PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 938413 (Infor Global Solutions Deutschland AG)
  • Infor Global Solutions Deutschland AG
  • Hauerstraße 12
  • 66299 Friedrichsthal
  • http://www.infor.de
  • Ansprechpartner
  • Benjamin Gildein
  • +49 (89) 17301928-50

Infor erhält Investition in Höhe von 1,5 Millionen US-Dollar im Vorfeld eines möglichen IPO

(PresseBox) (München, ) Infor, weltweit führender Anbieter von branchenspezifischer Business-Software für die Cloud, erhält von seinen Shareholdern Koch Equity Development, LLC (KED) und Golden Gate Capital eine neue Investition in Höhe von 1,5 Milliarden US-Dollar. Für KED ist es die zweite Investition in Infor. Bereits 2017 hatte das Unternehmen mehr als zwei Milliarden US-Dollar beigesteuert. Die Investition dient als Meilenstein für einen möglichen IPO in diesem oder dem kommenden Jahr – abhängig von den Marktbedingungen zum jeweiligen Zeitpunkt.

„Koch und Golden Gate Capital sind hervorragende Partner für Infor. Alle unsere 17.300 Mitarbeiter freuen sich über diesen Schritt und sind gespannt auf die nächste Wachstumsphase“, sagt Charles Phillips, CEO von Infor.

Unter der Führung von Phillips und im Rahmen der Partnerschaft mit KED und Golden Gate Capital konnte Infor in den vergangenen fünf Jahren rund 2,5 Milliarden US-Dollar in Produktdesign und -entwicklung investieren sowie mehr als 475 neue Produkte, 1.870 Integrationen und 20.700 Branchenfunktionen für seine CloudSuite-Produktlinie entwickeln. Infor CloudSuite ist nun die einzige vollständig multimandantenfähige ERP-Suite, die Front- und Backoffice-Anwendungen sowie die Logistik mit globaler Unterstützung für Sprachen, Währungen und lokale Anpassungen umfasst.

„Koch war Kunde von Infor, bevor wir Investor des Unternehmens wurden. Daran hat sich nichts geändert: Die Unternehmen von Koch Industries verlagern ihre unternehmenskritischen Anwendungen nach wie vor in die Infor CloudSuites“, sagt Jim Hannan, Koch Executive Vice President und CEO of Enterprises bei Koch Industries, Inc., der Muttergesellschaft von KED. „Die innovativen Produkte von Infor haben dazu beigetragen, unsere digitale Transformation voranzutreiben. Nach dem Abschluss dieses Vorhabenswerden alle unsere 120.000 Mitarbeiter weltweit sie nutzen.“

Infor kann einen Umsatz von mehr als drei Milliarden US-Dollar im Geschäftsjahr 2018 vorweisen und war das erste Unternehmen, das unternehmenskritische ERP-Anwendungssuiten in Public Clouds für ganze Branchen überführt hat. Die CloudSuites von Infor sind die Grundlage für die digitale Transformation von mehr als 9.500 Kunden in 110 Ländern. Infor-Anwendungen umfassen die Branchen Finanzen, Fertigung, Supply-Chain-Management, Personalwesen und Customer Relationship Management.

In den letzten fünf Jahren hat Infor kontinuierlich Marktanteile im Bereich von Cloud-Anwendungen gewonnen. 70 Prozent des Umsatzes aus Softwarelizenzen werden heute aus Cloud-Anwendungen generiert.

Grundlegend für die Strategie von Infor ist der Branchenfokus jeder CloudSuite. Infor macht teure Anpassungen und unkontrollierte Beratungsaufträge überflüssig. Kunden senken ihre Kosten standardmäßigum 25 Prozent oder mehr, indem sie individuelle Software-Anpassungen und große Upgrades unnötig machen und die Infrastrukturkosten nach dem Wechsel zur CloudSuite senken. 

