Infor übernimmt die Mercia Supply Chain Planungslösungen von Finmatica

(PresseBox) ( München, )
Infor Global Solutions, einer der führenden Anbieter von Enterprise Software-Lösungen für ausgewählte Fertigungsindustrien und den Großhandel, hat mit Wirkung zum 4. Januar 2005 Mercia Software übernommen, eine hundertprozentige Tochter von Finmatica. Mercia ergänzt mit 115 Mitarbeitern und 250 Kunden die derzeit 13.000 Kunden und 1.800 Mitarbeiter von Infor. Die Akquisition von Mercia entspricht der globalen Strategie von Infor, hochwertige Softwarelösungen und ein tiefes Branchenverständnis miteinander zu verbinden, um in der Fertigungsindustrie und im Großhandelsmarkt führende Positionen einzunehmen. Finanzielle Details der Übernahme wurden nicht veröffentlicht.

Die Kunden von Mercia profitieren zukünftig von Infors Engagement, die essentiellen Herausforderungen der spezifischen vertikalen Industrien zu lösen. Infor konzentriert sich darauf, Lösungen anzubieten, die die branchenspezifischen Anforderungen der Kunden im Standard erfüllen und sich durch schnelle Implementierung, geringe laufende Betriebskosten und einen langfristigen Return on Investment auszeichnen. Den Bestandskunden von Mercia kommt zudem die finanzielle Stabilität, die Erfahrung, die globale Reichweite und die Langzeitinvestitionen, die Infor bietet, zugute.

Mercia verfügt über zwei Suiten von Supply Chain Planungsprodukten, die die Bereiche Nachfrageplanung, strategische Inventarplanung, Distributionsplanung sowie Vertriebsplanung und operative Planung abdecken. Die MerciaLincs Enterprise (MLE) Suite richtet sich an Großunternehmen und Betriebe des gehobenen Mittelstands mit anspruchsvollen Anforderungen an die Planung der Lieferketten. Das MerciaLincs PC (MLPC) Produkt ist eine Einzellösung, die kleineren Unternehmen eine umfassende Funktionalitätsbreite liefert.

Die Lösungen von Mercia richten sich an Zulieferer etwa in der Automobil- und Luftfahrtindustrie, an die Konsumgüterindustrie, das Gesundheitswesen und die Distributionsindustrie. Zu den Mercia-Kunden zählen unter anderem Abteilungen von General Motors, TRW, HJ Heinz, Johnson & Johnson, Coca-Cola, Unilever, The Body Shop, Honeywell, Qantas und Smurfit-Stone.

„Mercia hat eine 21-jährige Erfolgsgeschichte im Supply Chain Planungsmarkt. Von den anerkannten Produkten für die Nachfrageplanung und Vorausberechnungen werden die bestehenden und die zukünftigen Inforkunden in allen unseren vertikalen Bereichen profitieren, sei es die Automobil- und Prozessindustrie, die diskrete Fertigung oder die Distribution", sagt Jim Schaper, Chairman und CEO von Infor. „Mercias solide Kundenbasis, die hohe Kundenzufriedenheit und das Team von engagierten Mitarbeitern werden Infors Position als ein führender Enterprise Software Anbieter für Fertigungs- und Distributionsunternehmen weltweit stärken."

Die neu übernommenen Produkte gehen in der Infor Demand Planning Group auf und ergänzen die Lösungen, die Infor bereits in den bestehenden Business Units anbietet. Zudem kommen neue Vertriebskanäle in Asien hinzu. John Sookias wird die Position als Vice President und General Manager bei der Infor Demand Planning Group übernehmen. Er war für den weltweiten Vertrieb, Marketing und Professional Services bei Mercia verantwortlich. John Sookias bringt 15 Jahre internationale Managementerfahrung in der IT Industrie und speziell im Supply Chain Management Markt in seine neue Position ein.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.