Alles bleibt, wie es ist

Geplante RZ-Fusion in Baden-Württemberg hat keine Auswirkungen auf Kunden von Infoma newsystem

(PresseBox) ( Ulm, )
Mit Blick auf den verpflichtenden Doppik-Umstieg bis 2020 und die Herausforderungen der digitalen Optimierung von Verwaltungs­prozessen unterstützen der Software-Hersteller Axians Infoma und der IT-Dienstleister KIRU Kommunale Informationsverarbeitung Reutlingen-Ulm Zweckverband die Kommunen in Baden-Württemberg in einer gemeinsamen Produkt-Strategie. Speziell auf alle Anforderungsbereiche des kommunalen Finanzwesens ausgerichtet, gewährleistet die moderne und integrative Lösung Infoma newsystem langfristige Perspektive und Sicherheit. Daran ändert auch die bevorstehende Fusion von KIRU und zwei weiteren IT-Zweckverbänden sowie der Datenzentrale Baden-Württemberg nichts.

"Für unsere und die KIRU-Kunden in Baden-Württemberg bedeutet das konkret: Alles bleibt, wie es ist", versichert Oliver Couvigny, Geschäftsführer Axians Infoma. "Die abgeschlossenen Verträge sind unverändert gültig und das Finanzwesen Infoma newsystem wird weiterhin zeitlich unbefristet angeboten, vollumfänglich unterstützt und auf Basis der Kundenanforderungen laufend weiterentwickelt. Gerade auch die Anbindung bzw. das Zusammenspiel von Infoma newsystem mit den vielfältigen Verfahren der Rechenzentren ist gegeben und wird weiterentwickelt. Dabei werden selbstverständlich die Herausforderungen der fortschreitenden Digitalisierung bzw. des eGovernments berücksichtigt."

Die seit 2014 mit dem langjährigen Partner KIRU verfolgte Strategie erweist sich als überaus erfolgreich. Zahlreiche von KIRU betreute Kommunen haben sich bereits für den Umstieg auf das Finanzwesen Infoma newsystem entschieden. Allein zum Jahresbeginn 2017 starteten 39 Kunden in den Echtbetrieb. Darüber hinaus liegen bis 2020 zahlreiche Beauftragungen und Absichtserklärungen von Mitgliedern und Kunden vor. Dabei können grundsätzlich auch Kunden in Baden-Württemberg außerhalb des KIRU-Gebiets Infoma newsystem im RZ-Betrieb einsetzen.

Über Axians
Axians unterstützt ihre Kunden - privatwirtschaftliche Unternehmen, öffentliche Einrichtungen, Netzbetreiber und Service Provider - in der gesamten digitalen Transformation ihrer Organisation. Axians bietet ein umfassendes Lösungsportfolio: Software-Lösungen, Cloud-basierte und Managed IT-Services, Datensysteme und Data Center, Unternehmensnetzwerke sowie Collaboration-Lösungen und Telekommunikationsinfrastrukturen. Axians ist eine Marke von Vinci Energies. 2016: 1,8 Milliarden Euro Umsatz // 8.000 Mitarbeiter // 210 Business Units // 18 Länder
www.axians.com

Über VINCI Energies
Netzwerke, Performance, Energieeffizienz, Daten: In einer sich ständig verändernden Welt legt VINCI Energies den Fokus auf die Implementierung neuer Technologien. Zwei Entwicklungen werden besonders unterstützt: digitale Transformation und Energiewende. Die 1.600 regional verankerten und agilen Business Units von VINCI Energies erhöhen jeden Tag die Zuverlässigkeit, Sicherheit und Effizienz von Energie-, Verkehrs- und Kommunikationsinfrastrukturen, Fabriken und Gebäuden. 2016: 10,2 Milliarden Euro Umsatz // 64.500 Mitarbeiter // 1.600 Business Units // 45 Länder
www.vinci-energies.com
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.