PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 691978 (Industrie- und Handelskammer (IHK) Region Stuttgart)
  • Industrie- und Handelskammer (IHK) Region Stuttgart
  • Jägerstraße 30
  • 70174 Stuttgart
  • http://www.stuttgart.ihk24.de

Mit dem IHK-Stipendium rund um die Welt

Vier Preisträger erhalten Förderung aus Jubiläumsstiftung

(PresseBox) (Stuttgart, ) Vier junge Nachwuchskräfte freuen sich auch in diesem Jahr über ein Auslandsstipendium der Industrie- und Handelskammer (IHK) Region Stuttgart im Wert von je 6.000 Euro. Die Preisträger sind Linda Barthel aus Urbach, Felix Horn aus Stuttgart, Christopher Klee aus Baden-Baden und Eva-Samantha Schnell aus Gerlingen. Mit dem Stipendium der Jubiläumsstiftung ermöglicht die IHK jährlich vier besonders begabten Auszubildenden, sich zwei bis sechs Monate lang im Ausland weiterzuqualifizieren.

Die Stipendiatin Linda Barthel aus Urbach absolvierte ihre Ausbildung zur Industriekauffrau bei der Schock Metallwerk GmbH in Urbach. "Das Stipendium möchte ich für einen Aufenthalt im Vertrieb unserer Tochterfirma in den USA nutzen. Zusammen mit meinem Studium der Betriebswirtschaftslehre, das ich ab Oktober 2014 berufsbegleitend beginnen werde, wird mir das ganz neue Zukunftsperspektiven eröffnen", freut sich die 24-Jährige.

Den gelernten Kaufmann im Einzelhandel Felix Horn aus Stuttgart zieht es ebenfalls in die USA. Dort wird er bei einem Zulieferer seines Ausbildungsbetriebs in der Produktentwicklung tätig sein. "Dieser Auslandsaufenthalt ist für mich eine großartige Chance, einmal die Herstellerseite kennenzulernen. Das ist auch für uns im Verkauf interessant, weil wir so ein besseres Verständnis für das Produkt entwickeln. Gleichzeitig möchte ich meine Englischkenntnisse perfektionieren", sagt Horn. Seine Ausbildung schloss der 25-Jährige bei der Bastler-Zentrale Tannert GmbH & Co. KG in Stuttgart ab.

Christopher Klee, Kaufmann für audiovisuelle Medien, derzeit wohnhaft in Baden-Baden, möchte mit Hilfe des IHK-Auslandsstipendiums in einen großen Medienbetrieb in den USA hineinschnuppern. Seine Ausbildung absolvierte er beim Südwestrundfunk Stuttgart. "Ich habe gejubelt, als ich erfahren habe, dass ich für das Stipendium ausgewählt wurde. Damit geht für mich ein großer Wunsch in Erfüllung. Ich wollte schon immer in einem Korrespondentenstudio in den USA, dem Mutterland der Medien, arbeiten", erklärt der 23-Jährige. Deshalb nutzt er das Preisgeld, um für einige Monate Erfahrungen im Ausland zu sammeln.

Eva-Samantha Schnell aus Gerlingen hat bei der Allianz Deutschland AG in Stuttgart den Beruf Kauffrau für Versicherung und Finanzen mit der Fachrichtung Finanzberatung erlernt. "Ich bin sehr glücklich darüber, dass mir die IHK mit diesem Stipendium einen Aufenthalt im Ausland ermöglicht: Bei der Allianz ist es eigentlich nicht üblich, direkt nach der Ausbildung ins Ausland zu gehen, deshalb ist das eine riesengroße Chance für mich", erklärt die Versicherungskauffrau. Ihr Ausbildungsbetrieb unterstützt das Vorhaben der 24-Jährigen und bietet ihr die Möglichkeit, für vier Monate an einem Standort in Australien oder den USA zu arbeiten.

Industrie- und Handelskammer (IHK) Region Stuttgart

Seit 1980 fördert die IHK Region Stuttgart junge Talente mit dem Auslandsstipendium ihrer Jubiläumsstiftung. Auf diese Weise wurden bis heute 99 Auslandsaufenthalte ermöglicht.

Grundvoraussetzung, die begehrte Begabtenförderung zu erhalten, sind hervorragende Prüfungsleistungen. Die Kandidaten müssen bei der Abschlussprüfung ihres IHK-Berufes mindestens 92 Punkte erreichen, dies entspricht der Note 1,4. In die Bewertung fließen ebenfalls die Beurteilung des Ausbildungsbetriebes, Fremdsprachenkenntnisse, Motivation und Persönlichkeitsbild ein.