Neue Grafik, mehr Funktionen, weitergehende Integration: Aus LOGA/400 wird Infoniqa Payroll Lohnabrechnung als integraler Bestandteil des Human Capital Managements

(PresseBox) ( Thalheim bei Wels, )
Mit dem jetzt anstehenden Versionswechsel benennt Infoniqa gleichzeitig seine Personalabrechnungslösung um: Aus LOGA/400 wird "Infoniqa Payroll". Das aktuelle Release von Infoniqa Payroll hat aber nicht nur einen neuen Namen erhalten, auch das "Look & Feel" wurde grundlegend verändert. Infoniqa Payroll verfügt jetzt durchgängig über eine grafische Oberfläche, die nach ergonomischen Gesichtspunkten komplett neu entwickelt wurde und das Arbeiten mit der Lösung noch einfacher macht. Neben der neuen Oberfläche bietet Infoniqa Payroll weitere zahlreiche Neuerungen: So wurde die Integration zu den weiteren Infoniqa-HR-Produkten wie der Digitalen Personalakte "Infoniqa DPA" und dem plattformunabhängigen HR/HCM-Managementportal "engage!" weiter ausgebaut - ebenso wie eine flexible SAP-Schnittstelle zur Übernahme der Daten in SAP FI. Zudem unterstützt Infoniqa Payroll auch das neue ELENA-Verfahren (Elektronischer Entgeltnachweis), das zum 1. Januar 2010 zunächst mit der Arbeitgebermeldung starten wird. "Mit dem neuen Namen wollen wir auch die Positionierung von Infoniqa Deutschland noch deutlicher herausarbeiten. Denn wir verstehen uns als Lösungsanbieter, der die Anforderungen im Bereich des Human Capital Management ganzheitlich abdeckt", so Thomas Gottstein, Geschäftsführer der Infoniqa IT Solutions GmbH.

Neben dem ELENA-Verfahren wurde Infoniqa Payroll, das Mitte November an die Kunden ausgeliefert wird, an weitere gesetzliche Veränderungen angepasst. So deckt das System nun auch das Elster Verfahren 2010 für Lohnsteuerbescheinigungen und -anmeldungen sowie die Flexiblen Arbeitszeitregelungen (Flexi II) für die Übertragung von Wertkonten auf andere Arbeitgeber oder auf die gesetzliche Rentenversicherung ab.

Zudem wurde Infoniqa Payroll funktional in vielen Bereichen ausgebaut. Dazu gehört beispielsweise die Neustrukturierung der Lohnarten, die nun über flexible Datengruppen und eine historische Datenhaltung verfügen. "Mit der neuen Version zeigen wir, dass wir unsere angekündigte Strategie, Infoniqa Payroll weiter zu entwickeln und zu modernisieren, konsequent verfolgen. Wir lösen damit auch unser Versprechen gegenüber unseren Anwendern ein, für den Investitionsschutz und die Zukunftssicherheit von Infoniqa Payroll zu sorgen", so Thomas Gottstein.

Über Infoniqa IT Solutions GmbH - München/Berlin

Infoniqa IT Solutions GmbH bietet an den Standorten München und Berlin eine große Palette von Lösungen und Dienstleistungen für das strategische Personal- und das Informationsmanagement. Von München aus werden die Standardsoftware-Produkte der Infoniqa Gruppe vermarktet und betreut. Dazu gehört die Personalabrechnungslösung Infoniqa Payroll, die Digitale Personalakte auf Basis von KENDOX InfoShare und das plattformunabhängige HCM-Portal "engage!". Der Standort Berlin konzentriert sich auf Beratung und Dienstleistungen für das Dokumenten-, Workflow- und Informations- Management im SAP-Umfeld. Hier bietet Infoniqa auch eigene Lösungen wie den InvoiceWebflow oder das GDPdU-Center an, mit dem SAP-Anwender sämtliche steuerrelevanten Daten zusammenfassen und zentral auswerten können. Infoniqa IT Solutions GmbH ist die Markt- und Kundenorganisation der international tätigen Infoniqa Gruppe in Deutschland.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.