem Produktlaunch setzen 18 deutsche Unternehmen auf die cloudbasierte Inventursoftware INVENT Xpert von INFORM

(PresseBox) ( Aachen, )
Nur ein Jahr nach dem Launch von INVENT Xpert setzen bereits 18 Unternehmen die cloudfähige Software von INFORM (www.inform-software.de) für die Stichprobeninventur ein und erzielen damit signifikante Zeit- und Kostenersparnisse. Mit Hilfe der Stichprobeninventur reduzieren Unternehmen ihre Inventurkosten um bis zu 95% und vermeiden dabei gleichzeitig inventurbedingte Betriebsunterbrechungen. Die anfängliche Skepsis deutscher Mittelständler, ihre Inventur in die Wolke zu verlagern, scheint überwunden. Inzwischen stößt das Inventurwerkzeug auf branchenübergreifendes Interesse: Zu den Anwendern zählen Unternehmen aus der Lebensmittel-,Technologie- und Textilindustrie ebenso wie aus dem Maschinenbau, dem Handel und dem Öffentlichen Sektor. Mit INVENT Xpert in der Cloud können Unternehmen branchen- und größenunabhängig Planungsvorgaben, Hochrechnungen und Inventurergebnisse über das Internet abrufen. Die Vorteile: Anfangsinvestitionen und Lizenzkosten für klassische Software weichen einer einmaligen Nutzungsgebühr pro Inventur. Softwareinstallationen, Wartung und Systemupdates entfallen.

"Vor genau einem Jahr haben wir mit INVENT Xpert die erste cloudfähige Software für die Stichprobeninventur auf den Markt gebracht. Inzwischen setzen 18 mittelständische Unternehmen unser On-Demand-Werkzeug für Planungsvorgaben, Hochrechnungen und Endergebnisse ein. Dieser Erfolg hat sogar unsere eigenen Erwartungen übertroffen", sagt Ludger Schuh, Mitglied der Geschäftsleitung bei INFORM. Cloud Computing, die Möglichkeit Software-Ressourcen direkt über das Internet zu beziehen und zu nutzen, hat sich innerhalb kürzester Zeit zur Trendtechnologie entwickelt. Gab es anfangs noch viele Fragen rund um die Einsatzfelder, Integrationsfähigkeit und Sicherheitsstandards von Cloud Computing Services, so entdecken heute immer mehr deutsche Unternehmen die Vorteile von gehosteten Webapplikationen für sich.

Großes Interesse an der Cloud

Zu den Kunden der cloudbasierten Inventursoftware INVENT Xpert von INFORM zählen Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen und Größen, darunter die EOS GmbH, die Erwin Müller Versandhaus GmbH, die IMS Röntgensysteme GmbH, die K&L Ruppert Stiftung & Co. Handels-KG, die Neuenkirchener Maschinenfabrik Emil Kemper GmbH und die Schorch Elektrische Maschinen und Antriebe GmbH.

Vorreiter IMS Röntgensysteme setzt 2012 erneut auf die Cloud

Bereits zum zweiten Mal führt der Cloud-Pionier IMS Röntgensysteme eine Stichprobeninventur mit INVENT Xpert durch. Bei der Inventur im letzten Jahr konnte das Unternehmen den Zählaufwand von 3.500 auf 300 Positionen senken. Musste die Produktion bei der jährlichen Stichtagsinventur mit Vollzählung für drei Tage unterbrochen werden, reicht heute ein Nachmittag aus. Durch den kürzeren Datenerhebungsprozess und geringeren Personalbedarf hat das Unternehmen seine Inventurkosten gesenkt. "Mittelständler wie wir profitieren vom Plus an Geschwindigkeit, Innovationspotenzial und gleichzeitig niedrigen Investitionskosten. Wir wollen unsere Energie ganz klar auf die Weiterentwicklung unserer Produkte konzentrieren und nicht auf die Verwaltung von IT-Infrastrukturen", bringt es Dirk Pung, Produktionsleiter bei IMS Röntgensysteme, auf den Punkt.

Welche Vorteile bietet die Wolke?

Ähnlich wie Dirk Pung wagen immer mehr Unternehmen den Schritt in die Cloud, um von den Vorteilen zu profitieren. "Webbasierte IT-Services bieten Unternehmen höchste Flexibilität ganz ohne zusätzliche interne IT-Ressourcen aufbauen und verwalten zu müssen. Dies bietet sich natürlich besonders für Software zur Inventurunterstützung an, da diese in der Regel nur einmal im Jahr zum Einsatz kommt. Auch zeitraubende Mitarbeiterschulungen, Wartungen und Systemupdates werden überflüssig", sagt Joris Kalz, Technologieberater bei Microsoft Deutschland, dessen zertifizierte Cloud Computing Plattform Windows Azure, INFORM verwendet.

Wie funktioniert die INFORM Cloud?

Bei der On-Demand Variante von INVENT Xpert werden der Stichprobenumfang, die Schichteinteilung und die aufzunehmenden Inventurpositionen in der Cloud zur Verfügung gestellt. Zuvor sind die Buchdaten aus dem Warenwirtschaftssystem an INFORM zu übermitteln. Im Anschluss erhält der Anwender die Vorgaben, welche und wie viele Positionen er zu zählen hat. Die Auswertung und Bereitstellung der Daten übernimmt INFORM. Für den Kunden entfällt damit die Installation des Systems auf einem unternehmensinternen Server, was die hauseigenen IT-Ressourcen entlastet. Aber auch der Datensicherheit wird durch ein umfassendes Sicherheitskonzept, darunter Maßnahmen wie die verschlüsselte Datenübertragung über HTTPS- und SSL-Technologien sowie die Vergabe individueller Zugriffsrechte, Rechnung getragen.

Über INVENT Xpert in der Cloud

Die webbasierte Variante von INVENT Xpert von INFORM ermöglicht Unternehmen jeder Größe und Branche Planungsvorgaben, Hochrechnungen und Inventurergebnisse über das Internet abzurufen. Dafür müssen die Buchdaten aus dem Warenwirtschaftssystem übermittelt und die ermittelten Positionen körperlich aufgenommen werden. Die Auswertung und Datenbereitstellung übernimmt der Cloud-Dienstleister INFORM über die zertifizierte Cloud Computing Plattform Microsoft Windows Azure.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.