Infor hat seine Präsenz in Schlüsselbranchen wie Gesundheitswesen, Fertigung, Einzelhandel, dem öffentlichen Sektor und der Hotellerie sowie Gastronomie ausgebaut. Über 72 Prozent aller Krankenhäuser in den USA betreiben Infor-Anwendungen, gleiches gilt für 19 der 20 wichtigsten Automobilzulieferer und acht der zehn wichtigsten Modemarken

„Unternehmen haben erkannt, welchen Wert es für sie hat, ihre Geschäftsanwendungen in die Cloud zu verlagern. Sie können diesen Übergang jedoch erst dann vollziehen, wenn kritische Branchenfunktionen dort abgebildet werden können. Infor hat diese maßgeschneiderten Funktionen als Standard-Cloud-Services entwickelt und kann nun wertvolle Daten über alle Unternehmensbereiche hinweg nutzen, um mit unserer KI-Plattform Coleman Predictive Analytics zu erstellen und aussagekräftige Korrelationen zu erkennen“, sagt Charles Phillips.

Infor CloudSuites sind außerdem in der Lage, künftige Innovationen problemlos zu unterstützen. Infor-Anwendungen laufen auf Public-Scale-Clouds und Open-Source-Infrastrukturen, die nicht an einen einzelnen Datenspeicher gebunden sind, und werden zu niedrigeren Kosten mit Hilfe von Commodity-Compute und Storage on Demand skaliert. Die vertikale Integration ist ein Vermächtnis des On-Premise-Computings. Moderne Anwendungen nutzen die globale Wareninfrastruktur.

Zitate

„Infor hat im Laufe der Jahre eine bemerkenswerte Entwicklung durchgemacht. Wir sind nach wie vor überzeugt vom Strategie- und Führungsteam des Unternehmens und unterstützen es dabei, die nächste Wachstumsphase zu gestalten und die Geschäftstätigkeit von Unternehmen aller Größen und Branchen weiter zu optimieren“, sagt David Dominik, Managing Director von Golden Gate Capital, seit 2002 mit Investitionen an Infor beteiligt

„Koch ist nach wie vor beeindruckt von der hochgradig skalierten, vielseitigen Technologie von Infor, sowohl als Investor als auch als Kunde der Softwarelösungen“, sagt Matt Flamini, President von KED. „Unser Vertrauen in das Infor-Team speist sich nicht nur aus der finanziellen Performance, sondern auch von den Ergebnissen, die wir bei der Implementierung von Infor-Lösungen in Koch Industries sehen.“

„Der Fokus von Infor auf Innovation und das Engagement für die Bereitstellung von Lösungen für seine Kunden unterstreicht den Erfolg der CloudSuites, die eine beispiellose Kombination aus branchenspezifischer Funktionalität und Skalierbarkeit bieten. Wir freuen uns sehr auf künftige geschäftliche Entwicklungen und weiterhin innovative neue Produkte und Funktionen“, sagt Rishi Chandna, Managing Director von Golden Gate Capital. 

„Infor hat die Partnerschaft mit Koch als Chance genutzt, in den unterschiedlichsten Branchen, in denen wir tätig sind, mit Innovationen mitzuwirken“, sagt Brett Watson, Senior Managing Director der KED. „Diese Investition ist das Ergebnis einer gemeinsamen Vision, weiterhin innovative Lösungen zu entwickeln, die Unternehmen helfen, effizienter und effektiver zu arbeiten.“

ÜBER KOCH EQUITY DEVELOPMENT, LLC (KED)

Mit ihren Büros in Wichita und London konzentriert sich die KED auf strategische Akquisitionen und branchenunabhängige Kapitalanlagen. Zu den wichtigsten abgeschlossenen Investitionen gehören solche für Getty Images, Global Medical Response, Meredith/Time Inc., Solera Holdings Inc., The ADT Corporation und Transaction Network Services. Seit 2012 hat die KED mehr als zehn Milliarden Dollar Eigenkapital in Kapitalanlagen investiert.

