Systems Union Group plc erwirbt Anteil von 88,86 Prozent an der MIS AG

Weitere Annahmefrist endet am 18. Dezember - Wechsel in den General Standard

(PresseBox) ( Darmstadt, )
Die MIS AG (ISIN DE 000 661 240 1/ WKN 661240) hat mit Ablauf der Annahmefrist einen neuen Mehrheitsaktionär. Die Systems Union Group plc, Farnborough, England, hat im Rahmen ihres
öffentlichen Übernahmeangebots vom 01. November 2003 insgesamt 60,03 Prozent und zusätzlich über die Börse weitere 28,84 Prozent der Aktien der MIS AG erworben. Damit hält die Systems Union derzeit einen Anteil von insgesamt 88,86 Prozent an der MIS AG.

Die weitere Annahmefrist beginnt am 04. Dezember 2003 und endet am 18. Dezember 2003 um 24:00 Uhr. Aktionäre, die das Angebot bis dato nicht angenommen haben, können sich noch innerhalb der kommenden zwei Wochen dazu entscheiden.

Auch unter dem neuen Mehrheitsaktionär ist die MIS AG eine rechtlich selbstständige Aktiengesellschaft. Die bestehenden Geschäftsbeziehungen mit Kunden, Partnern und Lieferanten bleiben von dem Eigentümerwechsel unberührt. Die MIS AG wird vom Prime Standard in den General Standard wechseln.

Unter der Marke "MIS" wird die MIS AG weiterhin Business-Intelligence-Lösungen entwickeln und weltweit vertreiben. Im März 2004 wird das Unternehmen auf der CeBIT in Hannover eine neue Generation der Softwareplattform MIS DecisionWare präsentieren.

Peter Raue, Vorstandsvorsitzender der MIS AG: "Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Systems Union. Mit der Schlagkraft der Systems Union und der Expertise der MIS wird es uns gelingen, weltweit unsere Marktstellung deutlich zu kräftigen. Dabei möchte ich persönlich dazu beitragen, unser Geschäft erfolgreich weiter zu entwickeln und die Kompetenz und das
Know-how unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den neuen Verbund einzubringen."

Paul Coleman, Chief Executive Officer der Systems Union: "Wir freuen uns sehr, dass wir bisher einen Anteil von 88,86 Prozent an der MIS erreicht haben. Das Unternehmen verfügt über ein leistungsfähiges Portfolio von Business-Intelligence-Lösungen, einen großen Bekanntheitsgrad, eine starke Kundenbasis weltweit und eine komplementäre Marktposition. Die MIS AG wird
weiterhin als eigenständiger Geschäftsbereich innerhalb der Systems Union Group von Peter Raue und seinem Team geführt. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit."

Die MIS AG rechnet damit, dass die Übernahme nach Ende der zweiten Angebotsfrist am 18. Dezember 2003 noch in diesem Jahr abgeschlossen wird.

Weitere Informationen zur Übernahme durch die Systems Union Group plc finden Sie unter www.misag.de oder unter www.systemsunion.com/mis.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.