Seit 2003 haben die Koch-Unternehmen fast 100 Milliarden Dollar in Akquisitionen und andere Aktivitäten investiert. Mit einer Präsenz in 50 Ländern beschäftigen die Koch-Unternehmen weltweit fast 120.000 Mitarbeiter, davon rund 65.000 in den Vereinigten Staaten. Seit Januar 2009 haben die Koch-Unternehmen mehr als 1.300 Auszeichnungen für Sicherheit, Umweltfreundlichkeit, Community Stewardship, Innovation und Kundenservice erhalten.

ÜBER GOLDEN GATE CAPITAL

Golden Gate Capital ist eine in San Francisco ansässige Private-Equity-Firma mit einem verwalteten Kapital von über 15 Milliarden Dollar. Das Unternehmen blickt auf eine lange und erfolgreiche Geschichte von Investitionen in einer Vielzahl von Branchen und Transaktionstypen zurück, darunter Go-Privates, Unternehmensverkäufe und Rekapitalisierungen sowie Fremd- und öffentliche Beteiligungen. Weitere bemerkenswerte Software-Investitionen, die von Golden Gate Capital gefördert werden, sind BMC Software, Vector Solutions, NeuStar, Inc., LiveVox und 2020 Technologies. Weitere Informationen finden Sie unter www.goldengatecap.com.   

This press release shall not constitute an offer to sell or the solicitation of an offer to buy any securities, nor shall there be any sale of any securities in any state or jurisdiction in which such offer, solicitation, or sale would be unlawful prior to registration or qualification under the securities laws of any such state or jurisdiction.

Forward-Looking Statements

This press release contains forward-looking statements within the meaning of securities laws. The forward-looking statements are made in reliance upon the safe harbor provisions of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995. The words “believe,” “expect,” “anticipate,” “intend,” “plan,” “estimate,” “forecast,” “project,” “should” and similar expressions are intended to identify “forward-looking statements” within the meaning of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995. These statements are based on certain assumptions that we have made in light of our experience in the industry as well as our perceptions of historical trends, current conditions, expected future developments and other factors we believe are appropriate in these circumstances. The forward-looking statements are subject to certain risks and uncertainties that could cause our actual results to differ materially from those anticipated in the forward-looking statements; including those that are discussed under Risk Factors in documents we have filed with the U.S. Securities and Exchange Commission, including our Annual Report on Form 10-K for our fiscal year ended April 30, 2018, filed with the SEC on June 28, 2018.

Given these risks and uncertainties, you are cautioned not to place undue reliance on the forward-looking statements included in this press release. The forward-looking statements included in this press release reflect management’s opinions only as of the date hereof. We undertake no obligation to revise or publicly release the results of any revision to these forward-looking statements, whether as a result of new information, future events or otherwise. Readers should carefully review the risk factors described in our Annual Report on Form 10-K and in other documents that we file from time to time with the SEC including our Quarterly Reports on Form 10-Q.

Infor Global Solutions Deutschland AG

Infor entwickelt Business-Cloud-Software für große, mittlere und kleine Unternehmen. Mit 17.300 Angestellten und über 68.000 Kunden in mehr als 170 Ländern ist die Software von Infor auf Fortschritt programmiert. Weitere Informationen finden sich unter www.infor.de.

Zu den Kunden von Infor zählen:

- 19 der 20 größten Unternehmen der Flugzeugbranche
- 9 der 10 High-Tech-Firmen
- 18 der 25 größten US-Gesundheitsversorgungsnetzwerke
- 18 der 20 größten US-Städte
- 19 der 20 größten Automobilzulieferer
- 17 der 20 größten Industrievertriebspartner
- 15 der 20 größten Einzelhändler weltweit
- 4 der 5 größten Getränkehersteller
- 17 der 20 wichtigsten weltweit aktiven Banken
- 9 der 10 größten Hotelketten weltweit
- 8 der 10 größten Luxusmarken weltweit

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.